Bade-Cookies. Für´s Badewasser.

Fixpulver für Erdbeermilch à la Kaba mit Kokosblütenzucker

Für den nächsten #NonFoodFreitag habe ich diese sehr lecker aussehenden Kekse gemacht. Sie sehen allerdings nur so lecker aus - essen sollte man sie nicht, denn sie sind zum Auflösen in der Badewanne gedacht. Ein Bad in Kakao mit Orangenduft - genau das richtige bei dieser Jahreszeit. Und ein tolles Geschenk zu Weihnachten. Schreibt aber bitte ganz groß drauf, dass es keine echten Schoko-Cookies sind!! Der Mann fragte mich vorhin auch schon, ob er mal einen probieren dürfte... Bitte auch Kindern mitteilen, dass sie nicht zum Essen sind bzw. die Kleinen von ihnen fernhalten, wenn die Kinder noch zu klein sind und es nicht verstehen.


So genug der Worte, hier kommt das Rezept:

260 g Natron (z.B. Kaisernatron oder dieses hier)

80 g Speisestärke

30 g Backkakao

80 g Betain (dieses hier) oder Duschbad

10 g Öl

1 Min/Stufe 3, zwischendurch vom Rand schieben

7 Min/90 °C/Stufe 3

 

Während der letzten 30 Sekunden

20-30 Tropfen äth. Orangenöl durch die Deckelöffnung geben.

 

Die Masse auf einen Teller geben und fühlen, ob sie noch zu heiß ist. Sobald man sie anfassen kann am besten mit einem Eiskugelportionierer erst feste Kugeln formen, dann auf ein Backpapier geben und etwas platt drücken. (Es werden ca. 12 Stück). 

 

Die Masse soll sich wie minimal trockene Knete anfühlen. Wenn es zu trocken ist, dann etwas Öl zugeben. Wenn es zu feucht ist, etwas Speisestärke zugeben. Wenn es zu feucht ist, kann es sein, dass sie zerlaufen. 

 

Auf die Oberseite der Kekse nun ca. 50 g Chocolate Chunks (Zartbitter) aus der Backabteilung drücken. 

 

An einem kühlen Ort ca. 1 Tag trocknen lassen.

 

Anwendung: Im heißen Badewasser auflösen.

 

Haltbarkeit: ca. 3-6 Monate

 

Verpackung: z.B. im Cellophan-Tütchen mit großer Aufschrift: Bade-Kekse, bitte NICHT essen!

 

 Weihnachtsgeschenke aus dem Thermomix (hier klicken) 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Bade Cookies mit Schokolade zum Baden für das Badewasser, in der Badewanne auflösen, Thermomix, Weihnachtsgeschenk, Ostergeschenk, Geschenk

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Nicole (Donnerstag, 06 Dezember 2018 19:58)

    Hallo,
    würde gerne das Rezept mal probieren? Was für ein Duschbad nimmt man da bzw wo bekomm ich Betain her außer Amazon? Danke schon mal.

  • #2

    Amelie (Donnerstag, 06 Dezember 2018 20:28)

    Duschbad: das was dir gefällt oder was neutrales, wenn du ätherische Düfte zugeben willst.

    Betain: Dragonspice - ist auch verlinkt.

  • #3

    Nefe (Montag, 10 Dezember 2018 11:59)

    Hallo,
    letztes Jahr habe ich schon ganz viel von deinen tollen Sachen gemacht und verschenkt. Vielen Dank dafür. Für dieses Jahr passen die cookies super. Vor allem gehen sie bestimmt schnell. Was hast Du für ein Öl genommen. Kann ich Babyöl nehmen, oder Sonnenblumenöl?
    Danke und LG
    Nefe

  • #4

    Amelie (Montag, 10 Dezember 2018 13:50)

    Hallo Nefe,

    ich habe Mandelöl genommen, du kannst aber auch Babyöl nehmen.

    LG Amelie

  • #5

    Nefe (Mittwoch, 12 Dezember 2018 09:33)

    Danke.�

  • #6

    SteffChen (Dienstag, 15 Januar 2019 14:19)

    Hallo, mit Duschbad ist wahrscheinlich Duschgel gemeint oder?
    Kann man den Backkakao auch ersetzen?
    Liebe Grüße Steff

  • #7

    Gisela Maiwald (Dienstag, 15 Januar 2019 16:00)

    ich brauche nächste Woche für 2 Mädels Geschenke zum Geburtstag. Da habe ich gestern diese Cookies gemacht . Ich hatte bei Rossmann Aloe Vera Cremeseife von Frosch gekauft. Die habe ich statt Duschbad genommen. Die Info , muss sich anfühlen wie Knete , war sehr hilfreich. Ich habe gleich die doppelte Menge gemacht und mein Thermi musste sich sehr anstrengen. Wurde aber " Knete " und nun stehen die Kekse im Keller zum trocknen. Bin gespannt, wie sie ankommen. Danke fürs Rezept.

  • #8

    Amelie (Dienstag, 15 Januar 2019 17:23)

    Hallo Steff,

    mit Duschbad meine ich das, was man zum Baden nimmt - aber du kannst auch Duschgel nehmen.

    Wenn du den Backkakao weglässt, dann sieht es nicht wirklich aus wie Kekse. Warum willst du das denn weglassen?

    LG Amelie

  • #9

    Steff (Mittwoch, 16 Januar 2019 20:18)

    Ich wollte ihn nur weg lassen weil ich keinen im Haus hatte �
    Ich hab aber jetzt welchen besorgt und gleich mal die erste Ladung ausprobiert. Ich fand es recht schwer die richtige Konsistenz zu finden. Meine waren immer etwas zu trocken hätte ich das Gefühl.
    Ich habe immer wieder Öl nach gegeben. Hab aber auch Kokosöl genommen vielleicht lag es daran.

  • #10

    Alex (Samstag, 26 Januar 2019 17:03)

    Sehen klasse aus! Hab von SOI das Orangenaromabad verwendet, heute Abend werden sie getestet! Danke für das tolle Rezept!