Rasiercreme. Selbst gemacht.

Rasiercreme selber gemacht mit Sheabutter aus dem Thermomix vegan

UPDATE 01.02.2017: Rezept minimal angepasst für ein besseres und stabileres Ergebnis!

 

Sagt mein Mann neulich zu mir: "Mein Rasierschaum ist leer. Machst mir neuen?" Äh jein. Rasierschaum kann ich nicht, höchstens Rasiercreme. 

 

Die erste Rasiercreme habe ich mit Kokosöl gemacht. Die flog nach dem ersten Rasierversuch direkt in den Mülleimer. Da hätte sich mein Mann auch direkt mit Kokosöl eincremen können vor der Rasur... Er kaufte sich direkt wieder Rasierschaum. 

 

Nun war aber mein Ehrgeiz gepackt, etwas hinzukriegen, was vielleicht nicht wie Rasierschaum ist, aber eben wie Rasiercreme, die mein Mann auch benutzen würde. Gestern morgen dann der Testlauf. Ich glaube, er war etwas irritiert, dass ich ihm beim Rasieren so sehr auf die Finger schaute....

UPDATE! 01.02.2017...meine erste Rasiercreme fand er gut. Nun habe ich mein Rezept verbessert und ich habe den Ritterschlag erhalten - er sagt, nun ist die Rasiercreme perfekt! :-))) 

 

Ich habe das Rezept verbessert - die Creme ist nun stabiler als vorher und wird nun auch etwas anders angewendet.

 

50 g Seife (Sorte nach Wunsch)

20 Sek / St. 10, runterschieben

 

70 g Wasser dazugeben

7 min / 100 ° / St. 1

 

80 g Sheabutter zugeben sowie

40 g Traubenkernöl oder Mandelöl

2,5 min / 70° / St. 1

 

70 g Glycerin 

auf Wunsch ein paar Tropfen ätherisches Öl für den Duft (hab ich weggelassen)

5 Sek / St. 4

 

Den Mixtopf mit Inhalt 1,5 Std. in den Kühlschrank stellen. Danach die Puddingmasse etwas mit einem Löffel zerkleinern, damit das Messer wieder frei ist und anschließend

5 Sek / St. 4 klein machen

 

Schmetterling fest einsetzen

3 min / St. 4 / ohne Messbecher aufschlagen.

 

Die Rasiercreme in ein Schraubglas füllen und über Nacht im Badezimmer fester werden lassen. Die Creme ist von der Konsistenz jetzt wie ein fester Schaum. 

 

Anwendung:

 

1 TL von der Rasiercreme aus dem Schraubglas entnehmen und in eine Schale geben. Mit dem angefeuchteten Pinsel die Creme in der Schale aufschlagen, bis es eine richtige cremige Konsistenz ist. Nicht zu viel Wasser verwenden, sonst ist es zu flüssig und es läuft beim Rasieren das Gesicht herunter. Im Gesicht verteilen, ggf. noch etwas mehr aufnehmen und wie gewohnt rasieren.

 

Zur Haltbarkeit: Da kein Konservierer verwendet wurde, ist es entsprechend so lange haltbar, wie die Sheabutter haltbar ist (siehe Packungsangabe) Es muss nicht im Kühlschrank gelagert werden, sollte aber auch nicht in der Sonne stehen. Der Badezimmerschrank sollte perfekt sein. Es sollte ein Gefäß mit Deckel sein, damit die Creme nicht austrocknet.

 

Anschließend kann man dieses After Shave mit Aloe Vera benutzen

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Hausmittelchen aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Hustensaft. Selbst gemacht. Auch gegen Halsschmerzen. mehr Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Nina (Dienstag, 12 April 2016)

    Mein Mann benutzt nur Rasiergel, wie könnte ich denn so eine Konsistenz hingekommen? Er verteilt es mit den Händen, denke mal die Creme ist zufest oder?
    LG Nina

  • #2

    Amelie (Dienstag, 12 April 2016 09:23)

    Hallo Nina! Die Creme ist fest, ja. Da geht man mit dem feuchten Pinsel rein und schäumt die Creme quasi auf, damit sie an den Pinsel kommt. Wenn man die Anteile der verschiedenen Zutaten erhöht und manche verringert, dann landet man irgendwann bei etwas ähnlichem wie dem Dusch-Smoothie, der trotzdem noch härter als das Original sein wird, weil die Sheabutter ja hart ist. Um eine Gel-Konsistenz hinzukriegen, muss man andere Zutaten verwenden. Aber wäre auf jeden Fall mal einen Gedankengang wert. ;-) LG Amelie

    LG Amelie

  • #3

    Julia (Sonntag, 11 Dezember 2016 09:15)

    Hi. Meinst du das die Creme als Geschenk gut ist? Also für Frauen unter der Dusche gut anwendbar oder brauch die Creme ne Weile bis sie weich wird? LG Julia

  • #4

    Amelie (Montag, 12 Dezember 2016 08:36)

    Hallo Julia, man geht mit dem angefeuchteten Pinsel in das Schraubglas und nimmt dadurch die Creme auf, die man dann verteilt mit dem Pinsel. Anders wird es eher schwierig sie aus dem Glas zu bekommen. Wenn man so vorgeht, kann man sie auch als Frau unter der Dusche verwenden. LG Amelie

  • #5

    Viviana (Montag, 19 Dezember 2016 11:15)

    Hallo Amelie,

    ich habe die Rasiercreme für meinen Freund gemacht. Gestern hat er sie ausprobiert und festgestellt dass sie leider zu flüssig ist nach dem aufschäumen. Die Creme bleibt nicht wie üblich am Messer hängen sondern tropft total runter. Habe mit der gleichen Seife (Palmolive Olive) duschsmoothies gemacht und die waren im Gegensatz zu den anderen Seifen sehr fest. Die Rasiercreme im Glas ist auch sehr fest aber wenn sie mit dem Pinsel aufgetragen wird wie oben beschrieben. Ist das bei deiner auch so? Hast du ne Idee wie ich den Effekt bekomme dass sie beim auftragen cremig ist und am Messer hängen bleibt? Sehr schade um die teuren Zutaten :-(

  • #6

    Amelie (Dienstag, 20 Dezember 2016 20:31)

    Hallo Viviana,

    da ich sie selbst nicht benutze, sondern mein Mann, war mir das als Problem bisher nicht bekannt. Aber ich denke mal über eine Verbesserung nach!

    LG amelie

  • #7

    Barbara (Montag, 27 Februar 2017 18:35)

    ...jetzt hab ich ein "Problem"...mein Mann schwört auf die "alte" Version der Rasiercreme mit 10g Glycerin...und ich weiss nicht mehr auswendig, wieviel Seife und Wasser dabei waren....Kann mir jemand helfen?

    Liebe Grüße, Barbara

  • #8

    Amelie (Montag, 27 Februar 2017 18:55)

    Hallo Barbara,

    kein Problem, ich hab das alles noch. ;-)

    Das waren 20 g Seife und 55 g Wasser.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #9

    Barbara (Montag, 27 Februar 2017 19:00)

    Oh.....DANKE!!!

  • #10

    Sandra (Montag, 20 März 2017 21:14)

    Die Rasiercreme wurde am Wochenende mit großer Begeisterung von meinem Mann selber zubereitet.
    Heute kam sie zum ersten Mal zum Einsatz und er sagte mir obwohl er eine fast neue Klinge hat, das es durch das fett/Öl sehr schwierig war zu rasieren, da die Klinge immer drüberrutschte ohne zu rasieren. Kann man die Ölmenge reduzieren und das damit verändern?
    Deine Seite ist toll und es vergeht fast kein Tag wo mein Topf Stillstand hat. Besonders deine Haarseife ist super!

  • #11

    Amelie (Montag, 20 März 2017 22:27)

    Hallo Sandra,

    dein Mann muss eine kleine Portion von der Creme in eine kleine Schüssel geben und dann mit Wasser und dem Pinsel ordentlich aufschlagen, damit es schaumig wird und den Schaum gibt er dann ins Gesicht. Macht er das so? Weil sich dann eigentlich die Seife in schönen Schaum wandelt und es dann eigentlich gar nicht mehr zu ölig/rutschig sein sollte. Man kann die Ölmenge sicherlich noch reduzieren, das habe ich bisher noch nicht ausprobieren müssen, weil mein Mann, der sonst auch immer über zu hohen Ölgehalt und Ölfilm schimpft, das so wie es jetzt ist, super findet.

    Frag ihn doch nochmal, ob er es mit dem Pinsel aufschlägt. Wenn er das macht, müsste er evtl. mehr Wasser verwenden? Oder halt wirklich die Ölmenge reduzieren.

    Hilft dir das irgendwie weiter? Das ist immer so schwer aus der Ferne zu beurteilen. Sag doch einfach nochmal bescheid. ;-)

    LG Amelie

  • #12

    Sandra (Samstag, 01 April 2017 12:50)

    Liebe Amelie,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Inzwischen sind alle Probleme beseitigt und mein Mann hat die richtige Menge gefunden......toll. Das sagt sogar er :-)
    Danke

  • #13

    Monika Büchi (Samstag, 29 April 2017 19:28)

    Hallo lieb Amelia
    He vielen Dank, dass du so tolle Rezepte preis gibts. Echt Klasse!
    Leider finde ich dein Rezept vom Rassierschaum nicht....wenn ich anklicke hat es kein Rezept.
    LG Monika