Saftiger Apfelstreuselkuchen. Vom Blech.

Apfelkuchen vegan, Apfelkuchen Thermomix, Streuselkuchen Thermomix vegan, Apfelstreuselkuchen Thermomix vegan, Apfelstreuselkuchen ohne Weizen, Streuselkuchen Dinkel vegan, Streuselkuchen Dinkel Thermomix, Streuselkuchen Thermomix

Apfelkuchen ist bei Geburtstagen und Familienfeiern für mich immer Pflichtprogramm. Er muss saftig sein. Und er darf nicht zu süß sein. Man kann ihn vegan backen, wenn man das möchte und mit Weizen oder Dinkelmehl, ganz nach persönlichen vorlieben - alles schon ausprobiert und jedes Mal lecker! 



Für die Füllung:

600 g Äpfel, geschält, entkernt, in Stücken

4 Sek / St.4 

 

350 g Apfelmus zugeben

10 Sek / St. 4, umfüllen

 

Für den Boden:

200 g Butter oder Alsan (veganer Butterersatz) in den Mixtopf geben sowie

100 g Zucker, braun 

300 g Mehl Type 405, 550 oder 630 zugeben

1 Ei oder 30 g Wasser

1 Pck. Vanillezucker

Ca. 20 Sek./Stufe 4 durch die Deckelöffnung schauen, bis es Streusel sind.

 

Auf ein mit Backtrenncreme bestrichenes Backblech (ca. 40 x 30 cm) geben und den Teig festdrücken.

 

Die Apfelmasse auf dem Boden verteilen.

 

Für die Streusel:

250 g Butter oder Alsan, kalt in den Mixtopf geben sowie

160 g Zucker (braun)

1 TL Zimt

400 g Mehl Type 405, 550 oder 630

1 Ei oder 30 g Wasser

Ca. 20 Sek./Stufe 4, durch die Deckelöffnung schauen, bis es Streusel sind.

 

 

Wenn man statt Streuseln einen Teigklumpen hat, dann einfach auf Stufe 4 stellen und ein bißchen Dinkelmehl durch die Öffnung geben, bis es wieder Streusel sind. 

 

Die Streusel auf dem Apfelmus verteilen.

 

Den Kuchen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 45 - 50 Minuten backen.

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Sonstiges aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Scheuerpulver. Bei hartnäckigen Kalkflecken. mehr Infos...

 

 

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand (hier klicken):

Apfel Streuselkuchen vom Blech, vegan möglich, mit Weizen- oder Dinkelmehl, saftig, lecker, Familienkuchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Sebastian (Sonntag, 21 August 2016)

    Ich bin Streuselkuchenfan und nicht leicht zufrieden zu stellen, wenn es um Streusel geht.

    Das Rezept fand ich super und es hat mir als Nicht-Veganer sehr gut geschmeckt.

    Dazu gab es die Vanillesoße aus dem Rezept "Rhabarber-Crumble. Mit Vanillesoße".

    Lohnt sich :-)

  • #2

    Amelie (Sonntag, 21 August 2016 18:56)

    Das freut mich sehr!! :-)

  • #3

    Heidi (Donnerstag, 18 Mai 2017 07:06)

    Kein Backpulver, keine Hefe?

  • #4

    Amelie (Donnerstag, 18 Mai 2017 07:19)

    Hallo Heidi,

    nein, beides nicht. ;-)

    LG Amelie

  • #5

    Anastasia (Freitag, 10 April 2020 19:03)

    Würde das auch ohne Margarine gehen? Rapsöl kokosöl??? LG und schöne Osterfeiertage :)

  • #6

    Amelie (Freitag, 10 April 2020 20:02)

    Hallo Anastasia,

    einen Mürbeteig habe ich bisher nicht mit Rapsöl oder Kokosöl gemacht. Das geht sicherlich auch, aber dann musst du sehr viel weniger nehmen, weil der Teig sonst zu flüssig wird. Vielleicht so ca. 80-100 g für den Teig und vielleicht 100-120 g für die Streusel. Ich würde erstmal mit wenig anfangen und dann Stückweise erhöhen.
    Dir auch schöne Ostern!

    LG Amelie

  • #7

    Elke (Montag, 05 Oktober 2020 19:49)

    Heute gemacht, genau nach Rezept. Der ist wirklich sehr saftig und lecker.
    Vielen Dank für das Rezept.

  • #8

    Lena (Samstag, 24 Juli 2021 16:52)

    Hallo Amalie. Was ist das für ein Blech? Eine Seite ohne Rand?

  • #9

    Amelie (Samstag, 24 Juli 2021 16:56)

    Huhu!

    Das ist ein klassisches Blech vom Bäcker - kennst du vielleicht - sieht man da eigentlich oft in der Auslage.

    Das nutze ich immer zum Fotografieren, damit man alles schön sieht und nicht ein Rand die Sicht versperrt.

    LG Amelie

  • #10

    Sabine (Montag, 26 Juli 2021 12:12)

    Hallo Amelie,
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept �
    Schaut sehr lecker aus.�
    Hast du Apfelmus genommen was gesüßt war? Und welche Äpfel hast du genommen?
    Wir mögen es gerne wenn der Apfelkuchen nicht so süß ist, daher meine Frage �
    Liebe Grüße
    Sabine

  • #11

    Amelie (Montag, 26 Juli 2021 12:31)

    Huhu!

    Ich hab säuerliche Äpfel und gesüßtes Apfelmus genommen.

    LG Amelie

  • #12

    Michelle (Mittwoch, 28 Juli 2021 22:22)

    Hallo!

    Wie gut kann ich den Kuchen im Voraus backen?
    Zwei Tage?

    Viele Grüße

  • #13

    Amelie (Donnerstag, 29 Juli 2021 08:12)

    Hallo Michelle,

    ja, das kannst du machen. Ich backe immer einen Tag im voraus, aber 2 Tage sollte auch kein Problem sein. Durch den Apfelanteil innen bleibt der Kuchen schön saftig.

    LG Amelie

  • #14

    Pedi58 (Freitag, 30 Juli 2021 12:30)

    Habe den Kuchen gebacken. Er war super. Allerdings habe ich eine 20x20-Backform verwendet. Der Kuchen war schön hoch. Für die Streusel habe ich nur die Hälfte der Angaben genommen.