Nasenbalsam. Mit Thymian.

Nasenbalsam bei trockenen Schleimhäuten z.B. wegen Heizungsluft und Erkältung selbst gemacht aus dem Thermomix vegan

 

Ich bin kein Winter-Fan. Ich mag keine Heizungsluft - vor allem nicht beim Schlafen. Nun hab ich seit längerem einen Schnupfen, der gepaart mit der nun trockenen Heizungsluft und der kalten Luft draußen meiner Nase so gar nicht gefällt. Ich spare euch die Details, aber trockene Schleimhäute und Schnupfen macht im Inneren der Nase kein schönes Ergebnis. 

 

Glücklicherweise habe ich vor längerer Zeit einen Thymianbalsam gemixt. Eigentlich wollte ich einen Brustbalsam ohne ätherische Öle speziell für Kinder machen und habe dafür einen Ölauszug mit Thymiantee gemacht. Kurze Zeit später fiel mir die "Apothekenumschau" in die Hände mit Infos über Nasensalben und Balsams und ich dachte: hey, dein selbst gemachter Brustbalsam ist ja auch eigentlich ein wunderbarer Nasenbalsam.

 

Nun kommt mir dieser Balsam wunderbar zugute - ich schmiere damit meine Nasenschleimhäute ein, speziell auch vor dem Schlafen gehen und habe seit einigen Tagen endlich keine Probleme mehr mit einer ausgetrockneten Nase. Mein Schnupfen klingt auch langsam wieder ab. Jetzt muss nur noch der Winter wieder weg - dann ist alles gut. ;-)

 

Hier kommt das Rezept:

Die Zutaten, die ich verwende, habe ich verlinkt.

 

25 g Thymiantee, lose, aus der Apotheke

150 g Öl (z.B. Mandelöl)

60 min / 70 °C / Stufe 1

 

Danach das Öl durch ein feinmaschiges Sieb oder Kaffeefilter abgießen und auffangen. 

 

Mixtopf spülen.

 

Thymianöl in den Mixtopf geben sowie

20 g Japanwachs (Beerenwachs)**

2,5 min / 70 °C / Stufe 1

 

In ein Marmeladenglas geben und fest werden lassen. 

 

Anwendung:

In die Nase und um die Nase schmieren. Kann auch als Brustbalsam auf die Brust aufgetragen werden.

 

Nicht bei Kleinkindern, Schwangeren und Stillenden anwenden. 

 

**Wer Bienenwachs verwenden will, der sollte bedenken, dass Bienenwachs generell höhere Verluste beim Ausgießen hat und viel am Mixtopfrand hängen bleibt. Man kann es nahezu 1:1 austauschen, ich empfehle aber, es etwas weniger zu dosieren, z.B. in diesem Fall 15 g, da es doch immer etwas fester wird, wenn man es 1:1 macht.  

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 72
  • #1

    Conny (Mittwoch, 24 Januar 2018 07:42)

    Super, diese Probleme mit der Nase kenne ich zu gut. Kann ich auch Bienenwachs verwenden?

  • #2

    Geli (Mittwoch, 24 Januar 2018 11:31)

    Wiso darf ich das bei Kleinkinder nicht verwenden??

  • #3

    Amelie (Mittwoch, 24 Januar 2018 14:52)

    Ab 3 Jahre kann man es verwenden, wenn dein Kind keine Auffälligkeiten hat (Pseudokrupp und Co. oder Allergien) Hintergrund ist der, dass der Kehlkopf noch nicht vollständig ausgereift ist. Bei starken ätherischen Ölen können Kinder darauf reagieren - muss aber nicht - kann aber. Thymian ist nicht so stark, wie beispielsweise Menthol oder Kampfer, was man bei Kindern ja generell nicht verwenden soll. Thymian darf man ab dem 3. Lebensjahr bei Kindern verwenden., sofern keine Unverträglichkeit oder eben Sachen wie Pseudokrupp etc. vorliegen.

  • #4

    Uta (Mittwoch, 24 Januar 2018 19:07)

    Hallo Amelie, mit was kann ich Japaneachs (außer mit Bienenwachs) noch ersetzen? Und in welchem Verhältnis?
    Lieben Dank schonmal!

  • #5

    Amelie (Mittwoch, 24 Januar 2018 19:55)

    Hallo Uta,

    ich kenne keine andere Alternative. Japanwachs (=Beerenwachs) und Bienenwachs kann man miteinander ersetzen - Carnaubawachs ist viel zu hart, da muss man sehr viel weniger nehmen und das Endergebnis ist meistens nicht zufriedenstellend. Andere Wachse kenne ich nicht bzw. habe ich keine Erfahrung mit.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #6

    Amelie (Mittwoch, 24 Januar 2018 19:58)

    Warum willst du es denn ersetzen?

  • #7

    Uta (Mittwoch, 24 Januar 2018 20:45)

    Ach so, Danke! Ich dachte, ich kann Kakaobutter oder Sheabutter nehmen, das hab ich noch da. Bienenwachs zwar auch, aber da nehm ich eher ungern wegen den auch schon von Dir aufgeführten „Nachteilen“ .

  • #8

    Amelie (Mittwoch, 24 Januar 2018 21:43)

    Ich glaube, Kakaobutter und Sheabutter geht evtl auch zu Lasten der Viskosität. Ich hab es nicht ausprobiert. Man müsste wahrscheinlich mehr nehmen, weil der Schmelzpunkt niedriger ist. Aber ich weiß nicht, ob es sich auch in der Nase dann so gut anfühlt. Mit Wachs ist es eben ein richtig angenehmer Balsam. Leicht, bleibt aber drauf und riecht nach Thymian.

  • #9

    Uta (Donnerstag, 25 Januar 2018 12:38)

    Lieben Dank, ich verlasse mich gern auf Deine Erfahrungen und nehme Bienenwachs. �
    Liebe Grüße

  • #10

    Steffi (Sonntag, 28 Januar 2018 15:51)

    Liebe Amelie,
    nach mehreren Tagen mit Schnupfen der Sorte "kommt er nun richtig oder geht er doch wieder weg" kam dieser Post von Dir gerade richtig. Mich hat es abgeschreckt, gerade am Sonntag meinen Thermomix eine Stunde zu blockieren, aber es hat sich gelohnt (so wie alles andere, was ich bisher von Deinem Fundus ausprobiert habe). Endlich wieder ein gutes Nasengefühl und vor allem: die Nase ist zu meiner großen Überraschung schlagartig frei und ich rieche wieder was! Geniale Ergänzung mit Deinem Hustenzucker, den ich gerade in meinen täglichen Ingwertee gebe.

    Amelie, vielen Dank, daß Du das alles mit uns teilst!
    Liebe Grüße, bin wieder mal begeistert!

  • #11

    Juli (Donnerstag, 08 Februar 2018 17:51)

    Hallo,
    leider riecht mein Nasenbalsam fast gar nicht. Es liegt wohl am Thymian. Es ist Gift grün geworden, tolle konsestenz, aber kein Geruch.

  • #12

    Amelie (Donnerstag, 08 Februar 2018 20:03)

    Hallo Juli,

    das ist ja doof! Eigentlich riecht er stark nach Thymian. Was hast du denn für welchen verwendet? Tee? Gewürzregal? Frischen (welche Menge)?

    LG Amelie

  • #13

    Kat (Donnerstag, 05 April 2018 00:08)

    Hallo Amelie,
    kann man denn auch frischen Thymian verwenden, oder muss es Tee sein?

  • #14

    Amelie (Donnerstag, 05 April 2018 07:57)

    Hallo Kat,

    du kannst auch frischen Thymian nehmen, muss dann aber mehr als 25 g sein.

    LG Amelie

  • #15

    Cornelia (Freitag, 20 April 2018 19:59)

    Kann man den Balsam auch ohne Thermomix herstellen?

  • #16

    Amelie (Samstag, 21 April 2018 07:59)

    Hallo Cornelia,

    ja, natürlich!

    25 g Thymiantee, lose, aus der Apotheke
    150 g Öl (z.B. Mandelöl)
    60 Min lang auf ganz kleiner Stufe ziehen lassen

    Danach das Öl durch ein feinmaschiges Sieb oder Kaffeefilter abgießen und auffangen.

    Wieder auf den Herd stellen, 20 g Japanwachs zugeben und wieder auf ganz kleiner Flamme erwärmen, bis das Wachs geschmolzen ist. Dabei rühren. Dann in Tigel abfüllen.

    Reinigung der benutzten Topfes/Rührlöffels: mit kochendem Wasser spülen, dann mit kochendem Wasser, Spüli und Bürste.

    Liebe Grüße Amelie

  • #17

    Claudia (Freitag, 07 September 2018 09:09)

    Guten Morgen

    Möchte mir gerne diese Öle bestellen aber Thymian gibt es so viele verschiedene welche wäre am besten? Lg

  • #18

    Amelie (Freitag, 07 September 2018 09:28)

    Hallo Claudia,

    das Thymianöl machst du ja selber. Mit Thymiantee und Mandelöl.

    Mandelöl nehme ich immer das hier von Dragonspice: https://www.mix-dich-gluecklich.de/wo-kaufe-ich-was/mandel%C3%B6l/

    Ich hoffe, ich habe dir damit weiterhelfen können?

    Liebe Grüße, Amelie

  • #19

    Claudia (Freitag, 07 September 2018 10:13)

    Danke liebes das selbst gemachte Thymian Öl kann ich dann auch bei allen deinen Rezepten verwenden? Wie stelle ich das Öl her ? Im TM?
    Lg

  • #20

    Sandra (Sonntag, 18 November 2018 12:38)

    Hallo, ich kenne das auch mit Majoran machen?
    Benutze immer Majoranbutter aus der Apotheke.
    LG Sandra

  • #21

    Amelie (Sonntag, 18 November 2018 13:41)

    Hallo Sandra,

    ja, das geht sicherlich auch.

    LG Amelie

  • #22

    Vera (Mittwoch, 21 November 2018 19:56)

    Guten Abend, ich habe letzte Woche den Nasenbalsam gemacht. Ist super geworden. Mein Schwiegersohn für den ich ihn gemacht habe war begeistert. Leider war die Creme nach drei Tagen schimmelig. Was habe ich wohl falsch gemacht? Das Glas und den Deckel habe ich mit kochendem Wasser ausgespült. Schönen Abend Vera

  • #23

    Amelie (Mittwoch, 21 November 2018 20:28)

    Hallo Vera,

    das tut mir leid - das ist eher ungewöhnlich, denn Fette werden ranzig und schimmeln eigentlich nicht. Was ich mir vorstellen könnte: hast du den Deckel direkt nach der Verwendung zugeschraubt? Dann kann sich Schwitzwasser bilden und das wiederum kann dann den Schimmel verursacht haben. Kann sowas vielleicht passiert sein?

    Liebe Grüße, Amelie

  • #24

    Vera (Mittwoch, 21 November 2018 21:05)

    Hallo Amelie, vielen Dank für die schnelle Hilfe. Ja, das könnte tatsächlich passiert sein. Also auf ein neues �. Nochmals Danke Liebe Grüße Vera

  • #25

    Heidi (Montag, 10 Dezember 2018 14:31)

    Hallo Amelie,
    erst mal: Super, Dein Blog, ich habe ihn erst vor kurzer Zeit entdeckt und schon viel hilfreiches gefunden.

    So auch Dein Thymianbalsam. Ich habe im Moment einen dicken Schnupfen, alles verstopft und so, das kennst Du sicher. Also habe ich heute morgen Dein Thymianbalsam gemacht. Da ich keinen Thymian da hatte, habe ich ganz sparsam ätherisches Öl zugegeben. Und was soll ich sagen, schon nach ein paar Minuten fing meine Nase an zu laufen, was ich als sehr wohtuend empfand, jetzt ist alles frei und ein wunderbarer Thymianduft begleitet mich. Ich bilde mir ein, dass auch mein Husten sich in dieser kurzen Zeit schon gebessert hat. Jedenfalls vielen Dank für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Heidi

  • #26

    Birgit (Mittwoch, 09 Oktober 2019 20:21)

    Hallo, wie lange ist denn der Balsam haltbar? Viele Grüße

  • #27

    Amelie (Donnerstag, 10 Oktober 2019 13:31)

    Hallo Birgit,

    der hält entsprechend der von dir verwendeten Zutaten (Öl und Wachs) - das kann irgendwann ranzig werden - man sagt so nach ca. 6 Monaten kann es passieren. Bis dahin ist der Balsam aber sicherlich aufgebraucht und der Sommer wieder da! ;-)

    LG Amelie

  • #28

    Steffi (Freitag, 15 November 2019 15:04)

    Hallo kurze Frage,kann ich anstatt Mandelöl auch anderes Öl verwenden?
    Bin soeben über deine Seite gestolpert und sehr begeistert

  • #29

    Amelie (Freitag, 15 November 2019 16:24)

    Huhu!

    Ja kannst du!

    LG Amelie

  • #30

    Melanie (Donnerstag, 12 Dezember 2019 15:38)

    Kann ich satt selbsgemachten tymian öl auch ätherisches nehmen wenn ja wie viel 2 tropfen?

  • #31

    Amelie (Donnerstag, 12 Dezember 2019 21:47)

    Hallo Melanie,

    ich würde es nicht machen - du gibst es ja direkt auf deine Schleimhäute und das könnte ganz schnell zu stark sein. Ich würde da den Ölauszug empfehlen - alles andere habe ich nicht getestet und kann ich nicht so viel zu sagen. Tut mir leid.

    LG Amelie

  • #32

    Petra (Samstag, 14 Dezember 2019 19:28)

    Hallo liebe Amelie,
    wie lange hält sich das Balsam in etwa? Möchte es zu Weihnachten verschenken und überlege ob ich mit der Herstellung noch etwas warte.. und noch zwei Fragen: verschließt du die Döschen direkt nach dem befüllen und wie lagerst du sie anschließend?
    Lg, Petra

  • #33

    Amelie (Samstag, 14 Dezember 2019 19:59)

    Hallo Petra, der Balsam hält sich ca 6 Monate. Offen abkühlen lassen, dann zuschrauben.

    Viel Spass beim Mixen!

    LG Amelie

  • #34

    Petra (Samstag, 14 Dezember 2019 20:06)

    Vielen vielen Dank für deine schnelle Antwort, dann lege ich doch direkt mal los.
    Ein schönes Wochenende noch :)

  • #35

    Kerstin (Mittwoch, 18 Dezember 2019 13:12)

    Hallo, ich wollte am Wochenende das Rezept ausprobieren. Mit was für Mischungsverhältnissen machst du das Thymianöl selbber?

  • #36

    Kerstin (Mittwoch, 18 Dezember 2019 13:29)

    wer lesen kann, ist klar im Vorteil ! Sorry...

  • #37

    Denise (Montag, 27 Januar 2020 21:20)

    Ich möchte Dir ein ganz ganz großes Lob für Deine tollen Rezepte aussprechen. Lange war ich auf der Suche nach passenden Cremes für meinen Sohn der sehr empfindliche Haut hat und zudem noch etwas an Neurodermitis erkrankt ist. Ich wollte von diesen Cortisonhaltigen Salben weg und durch Deine Rezepte (Bodybutter, Wind und Wetter Creme (damit creme ich ihm seine offenen Stellen ein)). Das Thymian Balsam habe ich zum Kamillenbalsam umgewandelt und reibe ihn tagsüber damit seine offenen Stellen ein. Das Ergebnis ist erstaunlich. Die Heilung beschleunigt sich und die Wunden Stellen werden weniger.
    Ich habe 10g Kamillenblüten genommen und die Menge der restlichen Zutaten beibehalten.
    Vielen, vielen Dank für Deine tollen Rezepte. Endlich können wir das Cortison weg lassen. ���

  • #38

    Amelie (Montag, 27 Januar 2020 21:31)

    Hallo Denise,

    vielen Dank für deine Nachricht - ich freue mich wirklich sehr sehr sehr, dass ihr mit meinen Rezepten und deinen Varianten so tolle Erfolge erzielt und es deinem Sohn damit besser geht. Das ist großartig!! Wenn du erlaubst, würde ich den Kamillenbalsam als Rezept mit aufnehmen - vielleicht finden dann andere Betroffene/betroffene Mütter das und es können noch mehr Menschen von deiner großartigen Idee profitieren. Wäre das ok?

    Liebe Grüße Amelie

  • #39

    Denise (Montag, 27 Januar 2020 21:49)

    Natürlich ist das ok � Sehr gerne.

  • #40

    Amelie (Dienstag, 28 Januar 2020 09:16)

    Denise schrieb eben noch per Nachricht folgendes, was ich euch nicht vorenthalten möchte:
    ________

    Liebe Amelie,

    leider funktioniert die Kommentarfunktion auf Deiner Internetseite bei mir nicht. Aber ich möchte noch zu meinem gestrigen Kommentar ergänzend hinzufügen, wann wir das Balsam in Kombination mit der Wind- und Wetter Creme auftragen.
    Sobald neue Stellen sichtbar sind, tragen wir tagsüber das Kamillenbalsam auf und eine halbe Stunde vor dem schlafen gehen die Wind- und Wetter Creme. Am Abend sollte Luft zum einziehen der Creme an die betroffenen Stellen kommen. Wir benutzen dann diese Kombination beider Sachen solange bis die Stellen weg sind. Sind die Stellen schon offen, verwenden wir zusätzlich ein selbstgemachtes Kamillensud als Tinktur.
    Als Basiscreme für den ganzen Körper verwenden wir Deine Bodybutter.

    Ich bin soooo begeistert!
    Vielen vielen Dank � �

    Liebe Grüsse und eine schöne Woche.
    Denise

  • #41

    Ulrike (Samstag, 28 März 2020 22:23)

    Habt ihr schon mal mit Butterschmalz gearbeitet?

  • #42

    Amelie (Sonntag, 29 März 2020 13:12)

    Hallo Ulrike,

    nein, mit Butterschmalz mache ich keine Kosmetikprodukte oder Hausmittelchen.

    LG Amelie

  • #43

    Maike (Dienstag, 28 April 2020 22:11)

    Wie dürfen schwangere und stillende das Nasenbalsam nicht anwenden?? Lg

  • #44

    Amelie (Dienstag, 28 April 2020 22:57)

    Hallo Maike.

    nein, nicht anwenden. Die äth. Düfte können zb frühzeitig Wehen auslösen etc.

    LG Amelie

  • #45

    Tina (Freitag, 05 Juni 2020 19:28)

    Hallo,ich habe schon selbstgemachtes Thymianöl zu Hause.Vieviel muß ich dann genau nehmen bei 20 g Japanwachs? LG von Tina

  • #46

    Amelie (Freitag, 05 Juni 2020 20:26)

    Hallo Tina,

    mach mal so 140g.

    LG Amelie

  • #47

    Tina (Samstag, 06 Juni 2020 08:34)

    Danke für die schnelle Antwort.Wünsche die noch ein schönes Wochenende.LG von Tina

  • #48

    Kerstin (Dienstag, 07 Juli 2020 22:12)

    Hallo Amelie,danke für deine tollen Rezepte!
    Was ist die kleinste Menge Ölauszug,die ich machen kann? (Für eine kleine Portion :) .)
    LG Kerstin

  • #49

    Gabi (Dienstag, 25 August 2020 13:10)

    Hallo Amelie,
    ich suche ein Balsam um meine Nasenschleimhäute täglich feucht zu halten. Kann ich dein Rezept ohne Tee machen, nur mit Mandelöl und Japanwachs. Es geht nicht um Erkältung bzw. Schnupfen. Oder hast du eine andere Idee?
    LG Gabi

  • #50

    Amelie (Dienstag, 25 August 2020 13:18)

    Hallo Gabi,

    dann würde ich diesen hier machen, weil er sehr pflegend ist für die Nasenschleimhäute - du musst wahrscheinlich gar nicht so oft cremen, weil er recht anhaltend und reichhaltig ist.

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/anti-heuschnupfen-nasenbalsam/

    LG Amelie

  • #51

    Gabi (Dienstag, 25 August 2020 13:47)

    Hallo Amelie,
    erstmal danke für die schnelle Antwort.
    Du wirst es nicht glauben, aber dein Fußbalsam habe ich vor einiger Zeit gemacht und mir ging es genau wie dir.
    Niemals wäre ich auf die Idee gekommen mir den Fußbalsam
    in die Nase zu schmieren, was ich jetzt sofort machen werde.
    Vielen Dank
    LG Gabi

  • #52

    Sandy (Freitag, 23 Oktober 2020 12:01)

    Hallo Amelie,

    gerade bin ich auf Deine tollen Rezepte hier gestoßen und bin begeistert!
    Ich weiß gar nicht was ich als erstes machen soll. :)
    Vielen Dank. :))
    Ich habe eine Frage: ich habe ganzjährig eine sehr trockene Nasenschleimhaut, die ich ständig „eincremen“ muss. Derzeit nehme ich (noch) eine Salbe aus der Apotheke.
    Welches Deiner Rezepte könnte ich denn dauerhaft anwenden?
    Super wäre es wenn es dazu auch noch für Kinder geeignet wäre.

    Vielen lieben Dank!!!
    Sandy

  • #53

    Amelie (Freitag, 23 Oktober 2020 13:23)

    Hallo Sandy,

    dann würde ich den Heuschnupfenbalsam ohne ätherische Öle empfehlen! Der ist super für diese Problematik und kann auch bei Kindern angewendet werden.

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/anti-heuschnupfen-nasenbalsam/

    LG Amelie

  • #54

    Sandy (Sonntag, 25 Oktober 2020 23:59)

    Hi nochmal!!

    Vielen Dank!! Das werde ich direkt mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Sandy

  • #55

    Stephie (Samstag, 27 März 2021 15:56)

    Hilft auch super vor längerem tragen der FFp2 Maske :-) vielen lieben Dank !!!

  • #56

    Ela (Montag, 11 Oktober 2021 18:38)

    Hallo,
    kurze Frage, wenn ich die doppelte Menge mache möchte muß ich an den Zeiten etwas verändern?

  • #57

    Amelie (Montag, 11 Oktober 2021 20:44)

    Huhu!

    Beim Ölauszug nicht, ggf im
    zweiten Schritt mit dem Wachs, das muss komplett geschmolzen sein.

    LG Amelie

  • #58

    Ela (Montag, 11 Oktober 2021 22:31)

    Vielen Dank!

  • #59

    JeN (Montag, 15 November 2021 07:19)

    Hallo Amelie, ist bei der Auswahl vom Öl wichtig, dass es raffiniert ist? Ich hab noch kaltgepresstes Mandelöl hier- das scheint aber unraffiniert zu sein..
    Viele Grüße und vielen Dank an Deine unendliche Geduld, uns hier alle Fragen so zeitnah zu beantworten!!

  • #60

    Amelie (Montag, 15 November 2021 08:21)

    Huhu!

    Bitte, gerne! :-)

    Das Öl kannst du auch nehmen.

    LG Amelie

  • #61

    Rebecka (Dienstag, 16 November 2021 10:16)

    Hallo Amelie
    Ich liebe deine Rezepte
    Mache im Winter immer deinen Hustensaft

    Eine Frage habe ich
    Ich habe nur Thymian als Gewürz da kann man das auch nehmen? Wie ist dann das Verhältnis?

    Vielen Dank schon mal

  • #62

    Amelie (Dienstag, 16 November 2021 21:28)

    Hallo Rebecka,

    auch 25 g - Thymiantee wäre hochwertiger, aber zur Not tut es wahrscheinlich auch das Gewürz.

    LG Amelie

  • #63

    Rebecka (Mittwoch, 17 November 2021 10:06)

    Hallo Amelie

    Vielen vielen Dank für deine Antwort
    Dann besorge ich Thymiantee

    Vielen Dank auch für deine Mühe und deine tolle App und Rezepte

  • #64

    JeN (Sonntag, 21 November 2021 12:01)

    Liebe Amelie, ich hab heute die Nasensalbe gemacht. Nach dem Sieben hab ich das Öl nochmal gewogen und es waren nur noch 105 Gramm. Ist das normal? Oder hab ich was falsch gemacht? Ich hab den Filter mehrmals und lange ausgedrückt. Ich frage hauptsächlich, weil, sich dadurch ja auch das Verhältnis von Öl und Wachs ändert..
    Liebe Grüße
    JeN

  • #65

    Amelie (Sonntag, 21 November 2021 15:39)

    Huhu!

    Ja, das ist weniger. Das Kraut saugt ja was auf und man hat Verluste beim Ausgießen.

    LG Amelie

  • #66

    Nicole (Mittwoch, 08 Dezember 2021 21:14)

    Hallo,
    Das Verhältnis war bei mir sogar noch krasser. Es blieben nur 60 g Öl übrig. Hab es erst durch den Kaffee Filter versucht. Dazu war ich zu ungeduldig. Hab dann doch das Sieb genommen.
    Aber das Ergebnis ist �

  • #67

    Dietrich (Montag, 13 Dezember 2021 11:41)

    Habe von meinem Kinderarzt Anisbutter als Ersatz für Nasentropfen bei unserer ganz kleinen Tochter (Säugling)
    empfohlen bekommen. Wurde in der Apotheke mit Vaseline gemixt. Vaseline ist aber nicht mein Favorit. Könnte ich einfach den Thymian durch Aniskörner, zerstoßen ersetzen?

  • #68

    Amelie (Montag, 13 Dezember 2021 12:18)

    Hallo Dietrich,

    ja, das sollte auch möglich sein. Ich weiß nur nicht, welche Menge dann richtig ist - nicht, dass es zu stark wird.

    LG Amelie

  • #69

    Sandra (Mittwoch, 05 Januar 2022 17:56)

    Hallo liebe Amelie,

    Erstmal muss ich sagen, dass mir die vielen tollen Kosmetikrezepte echt super gefallen, genau meine Welt:)) ich bin aktuell im 7. Monat schwanger und bin verwundert, dass ich den Nasenbalsam mit Thymian nicht verwenden darf, kannst du mir erklären warum? Oder kann ich vllt ein anderes Kraut verwenden, zum Beispiel vom Kräutertee? Lg Sandra

  • #70

    Heike (Donnerstag, 15 September 2022 10:42)

    Hallo Amelie,

    Ich habe eine trockene Nasenschleimhaut, hab immer das Gefühl,dass die Nase verstopft ist, in der Nacht werde ich dadurch wach. Laut meiner HNO Ärztin soll ich mit Meerwasser Nasenspray meine Schleimhaut befeuchten. Ich hab das Gefühl nur für sehr kurze Zeit. Meine Frage welchen Baslsam würdest du empfehlen. LG Heike

  • #71

    Amelie (Donnerstag, 15 September 2022 12:38)

    Hallo Heike,

    ich würde den Heuschnupfen Balsam nehmen. Der hält recht lange auf der Schleimhaut.

    LG Amelie

  • #72

    Heike (Donnerstag, 15 September 2022 17:42)

    Danke für die Nachricht, da werde ich mir die Zutaten besorgen und werde es probieren. LG Heike