Power Pur. Brot ohne Mehl und Hefe.

Power Pure Brot wie Whole & Pure von Rewe selbst gemacht mit oder ohne Thermomix vegan möglich, Brot ohne Mehl und ohne Hefe

 

Vielleicht habt ihr es auch schon entdeckt? Rewe hat ein neues Brot im Sortiment - Whole & Pure heißt es. Es ist wirklich super lecker und für diejenigen, die gerne saftiges Körnerbrot essen, aber auf zuviel Mehlprodukte eigentlich gerne verzichten wollen, genau das richtige. Es hat die geballte Ladung an Vitalstoffen und auch noch einen niedrigen glykämischen Index - heißt, es macht lange satt. Der einzige Nachteil: es ist ganz schön teuer. Warum also nicht selber machen?

 

Das dachte sich vor kurzem auch ein gelernter Bio-Bäckermeister aus Norddeutschland, studierte die Inhaltsstoffe und baute das Brot für sich privat einfach nach. Das Tolle daran ist, dass das Brot nicht nur mega lecker ist, sondern dass es sich bei diesem Bäcker um meinen lieben Bäcker-Onkel handelt! Er schickte mir neulich das Rezept, das ich hier nun für euch veröffentlichen darf! 

 

Lieber Ernst, das Brot ist die Wucht!! Vielen, vielen Dank für das Rezept!! <3

Die Zutaten bekommt man im großen Supermarkt in der Bioabteilung - aber auch der Weg in den Bioladen lohnt sich dafür!

 

200 g Haferflocken

100 g Roggenflocken

100 g Dinkelflocken

50 g Kürbiskerne

50 g Sonnenblumenkerne

50 g Leinsamen

50 g Sesam

20 g Chia-Samen

2,5 gestr TL Salz (10-12g)

20 Sek / St. 2,5 / Linkslauf 

 

20 g Öl zugeben sowie

20 g Honig oder Ahornsirup

750 g Wasser

mit dem Spatel verrühren. Im Topf ca. 1,5 Std. quellen lassen, dabei immer mal wieder umrühren.

 

Den Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Den Teig in eine gefettete 30er Kastenform geben und etwas platt drücken.

 

15 min bei 230 Grad backen, danach

55-60 min bei 200 Grad backen

 

Das Brot unbedingt im Kühlschrank lagern und zeitig aufessen.

 

Ohne Thermomix die Zutaten einfach manuell verrühren.

 

Jetzt mein aktuelles Buch "Geschenke selbstgemacht" (mit dem Thermomix) bestellen... (hier klicken) 

 

Partnerlinks enthalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Dorit (Samstag, 30 September 2017 09:44)

    Tolles Rezept.

  • #2

    Iris (Samstag, 30 September 2017 13:47)

    Super Rezept
    Werde gleich die Zutaten besorgen und das Brot backen.

  • #3

    Katharina (Dienstag, 03 Oktober 2017 13:49)

    Mega! Auch die Kruste...mhhh! Ob man das Brot wohl auch einfrieren kann?

  • #4

    Claudia (Dienstag, 03 Oktober 2017 19:48)

    Hab es gerade aus dem Ofen geholt und freue mich jetzt schon drauf, sieht auf jeden Fall lecker � aus

  • #5

    Silvia (Freitag, 06 Oktober 2017 14:27)

    Endlich konnte ichs auch ausprobieren
    Tolle Konsistenz und Kruste. Mir persönlich ist es zu salzig, nächstesmal nur 1TL Salz
    lg

  • #6

    Ines (Montag, 16 Oktober 2017 10:58)

    Das Brot ist bestimmt lecker, aber ich finde den Namen etwas irreführend. Es ist zwar kein Mehl drin, aber dennoch Roggen und Dinkel (-flocken). Haben diese einen Vorteil gegenüber Roggen- und Dinkelmehl? LG

  • #7

    Amelie (Montag, 16 Oktober 2017 18:38)

    Hallo Ines,

    ja, Flocken bestehen immer aus dem gesamten Korn hingegen Mehle immer nur aus bestimmten Teilen des Korns gewonnen wird. Entsprechend enthalten sie komplett alle Vitalstoffe - je weniger Anteile des Korns im Mehl enthalten sind, desto höher ist der Glykämische Index, der den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt, was schnell zu Hunger führt. Dieses Brot macht lange satt, weil der Blutzuckerspiegel nicht hoch schießt.

    Der Name ist nicht irreführend, es ist ja kein Mehl verwendet worden. Wenn dort "ohne Getreide" stehen würde, dann wäre der Name irreführend. Aber so verwendet man ja wirklich nur Flocken und Ölsaaten aber eben kein Mehl.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #8

    Ines (Freitag, 20 Oktober 2017 18:23)

    Vielen Dank für deine Erklärung. Das ist einleuchtend. :-) Dann werde ich es mal versuchen.

  • #9

    Marianne (Mittwoch, 22 November 2017 16:06)

    Es schmeckt wunderbar. Ich habe keine Roggenflocken bekommen, daher eine Packung 3 gemischt. Hat geklappt. Prima. Danke für das Rezept.