Naturjoghurt. Selbst gemacht.

Naturjoghurt selbst gemacht aus dem Thermomix

Joghurt kann man ganz einfach selber machen, in dem man entweder Joghurtkulturen in Pulverform oder in Form von etwas Naturjoghurt bei einer bestimmten Temperatur unter Milch mischt. Danach muss das Milch-Joghurt-Gemisch warm gehalten werden, damit es andickt. Das Herstellen ist kinderleicht - braucht nur ein klein wenig Geduld.

 

Ich mache meinen Joghurt mit fertigem Naturjoghurt - ich habe mal versucht, veganen Joghurt mit Pflanzenmilch und Joghurtkulturen in Pulverform anzusetzen, das Ergebnis fand ich überhaupt nicht lecker, daher kann ich euch hier heute kein veganes Rezept präsentieren und auch keins mit Joghurtkulturen, da es mir persönlich überhaupt nicht geschmeckt hat. 

 

Daher hier heute einfach mal meine Art, wie ich klassischen Naturjoghurt mache - für Leserin Inge, die mich anschrieb, ob ich ihr weiterhelfen könnte, da das Rezept vom Cookkey bei ihr nicht funktionieren würde:

 

Backofen auf 100 Grad Umluft (nicht O/U Hitze) vorheizen.

 

1000 g Milch (z.B. 1,5% Alnatura)

TM5: 5 Min./45°/Stufe 1

TM31: 4 Min./50°/Stufe 1

 

100 g Naturjoghurt (z.B. griechischer Art von Seraphos)

4 Sek./Stufe 3

2 Min./37°/Stufe 1 

 

Joghurt in kleine sterile Gläser füllen und verschließen auf ein Rost stellen und auf die mittlere Schiene in den Backofen stellen. Schließen und Backofen ausstellen, aber das Licht anlassen. Ofen nicht zwischendurch öffnen. So bleibt eine konstante Wärme vorhanden und der Joghurt wird fest.

 

12 Stunden im Backofen lassen, danach vorsichtig in den Kühlschrank stellen. Am besten nicht groß dabei wackeln.

 

Nach weiteren 8 Stunden ist der Joghurt fertig.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Nina (Freitag, 26 April 2019 15:21)

    Hallo,
    So, meine erste Portion Joghurt ist fertig. Geschmacklich supi, allerdings etwas flüssig. Was kann man verändern, damit er fester wird? Ich habe vollfett milch vom Bauern genommen und auch 3,5% Joghurt.
    Liebe Grüße

  • #2

    Amelie (Samstag, 27 April 2019 11:44)

    Hallo Nina,

    man könnte auf eine höhere Fettstufe des Joghurts gehen (10% griechischer Joghurt) oder auch noch etwas an der Temperatur drehen - d.h. du stellt deinen Backofen auf 50 Grad Ober-/Unterhitze und lässt die Gläser dann 30 Minuten bei der Temperatur im Backofen und stellst dann die Temperatur aus und lässt sie über Nacht im Ofen, dann in den Kühlschrank. Damit hättest du ggf. eine etwas längere Wärmeperiode für das Reifen des Joghurts, weil der Ofen ggf. länger Wärme abgibt.

    Liebe Grüße Amelie

  • #3

    Llewella (Montag, 20 Mai 2019 12:53)

    Kann ich den Joghurt auch in 500 g Gläser füllen? Oder müssen es kleine sein?

  • #4

    Amelie (Montag, 27 Mai 2019 08:22)

    Hallo Llewella,

    entschuldige die späte Antwort - manchmal rutscht mir bei der Flut an Emails und Kommentaren was durch.

    Ich würde es in kleinen Gläsern lassen - je kleiner die Gläser, desto fester wird der Joghurt, denke ich. (Die Wärme kommt gleichmäßiger überall an.) Bei einem 500 ml Glas könnte ich mir vorstellen, dass das Endergebnis vielleicht zu flüssig ist.

    LG Amelie

  • #5

    Evi (Freitag, 19 Juli 2019 12:47)

    Hallo Amelie, das Joghurt schmeckt lecker. Zieht aber dicke Fäden. Was kann das bedeuten? LG Evi