Naturjoghurt. Selbst gemacht.

Naturjoghurt selbst gemacht aus dem Thermomix

Joghurt kann man ganz einfach selber machen, in dem man entweder Joghurtkulturen in Pulverform oder in Form von etwas Naturjoghurt bei einer bestimmten Temperatur unter Milch mischt.

Danach muss das Milch-Joghurt-Gemisch warm gehalten werden, damit es andickt. Das Herstellen ist kinderleicht - braucht nur ein klein wenig Geduld.

 

UPDATE: ich habe hier inzwischen 2 Varianten - einmal mit Naturjoghurt und Backofen und einmal mit dem TM6 über die Funktion "Fermentieren":

 


Anzeige
Anzeige

Version im TM6 mit Joghurtkulturen:

 

1 Liter Milch (z.B. 1,5 %)

20 g Magermilchpulver, damit der Joghurt stichfest wird (dieses hier)

20 g Inulin, optional für Darmbakterien (dieses hier)

5 Sek./Stufe 5

8 Min./37 °C/Stufe 1

 

1 Msp. Joghurtkulturen (diese hier) zugeben

5 Sek./Stufe 5

 

Die Milch jetzt in sterile Gläser mit Deckel geben. Entweder in kleine Gläser oder aufteilen in ca. 3 x 500 ml Joghurtgläser aus dem Supermarkt. Deckel zuschrauben.

 

Mixtopf spülen.

 

250 g Wasser in den Mixtopf geben sowie

30 g Zitronensaft (damit das Messer nicht rostet)

Deckel schließen

Varomabehälter aufsetzen

> Gläser reinstellen

 

Wenn es große Gläser sind, den Varomabehälter mit einem Tortenring erhöhen und den Deckel einfach auf den Tortenring legen.

 

Thermomix am besten über Nacht laufen lassen:

Fermentieren / 10 Stunden / 70 Grad

 

Am nächsten Morgen die Gläser in den Kühlschrank stellen und abkühlen lassen.

 


Version mit Naturjoghurt und Backofen: 

 

 

Backofen auf 100 Grad Umluft (nicht O/U Hitze) vorheizen.

 

1000 g Milch (z.B. 1,5% Alnatura)

TM5: 5 Min./45°/Stufe 1

TM31: 4 Min./50°/Stufe 1

 

100 g Naturjoghurt (z.B. griechischer Art von Seraphos)

4 Sek./Stufe 3

2 Min./37°/Stufe 1 

 

Joghurt in kleine sterile Gläser füllen und verschließen auf ein Rost stellen und auf die mittlere Schiene in den Backofen stellen. Schließen und Backofen ausstellen, aber das Licht anlassen. Ofen nicht zwischendurch öffnen. So bleibt eine konstante Wärme vorhanden und der Joghurt wird fest.

 

12 Stunden im Backofen lassen, danach vorsichtig in den Kühlschrank stellen. Am besten nicht groß dabei wackeln.

 

Nach weiteren 8 Stunden ist der Joghurt fertig.

 

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Nina (Freitag, 26 April 2019 15:21)

    Hallo,
    So, meine erste Portion Joghurt ist fertig. Geschmacklich supi, allerdings etwas flüssig. Was kann man verändern, damit er fester wird? Ich habe vollfett milch vom Bauern genommen und auch 3,5% Joghurt.
    Liebe Grüße

  • #2

    Amelie (Samstag, 27 April 2019 11:44)

    Hallo Nina,

    man könnte auf eine höhere Fettstufe des Joghurts gehen (10% griechischer Joghurt) oder auch noch etwas an der Temperatur drehen - d.h. du stellt deinen Backofen auf 50 Grad Ober-/Unterhitze und lässt die Gläser dann 30 Minuten bei der Temperatur im Backofen und stellst dann die Temperatur aus und lässt sie über Nacht im Ofen, dann in den Kühlschrank. Damit hättest du ggf. eine etwas längere Wärmeperiode für das Reifen des Joghurts, weil der Ofen ggf. länger Wärme abgibt.

    Liebe Grüße Amelie

  • #3

    Llewella (Montag, 20 Mai 2019 12:53)

    Kann ich den Joghurt auch in 500 g Gläser füllen? Oder müssen es kleine sein?

  • #4

    Amelie (Montag, 27 Mai 2019 08:22)

    Hallo Llewella,

    entschuldige die späte Antwort - manchmal rutscht mir bei der Flut an Emails und Kommentaren was durch.

    Ich würde es in kleinen Gläsern lassen - je kleiner die Gläser, desto fester wird der Joghurt, denke ich. (Die Wärme kommt gleichmäßiger überall an.) Bei einem 500 ml Glas könnte ich mir vorstellen, dass das Endergebnis vielleicht zu flüssig ist.

    LG Amelie

  • #5

    Evi (Freitag, 19 Juli 2019 12:47)

    Hallo Amelie, das Joghurt schmeckt lecker. Zieht aber dicke Fäden. Was kann das bedeuten? LG Evi

  • #6

    Nadine (Mittwoch, 26 Februar 2020 22:55)

    Hallo Amelie, ich möchte mich ans Joghurt machen ran wagen und am liebsten auch veganer Joghurt ohne Brottrunk oder ähnliches. Mein Backofen hat kein extra Licht, d. h. Ich kann das Licht nicht anlassen ohne Temperatur. Ich nehme an dass das Licht gedacht ist weil es Wärme abstrahlt, aber eben nicht zu heiß ist.
    Hast du eine Idee? Ich hab einen TM 5 und keinen TM 6 mit Fermentierungsfunktion�
    Danke dir und liebe Grüße, Nadine

  • #7

    Mareike (Dienstag, 16 März 2021 18:17)

    Mich würde auch interessieren warum man das Licht anlassen soll. Habe nämlich auch keine Möglichkeit das extra anzustellen.

  • #8

    Amelie (Dienstag, 16 März 2021 19:32)

    Hallo zusammen,

    oh oh, die Frage von Nadine ist mir leider durchgerutscht. Das tut mir leid!!

    Ja, es geht darum, dass das Licht eine leichte konstante Wärme abgibt. Den Ofen jetzt 12 Stunden laufen zu lassen macht keinen Sinn. Dann muss eine andere Wärmequelle her. Fußbodenheizung? Pappkarton? Styroporkiste? Ggf. mit Wärmflasche? Das wären jetzt so die einzigen Sachen, die mir spontan einfallen.

    LG Amelie

  • #9

    Simone (Samstag, 20 März 2021 20:46)

    Ich stelle die Gläser in einen Topf mit heißem Wasser. Deckel drauf, ab in den Backofen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen in den Kühlschrank übersiedeln und nach weiteren 12-24 Stunden ist der Joghurt stichfest. Ich nehme frische Milch vom Bauer und 3,5 % oder 10% Joghurt als Starter.
    Liebe Grüße,
    Simone

  • #10

    Mina (Donnerstag, 29 April 2021 17:09)

    Hat das schon mal jemand mit laktosefreien Produkten probiert?

  • #11

    Marlies (Mittwoch, 09 Juni 2021 20:09)

    Ich mache den Joghurt nach Rezept im TM6 mit H-Milch 3,5 und dann über Nacht die Gläschen in einen Joghurtbereiter. Wird eigentlich immer gut. Habe jetzt allerdings mal frische Milch vom Bauern probiert. In den Gläschen ist halb Joghurt, halb Molke. Wieso passiert das? Hat jemand eine Idee?

  • #12

    Amelie (Mittwoch, 09 Juni 2021 20:51)

    Hallo Marlies,

    vielleicht liegt es daran, dass die Supermarkt-Milch pasteurisiert oder ultrahocherhitzt ist und die vom Bauern nicht - oder es ist ein unterschiedlicher Fettgehalt. Ich kann das leider nicht beurteilen. Tut mir leid!

    LG Amelie

  • #13

    Anni (Mittwoch, 01 September 2021 10:39)

    Liebe Amelie,
    Kann man statt der Kulturen auch einen Joghurt nehmen?
    Ich finde die Joghurtkulturen recht teuer, da ich nicht sicher bin, ob ich sie öfter als einmal nutze.. �

    LG und danke

  • #14

    Amelie (Mittwoch, 01 September 2021 14:43)

    Hallo Anni,

    du kannst auch die untere Version mit Naturjoghurt machen und dann über die Funktion Fermentieren gehen statt Backofen.

    LG Amelie

  • #15

    Anni (Mittwoch, 01 September 2021 21:54)

    Und ich reg mich immer auf, dass viele nicht das ganze Rezept oder die anderen Kommentare und Antworten lesen.. jetzt ist es mir passiert… weil ich den Backofen nicht nutzen wollte hab ich’s nicht gelesen und gar nicht gesehen, dass es ein anderes Rezept ist… Lieben dank für deine Antwort :-*