Beach Waves. Stylingspray selbst gemacht.

DIY Salzspray für Beach Waves Look, selbst gemachtes Styling Spray für Strand Look im Sommer

 

Ich hab´s getan: schnipp schnapp, Haare ab! Nachdem ich einige Jahre mit sehr langen Haaren herumgelaufen bin, habe ich sie nun schulterlang. Ich hatte einfach keine Lust mehr aufs Kämmen und die ständigen Knoten im Nacken, nachdem ich mit offenen Haaren ein Halstuch oder einen Kapuzenpulli getragen hab. Und immer nur Zopf hat mich jetzt auch nur noch genervt. Außerdem dachte ich: kürzere Haare machen mich vielleicht optisch etwas jünger... so 1 Jahr vor dem 40. Geburtstag dachte ich, wäre das eine hervorragende Maßnahme ;-)))

 

Nun habe ich mir für den Sommer ein Salzspray für die Haare gemixt, um einen schnellen Beach Waves Look hinzukriegen und ich bin wirklich sehr glücklich mit meinen kürzeren Haaren und dem Ruck-Zuck-Styling. Der Frisör hat mir meine Haare zwar wirklich sehr schön geschnitten, sodass ich sie auch einfach an der Luft trocknen kann und sie hübsch Bobmäßig mit leichter "Innenwelle" fallen,  mir sieht das aber alles viel zu ordentlich und akkurat aus. Also Salzspray rein, durchkneten, trocknen lassen und ein bißchen "unordentlichen" Schwung reingebracht. Fertig, Amelie happy! ;-)

 

Damit die Haare durch das Salz nicht zu sehr beansprucht werden, habe ich zur Pflege Aloe Vera reingegeben sowie Keratin. Keratin ist aber keine zwingende Zutat - ich hab das nur da gehabt - funktioniert auch ohne. Nur auf Aloe Vera sollte man nicht verzichten. Hier kommt das Rezept:

 

 

 

 

Die Zutaten, die ich verwendet habe, habe ich verlinkt zu meinen Shoppinghinweisen.

 

250 g Wasser

20 g Salz

5 min / 60 Grad / Stufe 1

 

40 g Aloe Vera Gel zufügen

einige Tropfen ätherisches Öl nach Wunsch (für den Duft)

10 Sek./Stufe 3

 

 

Ich habe im zweiten Schritt noch 1 TL Keratin zugegeben, weil ich es eh da hatte. Das muss aber nicht zwingend rein, ist nur ein Zusatz für die Haarpflege.

 

In eine Sprühflasche füllen.

 

Anwendung:

Das Spray in die Spitzen sprühen (nass oder trocken, geht beides) und dann etwas durchkneten und trocknen lassen.

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Heidemarie (Sonntag, 08 Juli 2018 13:34)

    Hallo Amelie!
    Ich liebe einfach deine Beautiful Produkte ♡ vielen lieben Dank für die tollen Rezepte. Eine Frage hätte ich dennoch könnte ich statt des Aloe Veranstaltungen Gels auch Alle Saft verwenden?

  • #2

    Amelie (Sonntag, 08 Juli 2018 13:58)

    Hallo Heidemarie,

    das freut mich! :-)

    Ja, das geht auch - es muss halt etwas rein, was den Haaren etwas an Pflege zurück gibt, das sollte mit Aloe Vera Saft auch gegeben sein. Ich weiß nur nicht, wie lange der Saft haltbar ist - daher hier einfach drauf achten. Bei meiner Version sollte man es ganz regulär aufbrauchen können, ohne dass etwas schimmelt.

    LG Amelie

  • #3

    Sylvia (Mittwoch, 19 September 2018 14:13)

    Ich habe Lemongrass-Öl dazu und das riecht sooo gut.:-) Und es tut,was es soll. Danach brauch ich beim Waschen aber definitiv eine Spülung.Trotzdem mag ich das Spray.Tolles Styling ohne Chemie.:-)

  • #4

    Sabine Stelte (Freitag, 10 Mai 2019 17:29)

    Hallo Amelie,

    ich würde das Spray sehr gerne ausprobieren. Es klingt perfekt für meine etwas strohigen Locken.
    Leider vertrage ich Aloe Vera sehr schlecht. Kann ich statt dessen als Pflegemittel vielleicht auch Panthenol benutzen?
    Und falls ja, welche Menge wäre wohl angemessen?
    Vielen Dank für die vielen tollen Anregungen!
    Sabine

  • #5

    Amelie (Freitag, 10 Mai 2019 20:09)

    Hallo Sabine,

    ich habe das Spray bisher nur so gemacht, wie oben beschrieben. Ich weiß nicht, wie sich Panthenol auswirkt auf die Haare oder den Effekt. Ich glaube, das müsstest du einfach mal ausprobieren. Auch mit den Mengen. Ich kann dir da jetzt zu keiner Menge raten, da ich es nicht getestet habe und mir die Erfahrung diesbezüglich fehlt.

    Liebe Grüße Amelie

  • #6

    Meli (Montag, 27 Mai 2019 21:19)

    Hallo :)
    Gerne würde ich dein Rezept ausprobieren und hätte als Anfängerin noch eine Frage.
    Ein Konservierer ist hier nicht miteingeplant, müsste aber doch aufgrund des Wassers für eine längere Haltbarkeit dazugemischt werden.
    Hast du einen Vorschlag für einen Konservierer der dazu gut passen könnte?

    Dankeschön

    Liebe Grüße
    Meli

  • #7

    Amelie (Dienstag, 28 Mai 2019 09:13)

    Hallo Meli,

    du kannst destilliertes Wasser nehmen - das Salz sollte eigentlich konservierend wirken. Alternativ kannst du aber auch Biokons zugeben, ca. 10-20 Tropfen.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #8

    Dunja (Freitag, 21 Juni 2019 16:36)

    Hallo Amelie, gerade komme ich mit einem frisch geschnittenen Longbob vom Friseur und habe vergessen, mir Seasalt-Spray für die langersehnten Beachwaves zu kaufen ... drin Rezept kommt wie gerufen, allerdings hapert es am Thermomix... muss das ganze kochen? Ich würde mich über eine genaue Erklärung freuen- lieben Dank für deine Mühen! Dunja

  • #9

    Amelie (Montag, 24 Juni 2019 08:11)

    Hallo Dunja,

    nein, du erwärmst es unter rühren, damit das Salz sich auflöst.

    Liebe Grüße Amelie