Raclette. Pfannkuchen-Pfännchen.

Pfannkuchen aus dem Raclette Pfännchen, ganz einfach vorzubereiten, toll für Kinder oder als Dessert

 

Ein Highlight für Kinder: Pfannkuchen aus dem Raclette-Pfännchen! Entweder als "Hauptgericht" oder auch als Dessert. Bei meinen Jungs hoch im Kurs, kommt direkt nach dem Pizzapfännchen. 

 

 

Am Festtag:

Für den Teig 

(reicht für ca. 10 Pfännchen)

 

200 g Milch

100 g Mehl

2 Eier

20 Sek/Stufe 4

 

Früchte waschen (Himbeeren, Heidelbeeren...)

 

Zubereitung Pfännchen

 

 

Teig in das Pfännchen gießen, Früchte reingeben und so lange backen, bis der Pfannkuchen fest ist.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Sylvia (Sonntag, 11 November 2018 14:05)

    Mein Liebling beim heutigen Raclette.Allerdings ist der Teig unten angebacken und schlecht aus der Pfanne raus-trotz vorigem Einölen...Aber es ging schon.Mit Himbeeren und Blaubeeren-das war wirklich ein Traum!!Danke für die tolle Idee.

  • #2

    Anika (Sonntag, 02 Dezember 2018 11:36)

    Sieht köstlich aus. Es kommt wirklich kein Zucker in den Teig?

  • #3

    Amelie (Sonntag, 02 Dezember 2018 12:45)

    Hallo Anika,

    ich mache generell keinen Zucker in Pfannkuchenteig - aber du kannst das natürlich zufügen, wenn du das lieber magst.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #4

    Lindsay N (Freitag, 14 Dezember 2018 02:37)

    Hi! Do you have this recipe in English? Thank you! Lindsay

  • #5

    Amelie (Freitag, 14 Dezember 2018 07:58)

    Hi Lindsay

    for about 10 pans:

    200 g milk
    100 g flour
    2 eggs
    20 Sec/Speed 4

    Prepare and wash fruits like rasberries or blueberries.

    Put the dough into the pan, then the fruits on top and bake until pancake is done.


    Have fun mixing and merry christmas!
    Amelie

  • #6

    Lara (Freitag, 28 Dezember 2018 10:04)

    Nimmst du griffiges oder glattes Mehl?

  • #7

    Amelie (Freitag, 28 Dezember 2018 10:47)

    Hallo Lara,

    ich nehme Weitenmehl Type 405.

    LG Amelie

  • #8

    Dagmar B. (Samstag, 29 Dezember 2018 09:50)

    Habe es das erste mal ausprobiert, und war total begeistert. Ist weiter zu empfehlen.

  • #9

    Christina (Montag, 31 Dezember 2018 10:07)

    Hallo Amelie,

    dein Rezept klingt toll. Das werde ich heute am Silvesterabend ausprobieren :-)

  • #10

    Nic (Montag, 31 Dezember 2018 18:16)

    Ich mache es heute auch�
    Sieht richtig lecker aus�