Calendula Nachtcreme mit Lavendel. Regenerierende Gesichtspflege.

Creme für die Nacht mit Calendulaöl und Lavendel wirkt regenerierend und beruhigend

Ich habe eine neue Creme gerührt, die speziell für die Nacht ist. Calendula regeneriert die Haut und Lavendel wirkt beruhigend. Genau das richtige nach einem anstrengenden Tag. ;-)

 

Ich habe wieder meinen geliebten Emulgator "Lamecreme" verwendet, da ich dieses angenehme Gefühl auf der Haut einfach sehr mag. Er lässt sich übrigens nicht gegen einen anderen Emulgator tauschen.

 

 

25 g Lamecreme 

50 g Calendulaöl

20 g Sheabutter 

5 min / 70° / St. 1 (Die Zutaten sollen sich komplett aufgelöst haben, wenn nicht, noch etwas länger rühren lassen) 

 

150 g Lavendelwasser

25 Tropfen äth. Lavendelöl 

20 Tropfen Biokons

3 min / St. 4, einmal mit dem Spatel am Rand und Boden lang

2 min / St. 3

 

Sollte die Creme nach dieser Zeit noch flockig sein, einfach auf Stufe 6-7 so lange mixen, bis es eine typisch cremige Konsistenz hat.

Diese flockige Konsistenz entsteht, wenn der Temperaturunterschied zwischen Hydrolat und Fettphase (Fettphase=Gemisch aus Lamecreme, Calendulaöl und Sheabutter) zu groß ist, weil das Hydrolat recht kalt ist.

 

Diese Menge ergibt ca. 200 ml Creme. 

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Kosmetik aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Dusch-Smoothie. Ein tolles Duscherlebnis. mehr Infos...


Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Trude (Sonntag, 19 März 2017 20:15)

    Wie lange hält sich die Creme? Würde sie gern verschenken

  • #2

    Amelie (Sonntag, 19 März 2017 20:40)

    Hallo Trude,

    die Creme sollte ca. 3-4 Monate halten durch das Biokons, wenn richtig sauber und hygienisch gearbeitet wurde.

    LG Amelie

  • #3

    Tina (Freitag, 31 März 2017 21:01)

    Die Creme habe ich heute gemacht! Der Wahnsinn!! Super tolles Hautgefühl. Einfach klasse!

  • #4

    Nathalie (Montag, 17 April 2017 11:19)

    Hallo Amelie,
    kann man diese Creme auch ohne Thermomix machen?

  • #5

    Amelie (Montag, 17 April 2017 11:48)

    Hallo Nathalie,

    ja, kannst du. Dafür musst du

    25 g Lamecreme
    50 g Calendulaöl
    20 g Sheabutter
    im Wasserbad schmelzen

    150 g Lavendelwasser
    25 Tropfen äth. Lavendelöl
    20 Tropfen Biokons
    und die geschmolzenen Zutaten in einen hohen Becher geben und mit einem Pürierstab zu einer homogenen Creme mixen.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #6

    Sandra (Montag, 24 April 2017 20:36)

    Durch was könnte man das Lavendelwasser und Biokons ersetzen?
    Ich bin nicht so ein großer Fan von Lavendel u Biokons hab ich nicht vorrätig (oder ist das Biokons notwendig)
    Entschuldige die Fragen - bin blutiger Anfänger!

  • #7

    Amelie (Montag, 24 April 2017 20:57)

    Hallo Sandra,

    das Lavendelwasser kannst du zum Beispiel durch Rosenhydrolat oder Hamameliswasser ersetzen. Oder ein anderes hochwertiges Hydrolat, das beruhigend und regenerierend wirkt. Ich würde nichts belebendes wählen, wenn es eine Nachtcreme bleiben soll. Biokons dient zur natürlichen Konservierung. Wenn du es nicht bestellen willst, wählst du einfach ein antibakterielles, ätherisches Öl aus, um es auf natürliche Art zu konservieren. Oder du lässt es weg, dann würde ich aber immer drauf achten, dass es nicht schlecht wird (komischer Geruch, Optik, plötzliche Hautirritationen sind ein Zeichen dafür). Wenn du noch Fragen hast, dann meld dich einfach! :-)

    Liebe Grüße, Amelie

  • #8

    Marion (Dienstag, 16 Mai 2017 10:41)

    Kann ich diese Rezepte alle Zutaten beim DM oder Rossmann kaufen?
    Oder lieber in Apotheke?

    Liebe Grüße
    Marion

  • #9

    Amelie (Dienstag, 16 Mai 2017 10:45)

    Hallo Marion,

    DM und Rossmann wird es nicht haben - die Apotheke weiß ich nicht genau. Wenn du oben auf die Zutaten klickst, landest du bei meinen Shoppinghinweisen.

    Viele Grüße, Amelie

  • #10

    Monika (Donnerstag, 18 Mai 2017 10:00)

    Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept. Die Konsistenz ist wirklich klasse, liebe diese Creme!
    Würde diese allerdings vom Geruch verändern, mit was allem könnte ich das Lavendelwasser ersetzen, damit ich einen anderen Geruch bekomme? Vanille mit Kokos oder so :)
    Kann ich für eine Anti Falten Creme einfach das Q10 untermischen ohne dass sich die Konsistenz ändert? Oder was würdest du für eine Anti Falten Creme dazu tun und wie viel?
    Danke schon mal

  • #11

    Amelie (Donnerstag, 18 Mai 2017 16:16)

    Hallo Monika,

    du kannst das Lavendelwasser durch jedes andere Hydrolat ersetzen, dass dir vom Geruch und der Wirkung her zusagt. Ich verwende auch gerne Rosenhydrolat. Oder, wenn du es neutral haben möchtest, dann nimmst du einfach destilliertes Wasser. Düfte reinbringen sollte man nur welche, die naturrein sind, damit man keine Hautirritationen hat. Eventuell könnte man einen Teil der Sheabutter durch Kokosöl ersetzen, um den Geruch zu haben. Q10 Pulver kannst du einmischen, es sollte allerdings 0,2-0,5 % Einsatzkonzentration nicht übersteigen. Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber ich denke, die Konsistenz wird sich nicht stark ändern. Du kannst ja gerne mal berichten, ob es geklappt hat! :-)

    Liebe Grüße, Amelie

  • #12

    Peggy (Freitag, 13 Oktober 2017 14:37)

    Liebe Amelie,

    kann ich das Lavendel-/od. Rosenwasser auch ersetzen, wenn ich andere ätherische Öle verwenden möchte wie z.B. Amber.
    oder anders gefragt, gibt es ein neutrales "Wasser" was man hinzugeben kann. Lieben Dank für Deine Antwort -Peggy-

  • #13

    Amelie (Freitag, 13 Oktober 2017 17:20)

    Hallo Peggy, ja das kannst du. Du kannst auch destilliertes Wasser zugeben - es muss aber destilliertes Wasser sein, sonst schimmelt es innerhalb von ein paar Tagen. LG Amelie

  • #14

    Tanja (Donnerstag, 09 November 2017 21:05)

    Hallo Amelie,

    Ich mache auch seit einiger Zeit meine Cremes selber. Ich benutze Tegomuls als Emulgator. Würde es auch damit funktionieren, oder ist es mit der Lamecreme ein deutlicher Unterschied? Ich kenne Lamecreme nicht, und weil ich Tegomuls da hab frage ich.
    Liebe Grüße Tanja

  • #15

    Amelie (Donnerstag, 09 November 2017 21:21)

    Hallo Tanja,

    Leider nein. Lamecreme ist ein ganz einfacher Emulgator, der in beide Richtungen funktioniert, also als Emulgator in einer Wasser-in-Öl-Emulsion und Öl-in-Wasser-Emulsion. Daher verzeiht er einem jeden Messfehler und man kann ihn für sämtliche Cremes verwenden, egal wie hoch der Wasser- oder Ölanteil ist. Des weiteren sorgt Lamecreme für dieses sehr angenehme Gefühl auf der Haut, daher ist Lamecreme in meinen Rezepten nicht zu ersetzen.

    LG Amelie

  • #16

    Tanja (Montag, 13 November 2017 16:00)

    Vielen Dank für Deine Antwort. Dann werde ich mir Lamecreme mal bestellen. Ich hab schon einige Rezepte von deinem Block ausprobiert und finde es ganz Toll. Danke.
    Liebe Grüße

    Tanja

  • #17

    Tanja (Montag, 13 November 2017 20:55)

    Blog meine ich natürlich.