Anti-Juckreiz-Creme. Bei Mückenstichen.

Anti-Juckreiz-Creme bei Mückenstichen, Bremsenstichen, Gnitzen, Brenneseln etc, selbst gemacht, z.B. aus dem Thermomix, vegan

Wir haben so ganz fiese kleine Mücken. Gnitzen. Diese blutsaugenden Mini-Monster attackieren einen hier bei uns seit diesem super Sommerwetter jeden Abend. Sie kommen im Schwarm und entweder man flüchtet oder man ist Opfer. Da hilft auch Nichts, was normale Mücken abschreckt. Wenigstens kommen sie nicht durchs Fenster, sondern bleiben draußen...

 

Als letzte Woche unsere 3 Schafe geschert wurden und wir nicht flüchten konnten, sind sie über uns hergefallen. Ich sah aus - meine Stirn, meine Hände - so zerstochen war ich schon lange nicht mehr. Und wie das juckte - und das tut es teilweise immer noch...

 

Ich hatte diese Creme schon vor ein paar Wochen gemixt, weil ich etwas haben wollte, falls die Kinder über Mückenstiche klagen. Tja, nun war ich es, die sie brauchte! Ich habe sie mir immer auf die Stirn gecremt, sobald das Jucken anfing - es hat sofort geholfen. Die Stiche auf der Stirn sind inzwischen komplett verschwunden, die auf der Hand creme ich gelegentlich noch wieder ein. Und es werden diesen Sommer sicherlich noch einige Gnitzenstiche dazukommen... 

 

Die Idee für diese Creme hatte ich im Winter, als der Jüngste schon von einer einzelnen Mücke heimgesucht wurde und er immer nach Creme fragte. Bei meinen Recherchen, welche ätherischen Öle gegen Juckreiz helfen würden, bin ich dann auf die Kombi von 3 Ölen gestoßen und was soll ich sagen, es funktioniert wirklich gut!

 

Hilft übrigens auch sofort, wenn man mit einer oder mehreren Brenneseln in Berührung gekommen ist. Das durfte gerade jüngst mein kleiner Sohn testen, der leider unfreiwillig mit seinem Fahrrad in ein riesiges Brennesel-Gestrüpp gefahren ist. Er kam weinend zu mir und als ich ihm seine Beine komplett mit der Creme einschmierte, hörte er sofort auf zu weinen und strahlte mich an: "Mama, ich merke richtig, wie die Creme das Brennen wegmacht."  <3  

Die Zutaten sind verlinkt.

 

 

25 g Lamecreme

40 g Mandelöl

100 g Kokosöl (Supermarkt, Bioabteilung)

5 Min./70 °C/Stufe 1

 

150 g Hamameliswasser (regeneriert die Haut)

80 Tropfen ätherisches Nelkenöl

50 Tropfen ätherisches Öl römische Kamille

50 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl

einige Tropfen Biokons**

3 Min/Stufe 5, ggf. vom Rand schieben

 

Die Konsistenz ist wie eine richtige klassische Creme, wenn es noch stückig ist, nochmal weiter mixen.

 

In ein großes oder mehrere kleine Schraubgläser füllen.

 

**20 Tropfen auf 100 ml konserviert ca. 8 Monate

10 Tropfen auf 100 ml konserviert ca. 4 Monate

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    ute (Mittwoch, 30 Mai 2018 17:17)

    Kann man auch eine andere Kamille verwenden. Das Öl ist ja schon sehr teuer.

    Wieviel ml hat so ein Fläschchen?

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 30 Mai 2018 18:11)

    Hallo Ute,

    römisch Kamille ist eines der hochwertigsten ätherischen Öle, die es gibt - daher ist es so teuer. Es hat eine sehr beruhigende Wirkung, wie kein anderes ätherisches Öl. Wenn du es austauschst, weiß ich nicht, ob die Creme dann wirklich noch „Wunder“ bewirkt.
    Du kannst es ab 1 ml kaufen - das sind ca 20-25 Tropfen. Dann würde ich die kleinste Flasche kaufen und nur das halbe Rezept machen. Ggf muss man mit dem Spatel dann öfter vom Rand schieben, damit es zu Schluss richtig cremig wird. LG Amelie

  • #3

    Nicola (Donnerstag, 31 Mai 2018 10:21)

    Hallo Amelie, diese Crème muss ich dringend mixen,da mein Sohn auf seiner Klassenreise 70 Gnitzenstiche kassiert hat,die immer noch jucken.
    Bei dem Nelkenöl gibt es Nelkenblätteröl oder Nelkenblütenöl? Welches hast du benutzt?
    Und eine andere Frage hätte ich noch: ich hab im Keller noch eine Flasche von Jean Pütz stehen. Ist das das gleiche wie Biokons ?
    Danke für deine tollen Rezepte und einen schönen Sommer.
    Liebe Grüße Nicola

  • #4

    Amelie (Donnerstag, 31 Mai 2018 11:59)

    Hallo Nicola,

    ich habe Nelkenblätteröl.

    Jean Pütz hat verschiedene Rohstoffe - da müsste noch mehr drauf stehen, was es ist LG Amelie

  • #5

    Nicola (Donnerstag, 31 Mai 2018 13:23)

    Hallo Amelie, das Produkt von Jean Pütz ist Betain. Hab ich vergessen mit rein zu schreiben. Sorry!
    Lg Nicola

  • #6

    Amelie (Donnerstag, 31 Mai 2018 17:34)

    Hallo Nicole,

    Betain ist ein Tensid, damit kannst du Shampoo ganz toll selber machen und großartigen Duschschaum. (benutze ich nur noch)

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/shampoo-selbst-gemacht/

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/duschschaum-selbst-gemacht/

    LG Amelie

  • #7

    Sandra (Samstag, 16 Juni 2018 21:37)

    Super Creme, durch die pfefferminze gibt es eine super kühlung.
    Habe aber auch kein anderes Ergebnis erwartet. Deine Sachen sind immer gut.