Biskuitboden. So gelingt er garantiert!

Biskuitboden Grundrezept, so gelingt er garantiert, Thermomix

Ich bin immer wieder überrascht, wenn mich Nachrichten erreichen zu Kuchenrezepten mit Biskuitteig mit der Aussage, dass doch Butter in dem Teig fehlen würde. Gerne erkläre ich dann...

  

....dass es sich bei diesem Boden um einen Biskuitboden handelt, bei dem man die Eier mit Zucker ganz voluminös und cremig aufschlägt und das Mehl dann nur kurz drunterzieht. Und weil der Boden ohne Fettanteil auskommt, ist es der perfekte leichte Boden für Sahnetorten. Eine richtige Sahnetorte mit mehreren Schichten ist sonst ganz schnell zu mächtig, wenn der Boden auch noch viel Butter enthält. Das was man also im Boden an Fettzugabe spart, darf dann als cremige Schicht in Form von Sahne oben drauf. ;-)

 

 

Leider machen viele den Fehler, dass sie das Mehl zu stark unterrühren und damit die ganze eingeschlagene Luft wieder aus dem Teig rausrühren. Daher habe ich jetzt hier nochmal einen gesonderten Blog-Beitrag für euch, der sich nur um das Grundrezept eines Biskuitbodens dreht. Und wenn ihr die Schritte genauso verfolgt, wie ich sie hier ngebe, dann kann gar nichts schief gehen! ;-)

26er/28er Springform als einfacher Boden (= 1 Boden)

als 26er Springform 1 x waagerecht geteilter Boden (= 2 Böden)

 

4 Eier

120 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste 

6 Min./60 °C/Stufe 4 mit Schmetterling

6 Min/Stufe 4 mit Schmetterling

 

1 TL Backpulver drüber streuen (optional, wenn der Boden geteilt werden soll)

120 g Mehl Type 405 mit einem Esslöffel drüber streuen (wichtig, siehe Bilder)

1 Prise Salz

4 Sek./Stufe 3 mit Schmetterling

 

Danach den Schmetterling entfernen und den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und 20-25 Min. bei 180 °C Ober-/Unterhitze / 160 °C Umluft backen.

 

Bevor der Boden geteilt wird, muss dieser komplett abkühlen.

 

Tipp: Für eine Schokoversion ca. 3 EL Backkakao mit dem Mehl drüber streuen. Optional kann man bei der Schokoversion auch noch 30 g mehr Zucker zugeben.

 

Glutenfrei: es funktioniert auch mit glutenfreiem Mehl von Schär (C-Mischung oder Universal)

 

______________________________

 

28er Springform, als 1 x waagerecht geteilter Boden (= 2 Böden)

26er Springform, als 2 x waagerecht geteilter Boden (= 3 Böden)

 

 

6 Eier

200 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste 

9 Min./60 °C/Stufe 4 mit Schmetterling

9 Min/Stufe 4 mit Schmetterling

 

1 TL Backpulver drüber streuen

200 g Mehl Type 405 mit einem Esslöffel drüber streuen (siehe Bilder)

1 Prise Salz

5 Sek./Stufe 3 mit Schmetterling

 

Danach den  Schmetterling entfernen und den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und 25 Min. bei 180 °C Ober-/Unterhitze / 160 °C Umluft backen.

 

Bevor der Boden geteilt wird, muss dieser komplett abkühlen.

 

Tipp: Für eine Schokoversion ca. 4 EL Backkakao mit dem Mehl drüber streuen. Optional kann man bei der Schokoversion auch noch 40 g mehr Zucker zugeben.

 

Glutenfrei: es funktioniert auch mit glutenfreiem Mehl von Schär (C-Mischung oder Universal)

_________________________________

 

1 Backblech à 28 x 40 cm als einfacher Boden (= 1 Boden) 

 

5 Eier

140 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste 

6 Min./60 °C/Stufe 4 mit Schmetterling

6 Min/Stufe 4 mit Schmetterling

 

1 TL Backpulver drüber streuen

140 g Mehl Type 405 mit einem Esslöffel drüber streuen (siehe Bilder)

1 Prise Salz

4 Sek./Stufe 3 mit Schmetterling

 

Danach den Schmetterling entfernen und den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben und 20-25 Min. bei 180 °C Ober-/Unterhitze / 160 °C Umluft backen.

 

 

Tipp: Für eine Schokoversion ca. 4 EL Backkakao mit dem Mehl drüber streuen. Optional kann man bei der Schokoversion auch noch 40 g mehr Zucker zugeben.

 

Glutenfrei: es funktioniert auch mit glutenfreiem Mehl von Schär (C-Mischung oder Universal)

 

_________________________________

 

1 Backblech à 28 x 40 cm als 1 x waagerecht geteilter Boden

(= 2 Böden) 

 

(dies ist die max. Menge, die in einen TM5 /TM6 passt)

 

8 Eier

240 g Zucker

2 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste 

9 Min./60 °C/Stufe 4 mit Schmetterling

9 Min/Stufe 4 mit Schmetterling

 

2 TL Backpulver drüber streuen

280 g Mehl Type 405 mit einem Esslöffel drüber streuen (siehe Bilder)

1 Prise Salz

5 Sek./Stufe 3 mit Schmetterling

 

Danach den Schmetterling entfernen und den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben und 25 Min. bei 180 °C Ober-/Unterhitze / 160 °C Umluft backen.

 

Den Boden komplett auskühlen lassen, dann erst waagerecht teilen.

 

Tipp: Für eine Schokoversion ca. 4 EL Backkakao mit dem Mehl drüber streuen. 

 

Glutenfrei: es funktioniert auch mit glutenfreiem Mehl von Schär (C-Mischung oder Universal)

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

Biskuitboden selbst gemacht, einfaches Rezept, so gelingt er garantiert, Thermomix, Grundrezept

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Bebo (Sonntag, 13 September 2020 21:41)

    Wow! Mit bebilderter Anleitung! Vielen Dank! Ich werde mich dann auch mal dran wagen....
    Hab es schon "oft" versucht und... najaaaa.... Aber ich hab mal gehört, dass man für Biskuitrolle (also, wenn es glatt auf dem Blech verteilt werden soll) besser Pergamentpapier statt Backpapier nehmen sollte. Die Backzeit hatte ich auch mal verlängert, weil es noch so hell aussah - war dann ein riesen Keks....
    Das mit dem Boden in zwei Teile teilen - vielleicht als Tipp für Andere !? ;) - das geht super mit einem Faden, den man einmal außen herum wickelt und dann eng zieht :)

  • #2

    Susa (Montag, 14 September 2020 08:41)

    Danke für die tolle Anleitung, werde ich gerne ausprobieren. Mein letzter Versuch war nicht so dolle�.
    Eignet sich der Teig auch zum Einfärben mit Lebensmittelfarben?
    Liebe Grüße

  • #3

    Amelie (Montag, 14 September 2020 08:52)

    Hallo Susa,

    wenn du den Teig einfärben willst, dann würde ich die Farbe im ersten Schritt mit den Eiern zugeben. Wenn man sie mit dem Mehl zugibt, ist sie nicht richtig vermischt. Hinterher zugeben geht nicht, weil man ja dann die Luft wieder rausrührt.

    LG Amelie

  • #4

    Janine (Montag, 14 September 2020 12:11)

    Wenn ich ein Blech backen möchte für einen Number Cake, reicht es die Menge für die 26 er Form zu verdoppeln?

  • #5

    Amelie (Montag, 14 September 2020 12:24)

    Hallo Janine,

    willst du den Boden dann noch teilen?

    Wenn du es verdoppelst wird es nur noch im TM5 oder TM6 passen - 8 Eier habe ich mal ausprobiert - TM31 wird es nicht passen - 8 Eier ist das absolute Maximum, was in den 5er und 6er passt.

    Wenn du ihn nicht unbedingt teilen willst, dann reicht auch die Version mit 6 Eiern für ein Blech.

    LG Amelie

  • #6

    hexeaufbesen (Dienstag, 22 September 2020 08:39)

    Hallo,
    Du machst Dir wirklich viel Mühe mit dem Teig! Mein Tipp: Ohne Backpulver wäre er noch besser�
    Nicht böse gemeint✌�
    Viele liebe Grüße
    agnes

  • #7

    Amelie (Dienstag, 22 September 2020 20:15)

    Hallo hexeaufbesen,

    wie du vielleicht übersehen hast, ist das Backpulver optional - zuzugeben, am besten, wenn der Boden geteilt wird - damit hat man definitiv die Höhe, die man braucht, wenn man ihn 1 x oder 2 x teilt - auch gerade beim Backblech. Daher nicht böse sein, aber ich denk mir schon was dabei, wenn ich sowas schreibe. Gelinggarantie und so ;-)

    Und wenn du das ohne Backpulver hinbekommst - ja, bitte mach es ohne, feel free! ;-) Dann hast du aber auch die Erfahrung mit Biskuitteig und dies richtet sich an alle, die unsicher sind und um Biskuitboden bisher einen Bogen gemacht haben, weil er nie aufgegangen ist.

    Danke für dein Verständnis! ;-)

    LG Amelie

  • #8

    Alina (Freitag, 25 September 2020 14:43)

    Mega tolles Rezept :)

  • #9

    Olga (Donnerstag, 12 November 2020 20:53)

    Ich bin neu auf deiner Seite und habe eine Frage .
    Muss ich also beim ersten Schritt erst auf 60 grad 9 min rühren und dann nochmal 9 min ohne grad 4 min ??

  • #10

    Amelie (Donnerstag, 12 November 2020 21:16)

    Hallo!

    Ja, erst mit Temperatur, dann nochmal die gleiche Zeit ohne Temperatur.

    LG Amelie

  • #11

    Kristin (Mittwoch, 02 Dezember 2020 06:51)

    Liebe Amelie!
    Vielen Dank für das Zusammenfassen der Zutaten für die Biskuitböden! :)
    Du glaubst gar nicht wie viel Zeit du mir in Zukunft sparst, kein lästiges Suchen mehr! Wird ausgedruckt und kommt sofort in meinen Ordner!
    Liebe Grüße
    Kristin

  • #12

    Amelie (Mittwoch, 02 Dezember 2020 09:16)

    Hallo Kristin,

    das freut mich sehr!!

    LG Amelie