Knisterbad. Selbst gemacht.

Selbst gemachtes Knisterbad für Kinder.

 

Neulich bekamen die Kinder ein Knisterbad-Tütchen geschenkt. Das war natürlich der große Badespaß schlecht hin. Seitdem wollen sie natürlich immer Knister-Wasser beim Baden haben. Statt das aber zu kaufen - ihr kennt mich - mache ich sowas lieber selber. Als Grundlage dient mein Badesalz-Rezept, das ich mit Knisterzucker gestreckt habe. Ich hab seid Ewigkeiten Knisterzucker hier liegen gehabt - leider hatte der aber vermutlich Feuchtigkeit gezogen und da war dann nix mehr mit Knistereffekt. Doof. Also habe ich mir nochmal neuen besorgt, diesmal aber gröberen, in der Hoffnung, dass es damit klappt - und siehe da, es knistert herrlich!! Oder in den Worten meiner Kinder gesprochen: "MEGA COOOOL!!"

 

Hier kommt das Rezept:

120 g grobes Totes Meer Salz (Supermarkt oder Drogerie)

1 TL Mandelöl oder Babyöl

etwas Lebensmittelfarbe (z.B. 1 Msp. Gelfarbe, diese hier)

15 Sek./Stufe 3 vermischen

 

In ein Marmeladenglas mit Schraubdeckel füllen.

 

2 EL Knisterzucker (diesen hier) (=ca. 20 g) mit dem Löffel untermischen.

 

Den restlichen Knisterzucker gut verschließen und daraus weiteres Knisterbad machen, wenn der erste Schwung aufgebraucht ist.

 

Anwendung: Ca. 2 EL Knisterbad ins heiße Badewasser geben - es knistert für einen Moment wunderbar.

Oder Tipp meiner Kinder: 1 EL am Anfang und 1 EL währenddessen zugeben, dann knistert es 2 mal! ;-)

 

Haltbarkeit: ca. 3-6 Monate, es darf keine Feuchtigkeit ziehen.

 

Färbt Lebensmittelfarbe nicht ab? Nein, Details könnt ihr hier nachlesen.

 

Ohne Thermomix: Salz, Öl und Farbe gut zusammenmischen, danach den Knisterzucker unterrühren.

 

 

Top Rezept:

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Affiliate Link enthalten


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Knisterbad für Kinder selbst gemacht aus Salz, Lebensmittelfarbe, Öl und Knisterzucker, toller Badespaß für die Kleinen, tolle Geschenkidee zu Weihnachten und Ostern

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Evelin (Montag, 28 Januar 2019 12:40)

    Find ich toll!

  • #2

    Myriam (Montag, 28 Januar 2019 21:05)

    Hallo Amelie, kann ich dafür auch flüssige Lebensmittelfarbe nehmen?
    Lg

  • #3

    Amelie (Dienstag, 29 Januar 2019 07:36)

    Hallo Myriam,

    ich weiß nicht, ob der Knisterzucker nicht dann schon anfängt zu knistern. Mit Gelfarbe weiß ich, dass es funktioniert - Flüssigfarbe kann ich nicht garantieren. Gelfarbe ist außerdem intensiver und erzielt mit wenig ein gutes Farbergebnis.

    LG Amelie