Putzstein selbst gemacht. Für ein schnelles und effektives Ergebnis.

Putzstein selber machen aus dem Thermomix Bio Putzmittel vegan

Ich wurde von einer Freundin gefragt, ob ich nicht auch eine Idee hätte, wie man Putzstein selber machen kann. Und so habe ich gemixt, ihr zum Testen gegeben und sie sagt: Super! Gerade, weil sie im Waschbecken und in der Dusche immer einen leichten Fett-Film bzw. Seifen-Film hat, den sie sonst nur mit gekauften Mitteln (Orangenreiniger etc.) wegbekommen hat, ist der Putzstein nun das Mittelchen zum schnellen Putzglück! ;-) Einfach mit dem Tuch oder Schwamm aufnehmen und einmal das Waschbecken oder die Duschwanne etc. wischen und verschwunden sind die Ablagerungen, an denen man sonst etwas länger herumgeschrubbt hat!

 

 

30 g Seife (z.B. Pflanzenölseife von Rossmann oder DM)

1 min / St. 10

 

110 g Wasser zugeben

5 min / 80 Grad / St. 1, zwischendurch evtl. vom Rand schieben

 

75 g Kokosfett (festes Palmin)

3 min / 80 Grad / St. 1

 

45 g Waschsoda

25 g Rapsöl

55 g Schlämmkreide oder Heilerde (Apotheke)

30 Tropfen ätherisches Öl, das antibakteriell wirkt, z. B. Teebaumöl, Melissenöl, Eukalyptusöl...

20 Sek / St. 2

 

In ein breites Marmeladenglas füllen und offen für ca. 1 Tag fest werden lassen. Erst dann den Deckeln verschließen.

 

Anwendung: Mit einem angefeuchteten Tuch oder einem Schwamm den Putzstein im Glas aufnehmen/aufschäumen und über die zu putzenden Flächen gehen. Nur auf harten Oberflächen anwenden, die geschlossene Poren haben (Armaturen, Waschbecken, Fliesen, Spülbecken ...), die durch die Reibung nicht verkratzen können.

 

 

Geschenke aus dem Thermomix zu Ostern. mehr Infos...

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 23
  • #1

    Irenchen (Freitag, 02 Juni 2017 10:39)

    Wie kann ich Ihre Rezepte herstellen, wenn ich kein Thermomix habe?

  • #2

    Amelie (Samstag, 03 Juni 2017 09:15)

    Hallo Irenchen, ohne Thermomix wird es etwas aufwendiger. Erst die Seife raspeln, dann im heißen Wasser auflösen, dabei immer rühren. Anschließend Kokosöl zugeben, weiter auf dem Herd lassen und rühren und anschließend den Rest zufügen, rühren, bis es eine gleichmäßige Paste ist. In ein Glas geben und fest werden lassen. Bei anderen Rezepten einfach melden! LG Amelie

  • #3

    Nicole (Samstag, 23 September 2017 22:52)

    Hallo.
    Sind deine Rezepte alle mit Thermomix?
    Wie mach ich das ohne?
    Lg

  • #4

    Nicole (Samstag, 23 September 2017 22:53)

    Oh mein Gott...
    Ich sollte zuerst ferzig lesen...
    Schon gefunden. Danke

  • #5

    akrogirl (Samstag, 13 Januar 2018 22:33)

    Hallo Amelie,
    kann man auch Kokosöl statt Palmin nehmen? Oder wird es dann nicht fest genug?
    Viele Grüße
    akrogirl

  • #6

    Amelie (Montag, 15 Januar 2018 08:21)

    Hallo Akrogirl,

    genau, das wird zu Lasten der Konsistenz gehen und dann eher wie ein Pudding sein und nicht richtig fest werden.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #7

    Tanja (Mittwoch, 18 Juli 2018 17:11)

    Liebe Amelie, könnte auch Schweineschmalz fest genug sein?

    Liebeb Gruß

  • #8

    Amelie (Mittwoch, 18 Juli 2018 18:55)

    Hallo Tanja,

    das weiß ich leider nicht - ich habe als Vegetarier noch nie mit Schweineschmalz zu tun gehabt. Da würde einfach nur ausprobieren helfen, um die Antwort zu finden. Tut mir leid!

    Liebe Grüße, Amelie

  • #9

    Tanja (Freitag, 20 Juli 2018 21:43)

    Hallo Amelie,

    also, ich habs getan und es ist super geworden. Nicht ganz so fest wie der gekaufte Stein, jedoch bin ch mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Als erstes musste er an unsere Edelstahlspüle und schwupps... alle Verfärbungen rund um und in dem Sieb sind weg und das Wasser perlt jetzt ganz wunderbar ab! Mehr putze ich dann bei schlechtem Wetter (-;

    Liebe Grüße und danke für Deine Antwort
    Tanja

  • #10

    Petra (Sonntag, 12 April 2020 19:20)

    Liebe Amelie

    Weisst du, ob ich anstatt Waschsoda Natron nehmen kann?

    Liebe Grüsse
    Petra

  • #11

    Amelie (Montag, 13 April 2020 12:49)

    Hallo Petra,

    das habe ich noch nicht ausprobiert - aber ich wüsste jetzt nicht, was dagegen sprechen sollte.

    Liebe Grüße Amelie

  • #12

    Petra (Montag, 13 April 2020 13:15)

    Liebe Amelie

    Dann probier ichs aus, danke für die schnelle Antwort! Hab heute den ersten Non-Food-Artikel von deiner Seite gemacht und oute mich jetzt schon als Fan ;-) Einfach toll, was du uns alles zur Verfügung stellst, DANKE!

    Liebe Grüsse Petra

  • #13

    Astrid Stöber (Freitag, 17 April 2020 00:23)

    Hallo Amelie,
    ich möchte nun endlich mal den WC Reiniger in Angriff nehmen, könnte ich da theoretisch auch Essigessenz nehmen und die eben mit Wasser verdünnen? Ich komme gerade nicht an günstigen Essig ran...

    Liebe Grüße

    Astrid

  • #14

    Astrid Stöber (Freitag, 17 April 2020 00:25)

    Sorry, ich bin ja beim Putzstein... bitte verschieben, oder löschen, wie es richtiger ist!!!

  • #15

    Amelie (Freitag, 17 April 2020 07:46)

    Hallo Astrid,

    ja, verdünnt geht auch.

    LG Amelie

  • #16

    Diana (Freitag, 11 Dezember 2020 19:20)

    Liebe Amelie, würde denn statt der Schlämmkreide oder Heilerde auch Vogelsand gehen? Da geht's ja um den Effekt der Reibung beim Scheuern, richtig? LG an dich.

  • #17

    Amelie (Freitag, 11 Dezember 2020 20:26)

    Hallo Diana,

    in Vogelsand sind teilweise kleine Steinchen enthalten - Sand ist auch zu grob, da kannst du dir schnell Kratzer in die Oberfläche machen.

    LG Amelie

  • #18

    Christine (Sonntag, 20 Dezember 2020 13:24)

    Liebe Amelie, ich mache gerade mal wieder neuen Putzstein und möchte nur kurz sagen: geniales Zeug! Wir sammeln dafür die Seifenreste (bin nicht so ein "Seifensäckchen"-Fan), so werden sie sinnvoll verwendet. Danke für dieses Rezept! Viele Grüße und noch schöne Adventstage, Christine

  • #19

    Myriam (Dienstag, 20 April 2021 10:32)

    Liebe Amelie,
    kann ich den Putzstein auch für das Ceranfeld benutzen?

    LG Myriam

  • #20

    Amelie (Freitag, 23 April 2021 09:52)

    Hallo Myriam,

    ich selbst habe kein Ceranfeld, daher habe ich darauf nicht probiert. Die Schlämmkreide ist sehr fein, dadurch sollten eigentlich keine Kratzer entstehen - aber vorsichtshalber vielleicht vorher an einer unauffälligen Stelle testen.

    LG Amelie

    LG Amelie

  • #21

    Ina (Montag, 26 Juli 2021 17:13)

    Liebe Amelie, benötige ein wirksames Mittel gegen die Seifenreste in der Dusche. Das Rezept liest sich gut. Habe auch schon das Scheuerpulver von Dir ausprobiert. Klappt auch gut. Nun meine Frage: Ist dieses Rezept noch effektiver um dem Seifenleim in der Dusche den Kampf anzusagen ;-)? Seid wir selbstgesiedete Seife verwenden ist die Duschwanne immer viel früher verdreckt. Kann ich auch grüne Tonerde anstelle von Schlämmkreide nehmen? Deine Seite ist toll. Galaanz dickes Lob.

    LG Ina

  • #22

    Amelie (Dienstag, 27 Juli 2021 10:09)

    Hallo Ina,

    du brauchst wahrscheinlich einen zusätzlichen Fettlöser. Ich könnte mir vorstellen, dass ggf. der Etikettenentferner auch funktioniert - hier würde ich aber kein Natron verwenden, sondern Schlämmkreide oder Tonerde, weil es feiner ist. Die Dusche würde ich damit einfach einmal einpinseln, einwirken lassen und dann abwischen.

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/2016/03/25/etiketten-entferner-selbst-gemacht-auch-bei-ganz-hartn%C3%A4ckigen-klebe-resten/

    Berichte gerne, ob das geklappt hat!

    Ich selbst nutze für meine Dusche den Orangenreiniger - der ist auch entfettend - ich hab einen Film durch die Sheabutter in meinem festen Shampoo. Ist wahrscheinlich ähnlich - mit dem Orangenreiniger bekomme ich das ganz gut weg.

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/orangenreiniger-konzentrat/

    Liebe Grüße Amelie

  • #23

    Ina (Dienstag, 27 Juli 2021 14:52)

    Liebe Amelie,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde berichten.
    LG Ina