Knete. Selbst gemacht.

Knete selbst gemacht aus dem Thermomix.

 

Dinge für Kinder im Thermomix selber zu machen, finde ich großartig. Gerade Knete lässt sich auf viele unterschiedliche Arten machen und die Kinder können zuschauen, wie Knete entsteht.

 

Ich finde es toll, dass man den Kleinen schon ein wenig Bewusstsein dadurch mitgeben kann, dass man mit etwas Kreativität Dinge selber machen kann und nicht immer alles kaufen muss. Zumal sie mithelfen können und das ein ganz anderes Gefühl vermittelt, als immer nur fertige Dinge zu konsumieren. Ihr wisst was ich meine. ;-)

20 g Öl
250 g Wasser
3 min/ 90 °/ St. 1

5 g Zitronensäure (steht bei den Backsachen)
100 g Salz
200 g Mehl
15 Sek / St.4

 

Die Knete nun aufteilen und die jeweiligen Stücke mit Lebensmittelfarbe (z.B. Dr. Oetker, bei den Backsachen) zurück in den Thermomix geben.

15 Sek / St. 4

 

Die Knete in einer Tupperschüssel aufbewahren, damit sie nicht austrocknet. 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Bade-Roulade. Für ein entspanntes Schaumbad. mehr Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 27
  • #1

    Ella (Freitag, 19 Mai 2017 10:06)

    Liebe Amelie,

    wie lagerst du deine Knete? Dieses Rezept ist genial und produziert genau die Konsistenz, wie wir sie mögen. Ich lagere die Knete dann in diesen kleinen oder etwas größeren Dosen der bekannten Knete-Marke, allerdings wird die Knete dann nach einigen Tagen richtig klebrig und matschig.
    Jetzt habe ich gelesen, man sollte/kann die Knete auch im Kühlschrank lagern oder in Frischhaltefolie in einer Dose. Außerdem sollte man wohl den Teig mind. 15 min kneten, damit der Klebereiweiß (??) das komplette Wasser des Teigs aufnimmt und es hinterher nicht zu dieser Konsistenzveränderung kommt.

    Tja, wie machst du das? =)

    Vielen lieben Dank für die Antwort!
    Ella

  • #2

    Amelie (Sonntag, 21 Mai 2017 21:31)

    Hallo Ella,

    hast du schonmal versucht einfach nochmal ein wenig Mehl unterzumischen, um die alte Konsistenz wieder zu haben?

    Ich habe Knete nie lange aufbewahrt, weil die Jungs damit immer so steil gegangen sind, dass sie überall auf dem Boden verteilt war oder irgendwann alle Farben zusammengemischt waren. Dann war der Knet-Hype meist auch für ein paar Wochen wieder um, bis sie sich dann wieder Knete gewünscht haben.

    Ansonsten würde ich immer den Kühlschrank empfehlen.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #3

    Ella (Freitag, 16 Februar 2018 15:46)

    Hallo Amelie, nachdem ich nun seit dem letzten Post alles mögliche ausprobiert habe, bin ich immer noch nicht weiter gekommen in der Lagerung meiner Knete. Ich habe aber eine interessante Beobachtung gemacht: wenn ich die Knete in exakter Weise bei meiner Mutter mit ihren Zutaten vor Ort mache, gelingt sie perfekt und hält und hält und hält...
    Ich bin weiter auf der Suche nach dem entscheidenden Faktor

  • #4

    Nina (Sonntag, 01 April 2018 15:57)

    Hallo Ella, ich benutze zur Aufbewahrung der Knete Lock und Lock Dosen mit Schraubverschluß (andere Luftdichte Dosen tun es sicherlich auch). Die Knete ist immer super weich, die Kinder lieben Sie.

  • #5

    Sabrina (Sonntag, 18 November 2018 22:50)

    Ich bin gerade auf den beitrag aufmerksam geworden. Wollte die knete gern machen aber mein sohn stopft sich alles in den mund.ist die knete unbedenklich?kenn diese säure nicht.. danke schonmal

  • #6

    Amelie (Sonntag, 18 November 2018 23:13)

    Hallo Sabrina,

    die Zitronensäure ist die, die man in Marmelade auch rein macht. Also unbedenklich - ebenso wie die anderen Zutaten.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #7

    Ella (Montag, 04 März 2019 03:17)

    Hallo Amelie,

    nun habe ich - denke ich - den entscheidenden Faktor (zumindest für mich) gefunden! *Heureka!*
    Wenn ich die Knete mit der kristallinen Zitronensäure zubereite, dann gelingt sie perfekt.
    Wenn ich eine andere Art Zitronensäure verwende, wird sie nach einer gewissen Lagerzeit matschig.
    Vielleicht hilft dieser Tipp anderen.

    Liebe Grüße
    Ella
    P.S.: Ich komme immer wieder gerne auf deinen blog zurück und danke dir, für die viele, viele Arbeit, die du dir damit machst!!! <3

  • #8

    K (Sonntag, 18 August 2019 13:21)

    Wir machen die Knete regelmäßig im Kindergarten und haben festgestellt das es mit Jodsalz schnell klebrig wird. Das ganz billige einfache Salz eignet sich am Besten.

  • #9

    Morlen (Samstag, 07 September 2019 12:42)

    Ich habe die Knete gerade zum ersten Mal gemacht - sie wird das Geburtstagsgeschenk für die Freundin meiner Tochter. Die Konsistenz ist toll! Danke für das Rezept!

  • #10

    Amelie (Samstag, 07 September 2019 12:48)

    Hallo Morlen,

    das freut mich sehr!!

    LG Amelie

  • #11

    Daniela (Freitag, 18 Oktober 2019 17:05)

    Ich bin absolut KEIN Knet-Fan, aber diese Knete ist mega toll. Die Konsistens wie wirklich gekauft, Preis/Leistung top und schnell gemacht. Zutaten habe ich auch immer da zum Spielspaß. Das Abkühlen dauert nur ein bisschen :-/ Würde ich nun jeder Zeit wieder machen. Vielen lieben Dank dafür :-)

  • #12

    Natascha (Samstag, 02 November 2019 13:08)

    Hallo, ich habe vor ein paar Tagen ie Knete aus deinem Buch gemacht. In Tupperware ist sie nun sejr klebrig. Habe mehl untermischt aber es bringt nix. Hast du noch einen Tipp?

  • #13

    Amelie (Samstag, 02 November 2019 14:26)

    Hallo Natascha,

    mmmhhh... das weiß ich jetzt nicht so genau, warum das jetzt passiert ist. Was ist, wenn du noch etwas Salz zugibst? Oder mal eine Runde in den Kühlschrank geben.

    LG Amelie

  • #14

    Amelie (Montag, 04 November 2019 09:41)

    Hallo Natascha,

    eine andere Leserin hat das gleiche Problem gehabt - aber nur bei 1 Farbe. Es kann jetzt entweder daran liegen, dass du zuviel Farbe genommen hast (dann stimmt ggf. das Mischungsverhältnis von trockenen zu feuchten Zutaten nicht mehr). Aber ich könnte mir auch vorstellen, dass es zu lange gemixt wurde. Es kann sein, dass die enthaltene Stärke im Mehl ihre Struktur verändert, wenn zu lange gemixt wird. D.h. wenn man also mit dem Farbergebnis nicht so zufrieden ist und dann einfach noch mehr Farbe zugibt und dann nochmal kräftig mixt, kann es sein, dass es "übermixt" ist und es deshalb am nächsten Tag total klebrig ist. Das ist jetzt meine bisherige Theorie. Falls du das hier noch liest und es bestätigen kannst, dass du länger als angegeben gemixt hast, würde ich mich über ein kurzes Feedback freuen, denn so kann ich die Fehlerquelle weitergeben, sollte noch jemand anderes das gleiche Problem haben.

    Viele Grüße Amelie

  • #15

    Elisa (Freitag, 10 Januar 2020 14:50)

    Kann man dazu diese Lebensmittelfarbe auf zuckerbasis nehmen die in den Tuben ist? (von Ruf)

  • #16

    Amelie (Freitag, 10 Januar 2020 16:23)

    Huhu,

    ich kenne die Farbe nicht aus der Praxis, da du aber damit ja Fondant und Co einfärben kannst, gehe ich davon aus, dass es klappt.

    LG Amelie

  • #17

    Nicole (Dienstag, 14 Januar 2020 21:38)

    Hallo!
    Ich möchte gern dein Rezept ausprobieren. Verrätst du noch, welche Farben du verwendet hast?
    Danke und LG Nicole

  • #18

    Amelie (Dienstag, 14 Januar 2020 22:20)

    Huhu,

    inzwischen nehme ich Wilton Gelfarbe.

    LG Amelie

  • #19

    Nicole (Mittwoch, 15 Januar 2020 10:07)

    Danke dir!

  • #20

    Anna (Dienstag, 21 Januar 2020 10:50)

    Einfach spitze! Da meine Kleine noch ab und zu Sachen in den Mund stopft, hab ich diese Knete genau nach dem Rezept hergestellt—> PERFEKT!!
    Danke dafür!!

  • #21

    Christina (Samstag, 28 März 2020 19:42)

    Die Knete ist einfach perfekt! Meine Große liebt es damit zu spielen und die Kleine nimmt sie in den Mund :-)
    Super als Beschäftigung während der Corona-Ferien!!!
    Danke für dieses geniale Rezept!

  • #22

    swantje (Montag, 30 März 2020 10:23)

    hallo ich habe das Rezept gefunden. geht es auch ohne Zitronen Säure? die habe ich gerade nicht DE

  • #23

    Amelie (Montag, 30 März 2020 10:55)

    Hallo Swantje,

    ja und nein - nach kurzer Zeit wird die Knete nämlich klebrig und kann nicht mehr verwendet werden.

    LG Amelie

  • #24

    Tracy (Freitag, 22 Mai 2020 10:25)

    Hi Amelie,

    Ich habe deine Knete nun zum 3. Mal gemacht und sie ist jedes mal der Hammer! Egal ob für meine Tochter oder als Geschenk für andere Kinder, die kommt immer gut an und ist super schnell gemacht!

    Habe sie diesmal versehentlich mit etwas zu viel Öl und Wasser gemacht, aber die Konsistenz ist immer noch super!

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    LG, Tracy:)

  • #25

    Caro (Mittwoch, 10 Juni 2020 10:36)

    Hallo Amelie,
    ist es egal, welches Mehl verwendet wird? Ich hab nämlich nur noch einen Rest Weizenmehl Typ 405, hätte aber noch Roggenmehl und Weizenmehl Vollkorn...
    Lieben Dank,
    Caro

  • #26

    Amelie (Mittwoch, 10 Juni 2020 11:01)

    Hallo Caro,

    es sollte schon ein Auszugsmehl sein wie 405 oder 550, notfalls auch 630.

    Mit Roggenmehl oder Vollkornmehl wird es weniger elastisch sein.

    LG Amelie

  • #27

    Caro (Mittwoch, 10 Juni 2020 16:39)

    Danke für die schnelle Antwort! :-)