Zartbitterschokolade. Ohne Zucker. Einfach und schnell.

Selbst gemachte Schokolade, vegan, aus dem Thermomix, Schokolade aus Kakaobutter Mandeln oder Cashewkernen oder Erdnüsse selbst gemacht einfach und schnell

Ich bin bekennender Schokoladenjunkie. Ich habe die letzten 4 Wochen ohne Schokolade locker durchgehalten. Wenn sie nicht im Haus ist, brauche ich sie nicht. Sobald ich aber weiß, dass welche da ist, ist sie schon gegessen. Dadurch, dass es hier bei uns auf dem Dorf keine vegane Schokolade gibt (ich kaufe auch keine mit Spuren von Ei und Milch), wurde ich auch nicht dazu verleitet, meinen Schokoladenkonsum aufrecht zu erhalten.

 

Jetzt hab ich aber das Problem: ich weiß jetzt, wie man schnell und einfach leckerste vegane Schokolade macht. Jetzt hilft gegen meine Schokoladensucht nur noch: keine Kakaobutter und Backkakao mehr im Haus haben.... Aber bis die Kakaobutter aufgebraucht ist, werde ich wohl weiter produzieren. Zum Beispiel Zartbitterschokolade mit Erdnüssen....

45 g Cashewkerne oder ungesalzene Erdnüsse

45 g Mandeln, blanchiert

20 Sek / St. 10, runterschieben

30 Sek / St. 7, runterschieben

30 Sek / St. 6, runterschieben

30 Sek / St. 5, umfüllen

 

95 g Kakaobutter

4 min / 50° / Rührstufe

 

 

90 g Cashew/Erdnuss-Mandelmus zugeben sowie

50 g Ahornsirup

30 g Kakaopulver

30 Sek / St. 4

 

Die flüssige Schokolade in eine Form gießen, z. B. eine Schokoladen-Silikonform, und nach Belieben noch weitere Zutaten auf die Rückseite streuen. Man kann z. B. Erdnüsse nehmen, Rosinen, Cranberries, Haselnüsse - worauf man gerade Lust hat!

 

Die Schokolade nun für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen. Anschließend aus der Form nehmen. Im Kühlschrank aufbewahren.

 

Ich habe übrigens auch schon salzige Erdnüsse auf die Rückseite gegeben. Es ist schon sehr salzig, aber die Kombi salzig-süß finde ich auch sehr lecker. Ich werde demnächst mal eine Schokolade mit Chili ausprobieren.

 

Man kann übrigens auch nur 90 g Cashews/Cashewmus oder nur 90 g Erdnüsse/Erdnussmus oder nur 90 g Mandeln/Mandelmus zugeben. Ganz nach dem eigenen Geschmack. 

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Kosmetik aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Lotion. Für Hand. Für Gesicht. Für Körper. mehr Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    sabine temme (Mittwoch, 09 März 2016 19:58)

    Auch wir sind bekennende Schokophile, und am liebsten vegan und zuckerarm. Habe die Zartbitter mit Erdnüssen als erstes nachgemacht: selbst der Prototyp ein voller Erfolg, leider so schnell verzehrt, dass ich kein Foto mehr machen konnte. Vielen Dank für das tolle Rezept!

  • #2

    Katrin (Donnerstag, 10 November 2016 16:17)

    Ich habe seit kurzem einen TM31 - wir haben Ernährungstechnisch neue Herausforderungen zu bewältigen....
    Gerade habe ich das Mandelmus gemacht, um damit dann die dunkle Schokolade herzustellen.
    Den Ahornsirup musste ich ersetzen - mit Reissirup (wegen Fructoseunverträglichkeit). Jetzt steht die Schoki im Kühlschrank und wird heute Abend noch getestet :)

    Vielen Dank für die vielen Rezepte und Variationen bzw. Infos der Gäste!!!!
    Gutes gelingen!

  • #3

    Denise (Donnerstag, 17 November 2016 12:46)

    Hallo. Wie lang ist die Schokolade haltbar und muss sie zwingend im Kühlschrank aufbewahrt werden?

  • #4

    Amelie (Donnerstag, 17 November 2016 13:18)

    Hallo Denise,

    ich kann dir leider nicht sagen, ab wann die Schokolade schlecht wird. Sie ist hier immer innerhalb von wenigen Tagen aufgegessen. Aber sie wird nicht von jetzt auf gleich innerhalb weniger Tage schlecht - falls das deine Frage grob beantwortet.

    Ich würde sie kühl lagern - das muss nicht zwingend im Kühlschrank sein.

    LG amelie

  • #5

    Petra (Samstag, 10 Juni 2017)

    Hallo, das hört sich ja sehr lecker an!!! Muss ich unbedingt ausprobieren.

    Darf ich fragen, welche Silikonformen du benutzt? Habe gerade bei Amazon geschaut, aber die Auswahl ist groß...

    LG Petra

  • #6

    Anette (Dienstag, 18 Juli 2017 17:07)

    Hallo Amelie,

    gestern das erste Mal ausprobiert und sooooo lecker. Danke für deine tollen und vor allem leckeren Ideen.

  • #7

    Verena (Donnerstag, 31 August 2017 21:12)

    Hallo amelie,

    Zuerst muss ich dir sagen dass du eine spitzen Blog hast!!!!
    Kann man die Schokolade auch ganz ohne Nüsse machen? Ich bin allergisch und hab in punkto Schoki echt Probleme was zu finden wo nix drin ist daher würde ich gern selbst eine machen.

  • #8

    Amelie (Donnerstag, 31 August 2017 22:07)

    Hallo Verena,

    vielen, vielen Dank! Das freut mich sehr!! :-)

    Ja, das kannst du - ich würde dann aber weniger Ahornsirup verwenden, da es sonst auf die geringere Menge zu süß ist. Ich würde da dann höchstens die Hälfte zugeben. Und vielleicht die Kakaomenge etwas anheben. Oder so lassen. Du kannst es ja bevor du es in die Form gibst einfach mal abschmecken und ggf. noch anpassen. Viele liebe Grüße, Amelie

  • #9

    Verena (Freitag, 01 September 2017 12:46)

    Vielen Dank, das probiere ich aus.

  • #10

    Ck (Sonntag, 01 Oktober 2017 21:41)

    Hallo, geniale Schokolade! Allerdings für mich ein Tick zu viel zartbittergeschmack. Geht das Rezept auch mit weniger Kakao oder mit milchschokopulver(wenns man mit dem vegan nicht so genau nimmt;-) ? Danke

  • #11

    Sabine (Dienstag, 07 November 2017 12:50)

    Hallo Amelie, Dein Blog und Dein neues Buch ist super.
    Ich hab schon einige Rezepte ausprobiert.
    Meine Frage wäre: Kann ich die Schokolade auch mit Honig süßen?
    Herzliche Grüße
    Sabine

  • #12

    Amelie (Dienstag, 07 November 2017 15:43)

    Hallo Sabine,

    das freut mich sehr!

    Ja, du kannst den Ahornsirup auch gegen Honig tauschen!

    LG Amelie