Kokos-Joghurt-Blechkuchen. Super saftig!

Kokos Blechkuchen vegan aus dem Thermomix einfach saftig und lecker

Kuchen müssen saftig sein, finde ich! Dieser Kokos-Kuchen ist so richtig saftig, einfach zu machen und kommt bei allen immer richtig gut an. Das Schöne ist, es ist ein Blechkuchen und auch ein kleines Stückchen macht schon richtig satt und man muss ihn mindestens 1 Tag vorher backen, damit er gut durchzieht. Genau das Richtige, wenn man viele Leute zum Geburtstags-Kaffee eingeladen hat und außerdem Kuchen sucht, den man gut vorbereiten kann.

 

Für eine eckige Backform mit ca. 24 x 37 cm oder ein Backblech 30 x 40 cm (dann wird´s etwas flacher, scheint der eine oder andere zu bevorzugen, entscheidet selbst, wie ihr es mögt)

 

Teig:

 

400 g Mehl Type 405, 550 oder 630

180 g Zucker (z.B. Rohrohrzucker)

1 Pck Backpulver

60 g Kokosraspel

450 g Naturjoghurt, Sojajoghurt oder Soja Skyr

250 g Öl (neutral, z.B. Keimöl / Menge kann auch reduziert werden, siehe Kommentare)

1 min / St. 5, zwischendurch mit dem Spatel umrühren, der Teig ist sehr "schwerfällig" 

 

Den Teig auf eine mit Backpapier ausgelegte eckige Backform geben.

 

Kokosraspel:

200 g Kokosraspel

200 g Zucker (z.B. Rohrohrzucker)

2 Pck. Vanillezucker

15 Sek / St. 3

 

Die Kokosraspel-Zucker-Mischung auf dem Backblech verteilen. Den Kuchen ca. 35-40 min bei 160 Grad Umluft backen. 

 

Guss:

1 Dose Kokosmilch à 400 ml in den Mixtopf geben sowie

50 g Alsan (Margarine) oder Butter

3 min / 100 Grad / St. 1,5

 

Den Guss direkt über den Kuchen geben, wenn er aus dem Ofen kommt. Den Kuchen mindestens ca. 5-6 Stunden ziehen lassen. Am besten über Nacht oder noch etwas länger.

 

Vor dem Servieren mit Kokosraspel bestreuen.

 

  

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Super saftiger Kokos Blechkuchen, ein Klassiker, Rührteig, darauf eine Schicht aus Kokos und Zucker, die im Backofen karamellisiert, dann nach dem Backen Kokosmilch drüber geben und durchziehen lassen, vegan, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Thilo Zetzmann (Freitag, 02 Juni 2017 11:11)

    Ein Superkuchen. Sehr saftig und lecker. Ich habe Zucker um 30 und das Oel um 40% reduziert. Mir reicht das völlig. Vielen Dank für das Rezept.

  • #2

    Beate (Montag, 19 Juni 2017 09:16)

    Megalecker und sehr saftig. Zucker und Öl reduziert, klappt super! Wird auf jeden Fall öfters gebacken. DANKE :)

  • #3

    katja (Samstag, 22 Juli 2017 00:26)

    Ich habe auch die Zucker und Ölreduzierte Variante gewählt. Der Kuchen ist wirklich sehr lecker und saftig. Meinen Gästen hat er sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das gute Rezept.

  • #4

    SchwarzerZimt (Samstag, 11 Juli 2020 06:47)

    Hallo, warum erst Teiggemisch /Zuckermix aufs Blech und dann Kokosmix ? Das erschließt sich mir nicht ganz? Weshalb soll er sich so lange ziehen ? Grüße

  • #5

    Amelie (Samstag, 11 Juli 2020 09:09)

    Weil das Zucker Kokos Gemisch leicht karamellisiert. Wenn du es nicht ziehen lässt, ist die Flüssigkeit nur oben drauf und nicht im Kuchen.

  • #6

    Sylvi (Freitag, 06 November 2020 20:22)

    Hallo,
    kann es sein das die Maße vom Blech falsch angegeben sind? Hab mein 30x40 Blech extra mit Alufolie auf die passende Größe gebracht, der Kuchen ist extrem aufgegangen und auch die Streumasse wirkte extrem viel für die Maße.
    Geschmacklich kann ich noch nichts sagen da er noch mit dem Guss ziehen muss.

  • #7

    Amelie (Samstag, 07 November 2020 10:04)

    Hallo Sylvie,

    so, gestern hab ich falsch gedacht und geschrieben mit 30 x 40cm - aber das war nicht korrekt, ich bin da gestern auch ganz durcheinandergekommen und dachte, ich hätte Backblech gemeint. Ich meine aber KEIN kein Backblech. Es ist eine kleinere eckige Backform, die etwas kleiner als ein Backblech ist. Mit einem Rahmen, den man abnehmen kann wie bei einer runden Springform. Ich habe das jetzt heute morgen nochmal abgemessen: Sie hat die exakten Maße 24 x 37 cm, das habe ich jetzt im Rezept notiert. Dein Kuchen ist also richtig - mit 30 x 40 cm wäre er zu flach.

    LG Amelie

  • #8

    Sylvi (Sonntag, 08 November 2020 21:20)

    Okay, vielen dank für die Antwort.
    Dann muss ich wohl beim nächsten mal den Zucker deutlich reduzieren, der Kuchen ist sehr hoch geworden und extrem süß.
    Weniger süß ist er dann bestimmt super :)