Fuß- und Beincreme. Mit Rosskastanien-Extrakt für die Venen.

Fuß und Beincreme mit Rosskastanienextrakt, z.B. mit dem Thermomix gemacht

 

Eine Wohltat für Füße und Beine mit Venenleiden ist der Wirkstoff "Rosskastanien-Extrakt". Dieser ist z.B. auch in Venostasin enthalten. Das gibt es in Tablettenform, aber auch in Creme. Mir hat dieser Wirkstoff bereits geholfen - es fing im vorletzten Winter an, dass ich juckende Schienbeine hatte. Ich dachte aufgrund der trockenen Haut. Es zog sich aber über den Winter zum heißen Sommer und bis zum nächsten Winter und es juckte weiter. Mal mehr, mal weniger. Ich cremte und cremte mit allem, was ich so bisher gemixt hatte. Irgendwann cremte ich auch mit freiverkäuflichen Kortisoncremes. Aber es hörte nicht auf. Irgendwann in diesem Frühjahr las ich, dass Rosskastanienextrakt helfen würde und fing an, meine Beine mit einer solchen Salbe einzucremen und zack, 5 Tage später hatte das Jucken ein Ende - genauso, wie ich es gelesen hatte. Wer also ein Problem mit juckenden Schienbeinen hat, welches nicht auf trockene Winter-Heizungsluft zurückzuführen ist: versucht es mal hiermit! Seit dem creme ich meine Beine nur noch damit ein und weil ich ja gerne alles selber mache, mache ich diese Creme natürlich jetzt auch selber! Ist übrigens auch super als Fußcreme nach einem Fußpeeling!

 

 

Alle Zutaten, die ich verwendet habe, sind verlinkt - einfach anklicken.

 

30 g Lamecreme

50 g Mandelöl

20 g Sheabutter

5 Min/70 °C/Stufe 1

 

150 g Pfefferminzhydrolat

25 g Rosskastanienextrakt

25 Tropfen Pfefferminzöl

10 Tropfen Biokons

3 Min./Stufe 4, vom Rand schieben

30 Sek./Stufe 7

 

In eine große oder 2 kleine Cremedosen füllen.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Top Rezept: Bestes Putzspray. Alleskönner. (mehr Infos....)

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

 

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Selbst gemachte Creme für Beine und Füße bei Venenleiden, müden und schweren Beinen, juckenden Schienbeinen, mit Rosskastanien Extrakt, z.B mit dem Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Sonja (Montag, 12 August 2019 21:12)

    Hallo, wie lange ist es haltbar und muss das Produkt gekühlt werden? Ich suche ein kosmetisches Rezept was ca 8 Wochen haltbar ist und nicht gekühlt werden muss.

  • #2

    Amelie (Montag, 12 August 2019 23:57)

    Hallo Sonja,

    wozu brauchst du es denn?

    LG Amelie

  • #3

    Sonja (Dienstag, 13 August 2019 07:33)

    Für einen Adventskalender �

  • #4

    Amelie (Dienstag, 13 August 2019 13:09)

    Hallo Sonja,

    da kann ich uneingeschränkt diese Haarseife empfehlen:

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/express-haarseife/

    Dazu passt dieser feste Conditioner:

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/2016/09/09/fester-conditioner-super-haarkur-perfekt-f%C3%BCr-strohige-splissige-haare/

    Alternativ auch ein sehr geliebtes Produkt dieser Fußbalsam (auch als Lippenbalsam zu verwenden)

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/2017/06/29/fu%C3%9Fbalsam-sofort-weiche-f%C3%BC%C3%9Fe/



    Liebe Grüße Amelie

  • #5

    Sonja (Dienstag, 13 August 2019 15:07)

    Vielen Dank