Spüli. Selbst gemacht. Mit Essig und Zitrone.

Spüli selber machen, pril selber machen, spüli thermomix, spülmittel selber machen thermomix, pril selber machen thermomix

Mein Spüli war leer, genauso die Alepposeife, aus der ich das letzte Spüli gemacht hatte. Im Schrank stand noch flüssige Basis-Seife "Organic Castile Soap Base" von BiOrigins. Warum nicht mal eine neue Spüli-Rezeptur testen?

300 g Castile Soap Base von biOrganics (gewonnen aus Kokosöl und Sonnenblumenöl, milder PH Wert, 1 kg ca. 12 Euro bei Amazon)

50 g Essig

80 g Wasser

1 TL Zitronensaft

20 Tropfen Duftöl "Blumenwiese"

20 Sek / St. 1-2

 

2 TL Johannisbrotkernmehl, zum Andicken, weil es mir sonst zu flüssig ist und man so viel verbraucht.

4,5 min / 60° / St. 1

 

In eine leere Spüliflasche geben und wie normales Spülmittel verwenden. Natürlich ist es nicht 100% so, wie gekauftes Spüli, aber dafür, dass man keine Chemie verwendet, funktioniert es super.

 

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder andere tolle Sachen aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Etikettenentferner. Bei hartnäckigen Kleberesten. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Hana (Sonntag, 26 Juni 2016 21:50)

    Hallo ich finde einfach im Internet das castile soap Base nicht günstig . Kannst du die Seite bitte Posten ? Weil die seife herzustellen ist sonst sehr teuer. Macht kein Sinn es herzustellen.

  • #2

    Amelie (Sonntag, 26 Juni 2016 22:25)

    Guck mal im Menüpunkt "wo kaufe ich was" bei Seifenbasis. Da ist die Seife verlinkt.

  • #3

    Sandy (Mittwoch, 01 März 2017 21:12)

    Wie sieht es mit der Konservierung aus, da du ja Wasser hinzu gefügt hast sollte doch man konservieren wegen der Verkeimung?!

  • #4

    Amelie (Freitag, 03 März 2017 09:46)

    Hallo Sandy,

    Essig wirkt keimtötend, daher braucht man keinen weiteren Konservierer.

    LG Amelie

  • #5

    Beate (Sonntag, 18 Juni 2017 16:11)

    Reinigt super. Jedoch bildet sich bei mir ein schmieriger Seifenfilm, aber nur wenn ich zuviel davon nehme �

  • #6

    Julia (Donnerstag, 20 Juli 2017 10:24)

    Eine tolle Idee, aber wenn die angegebene Basisseife aus Palmöl (Kokosöl) hergestellt ist, ist die Nachhaltigkeit doch eher schlecht. Schließlich werden für den Anbau der Palmen unendlich viele Hektar Regenwald abgeholzt. :-((

  • #7

    Amelie (Donnerstag, 20 Juli 2017 11:49)

    Hallo Julia. Da muss ich dich korrigieren. Kokosöl und Palmöl sind 2 verschiedene Dinge und werden nicht aus der gleichen Palme gewonnen. Kann man hier sehr gut nachlesen: http://www.foodnav.de/magazin/produkte-magazin/367-unterschiede-zwischen-palmoel-palmkernoel-kokosoel-kokosfett.html

    Liebe Grüße Amelie