Make-Up Primer für die Augen. Selbst gemacht.

Primer für Augen Make Up selbst gemacht damit Lidschatten oder Lidstrich besser halten und nicht so schnell verwischen super Resteverwertung von Foundation Fehlkäufen

Vor ca. 3 Wochen habe ich mir diesen Eye-Primer gemixt, weil mein Lidstrich immer verwischt. Ich nutze gerade einen Gel-Eyeliner, der sich nach kurzer Zeit immer schnell verteilt hat und nicht mehr so akkurat gezogen aussah, wie ich das gerne wollte. Ich hatte früher schon immer einen Primer von Mac benutzt, der das Augenmake Up da ließ, wo es hingehörte - aber kaufen wollte ich jetzt eigentlich nichts neues, weil ich mir dachte, dass man das bestimmt auch sehr gut selber machen kann. Kann man - und funktioniert übrigens genauso gut wie das teure Zeugs von Mac! ;-)

 

Endlich hatte ich auch eine Verwendung für den Schwung an Foundation Fehlkäufen gefunden, die ich nur noch im äußersten Notfall benutzen würde, weil sie mir einfach von der Textur bzw. Farbe doch nicht gefielen. Die habe ich dafür jetzt verwendet und freue mich sehr, dass es so gut geklappt hat und meine Fehlkäufe jetzt doch gar nicht so schlimm waren. ;-)

 

15 g Mandelöl

10 g Japanwachs

10 g Sheabutter oder Kakaobutter

4 min / 70 Grad / Stufe 1 

 

60 g Speisestärke zugeben sowie

80 g flüssige Foundation**

ein paar Tropfen Vitamin E, optional

20 Sek / St. 3,5 

 

**Farbe muss nicht stimmen - Fehlkäufe kann man sehr gut aufbrauchen

 

In Cremedosen füllen. Die Menge reicht für ca. 2 Dosen à 50 ml.

 

Anwendung: vor dem Auftragen von Lidstrich oder Lidschatten auf das Augenlid aufbringen, danach wie gewohnt schminken. 

 

Aufbewahrung: im Badezimmerschrank

 

Haltbarkeit: entsprechend der verwendeten Zutaten, ansonsten ca. 6 Monate - wer verhindern möchte, dass die Fette ranzig werden, kann noch Vitamin E zugeben, das pflegt zudem auch noch die Haut.

 

Hinweise: Wer statt Japanwachs Bienenwachs verwenden will, kann dies ausprobieren - Bienenwachs ist allerdings erfahrungsgemäß nicht so ergiebig wie Japanwachs, weil teilweise zu viel im Mixtopf hängen bleibt. Japanwachs lässt sich immer sehr gut ausgießen. Ich habe Bienenwachs in diesem Fall nicht getestet.

Wer nur die Hälfte produzieren will, der muss die Fette im Wasserbad schmelzen und Speisestärke und Foundation manuell mit einem Holzstab alles zusammenrühren. Kleinere Mengen funktionieren im Thermomix leider nicht. Wer die Menge nicht alleine aufbraucht - der mixt vielleicht für seine Freundinnen einfach etwas mit!

 

Jetzt mein aktuelles Buch "Geschenke selbstgemacht" (mit dem Thermomix) bestellen... (hier klicken) 

 

Affiliate Link enthalten

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Petra (Samstag, 07 Oktober 2017 09:33)

    Guten Tag.. .meine Frage wäre,Wir teuer sin die Produkte

  • #2

    Amelie (Samstag, 07 Oktober 2017 11:52)

    Hallo PEtra,

    wie teuer die Zutaten sind? Das kommt drauf an, welche Mengen du kaufst. In dem Menüpunkt "wo kaufe ich was" findest du alle Zutaten, die ich verwende - und bei flüssigem Make Up variieren die Preise von ganz billig zu ganz teuer - das bleibt hier ja auch dir überlassen, was du verwenden willst.

    Ich hoffe, meine Antwort hilft dir weiter.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #3

    Stefanie (Mittwoch, 11 Oktober 2017 20:11)

    Hallo Amelie,

    Vielen Dank für Deine tollen Rezepte! Ich würde dies gern ausprobieren, aber die Menge erscheint mir immens. Wenn ich einen Make-up Fehlkauf von 30 ml verwende und die übrigen Zutaten anpasse, funktioniert es dann auch noch?
    Die Frage gilt übrigens für viele Kosmetikrezepte, gibt es eine Mindestmenge, die im Thermomix verarbeitet werden muss?

    Danke für die Info und viele Grüße
    Stefanie

  • #4

    Amelie (Mittwoch, 11 Oktober 2017 21:33)

    Hallo Stefanie,

    wie oben schon steht

    "Kleinere Mengen funktionieren im Thermomix leider nicht. Wer die Menge nicht alleine aufbraucht - der mixt vielleicht für seine Freundinnen einfach etwas mit!"

    für den Primer ist es die Mindestmenge, weil das Messer sonst ins Leere greift und die Zutaten nicht richtig mischt. Du müsstest dann die Zutaten einfach im Wasserbad schmelzen und manuell verrühren. Aber so im Mixtopf geht es nicht.

    Die meisten Sachen sind Mindestmengen - auch hier kannst du teilweise einfach mit dem Wasserbad arbeiten - es sein denn, du hast Dinge, die bei hoher Stufe gemischt werden müssen, um zu emulgieren - da brauchst du dann schon das passende Gerät. Hier gibt es z.B. spezielle Pürierstäbe für die Kosmetikherstellung - und dann macht es meistens einfach Sinn, eine größere Menge zu machen statt sich noch ein Gerät anzuschaffen.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #5

    Stefanie (Mittwoch, 11 Oktober 2017)

    Danke Dir für die schnelle Antwort! :-)

  • #6

    Frauke (Freitag, 13 Oktober 2017 13:33)

    Hallo Amelie,
    selbst bei der Hälfte sind 40 ml Foundation mehr als man normal kauft. Verbrauchst Du denn die Menge des Primers innerhalb von 6 Monaten? Ich finde das schon sehr reichlich.
    Liebe Grüße
    Frauke

  • #7

    Amelie (Freitag, 13 Oktober 2017 16:03)

    Hallo Frauke,

    ich verschenke bei solchen Sachen immer einen ganzen Schwung an Freundinnen - die freuen sich immer, wenn ich ihnen die neusten Sachen mitbringe. Ansonsten kannst du die Haltbarkeit mit Vitamin E aber auch verlängern. Oder du machst eben genau die Menge, die du brauchst im Wasserbad. ;-)

    (Wasser in den Mixtopf, Garkörbchen rein, kleines, breites Marmeladenglas rein, sodass es im Wasser steht, aber nicht wegschwimmt, Zutaten ins Glas, Wasser zum Kochen bringen und die anderen Zutaten ins Glas und mit einem Holzstab umrühren. Vorsicht, Glas ist heiß!)

    Liebe Grüße, Amelie

  • #8

    Frauke (Freitag, 13 Oktober 2017 17:36)

    Hallo Amelie,
    danke, das ist eine gute Idee.

    Schönes und entspanntes Wochenende.

    Frauke

  • #9

    Anette (Mittwoch, 01 November 2017 15:50)

    Heute ausprobiert und wieder mal ein klasse Rezept, liebe Amelie. Endlich konnte ich meine Make Up Fehlkäufe verwerten. Werde das Rezept auf alle Fälle auch weiter empfehlen, denn jeder hat sicher solche Make Up Reste, Fehlkäufe usw. im Schrank stehen und ist froh, sie sinnvoll zu verwenden. Danke