Bratwurstklößchen-Suppe. Lecker!

Rezept für Bratwurstklößchen Suppe

 

Heute Vormittag bekam ich einen Anruf aus der Schule - Kind krank, bitte abholen. Ich natürlich sofort los - und dann stand er da, mit Schüttelfrost und Kopfschmerzen und musste ganz dringend ins Bett mit Wärmflasche und sich ausruhen. Das arme Hascherl. Ich kann das ja nicht gut mit ansehen, wenn´s meinen Jungs nicht gut geht. Ob ich heute Mittag etwas ganz Leckeres für ihn kochen könnte - und natürlich konnte ich das. Herausgekommen ist eine leckere Suppe mit Kartoffeln, Möhren und Paprika mit Klößchen, die ich aus vegetarischen Bratwürstchen gemacht habe. "Mama, die ist wirklich lecker" kam heute mittag in einem noch etwas leidigen Ton, aber siehe da - am Nachmittag war das Kind schon wieder viel besser drauf. Morgen noch einen Tag zu Hause und dann ist der Anflug von Grippe hoffentlich überstanden. Und hoffentlich stecken wir anderen uns nicht an. Weihnachten möchte ja keiner krank im Bett liegen...

 

Hier kommt das Rezept:

2 Zwiebeln

5 Sek/Stufe 5

 

25 g Öl zugeben

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

2 rote Paprikaschoten gewürfelt zugeben sowie

2 Möhren in mundgerechten Stücken

1 TL Gemüsebrühepulver

1/2 TL Salz

600 g Kartoffeln in mundgerechten Stücken (geschält gewogen)

500 g Wasser

10 Min/Varoma/Linkslauf/Stufe 1/ohne Messbecher

10 Min/Varoma/Linkslauf/Rührstufe/ohne Messbecher

 

Derweil ca. 250 g vegetarische oder vegane Bratwürstchen (ich habe "vegetarische Mühlen Bratwurst genommen) in Stücke schneiden und aus den Stücken kleine Klöße formen. Diese in der Pfanne mit Öl anbraten.

 

Wer echtes Fleisch isst, der kann auch das Brät aus ca. 250 g ungebrühten Würstchen zu Klößen formen und das anbraten.

 

150 g Schmand oder Creme Vega in die Suppe geben sowie

1 TL 8-Kräuter-Mischung

Bratwurstklößchen

mit dem Spatel durchrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

 

Ca. 4 Portionen.

 

 

 Weihnachtsgeschenke aus dem Thermomix (hier klicken) 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Leckere deftige Suppe mit Bratwurst Klößchen, Kartoffeln, Möhren, Schmand, Paprika, vegetarische und vegane Version im Rezept aufgeführt, z.B. aus dem Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Anna (Freitag, 21 Dezember 2018 00:14)

    Liebe Amelie,
    mal eine ganz allgemeine Frage�.Ich lese sehr gerne deine Texte online, beim Kochen mag ich Rezepte aber gerne analog. :) Gibts eine einfache Möglichkeit, die Rezepte (evtl. in knapper Form) auszudrucken oder ist das nicht erlaubt? So oft möchte ich eins deiner Rezept nachkochen, aber ... Browser zu - aus dem Sinn...�

  • #2

    Amelie (Freitag, 21 Dezember 2018 10:22)

    Hallo Anna,

    das würde ich total gerne zur Verfügung stellen - allerdings bin ich hier auf das Know-How von anderen angewiesen, die mir diese Print-Funktion programmieren. Ich habe das schon weitergegeben, kann aber nicht sagen, wann es tatsächlich endlich soweit ist.

    Bis dahin geht nur ausdrucken über Copy&Paste in eine Worddatei, die du dann ausdruckst.

    Oder du speicherst dir die Rezept-Bilder auf Pinterest ab, dann hast du da die gesammelten Rezepte auf einen Blick, die du schon immer mal nachmachen wolltest und vergisst nichts.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter!

    LG Amelie

  • #3

    Steffi (Freitag, 21 Dezember 2018 13:20)

    Huhu, ich schau viel auf deine Seite und heute gab es auch dieses leckere Rezept.... War wiedermal lecker �. Ich fotografier mir die Rezepte im übrigen mit Screenshots ab und hab sie somit in meinem Ordner. Vielen Dank nochmal für die einfallreichen Rezepte, sie erleichtern mir oft den Alltag... Da ich leider nicht sehr kreativ bin, wie du. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr... Hoffe du machst nächstes Jahr weiter so �

  • #4

    Anna (Freitag, 21 Dezember 2018 16:34)

    Lieben Dank für deine Mühe :) Dann werd ich mal Word bemühen bis es eines Tages soweit ist :) Schöne Feiertage schon einmal!

  • #5

    Janina (Samstag, 09 März 2019 08:55)

    Auch dieses Rezept war wieder sehr sehr lecker. Bei uns gab es Mettklößchen aus echten Mett dazu. Auch mein Mann war begeistert.

  • #6

    Birgit (Freitag, 02 August 2019 19:08)

    Hey, auch im Sommer ein leckeres Essen. Ich habe Geflügelbratwurst einfach in Scheiben geschnitten und angebraten. Wird bestimmt wieder gekocht! Danke dafür.

  • #7

    Katharina (Montag, 21 Oktober 2019 19:23)

    Hallo,
    Ich würde gerne wissen warum da 2x hintereinander 10 min varoma st 1 steht. Da kann man doch gleich 20 min. Machen oder?

  • #8

    Amelie (Montag, 21 Oktober 2019 20:14)

    Hallo Katharina,

    nochmal ganz genau lesen, was da wirklich steht:
    10 Min/Varoma/Linkslauf/Stufe 1/ohne Messbecher
    10 Min/Varoma/Linkslauf/Rührstufe/ohne Messbecher

    Wo ist der Unterschied? Genau, in der Stufe! Wenn du zuerst auf Rührstufe machst, hakt dein Messer ständig fest. Und es holpert und hört sich gar nicht gut an und rührt nicht richtig. Wenn du im zweiten Teil Stufe 1 machst, hast du am Ende Kartoffelpüree, weil die Stufe zu stark ist.

    Und deswegen steht das da so wie es steht. Hat alles seine Richtigkeit. ;-)

    Liebe Grüße Amelie