Asendorfer Vollkornbrot. Mit Vollkornweizen.

Vollkornbrot Thermomix, Vollkornbrot Zaubermeister, Asendorfer Vollkornbrot, Weizenvollkorn Brot Thermomix

Am Wochenende habe ich Mehlreste aufgebraucht. Daraus ist mein neustes Brot entstanden, diesmal ein rustikales Weizenvollkornbrot.

450 g Wasser

1 Würfel Hefe

3 min / 37° / St. 2

 

400 g Weizenmehl Type 405

350 g Weizenvollkornmehl

75 g Sauerteig (aus der Tüte von Seitenbacher) oder 2 TL Sauerteigpulver 

2 TL Salz

25 g Balsamico

2 min / Teigstufe

 

Eine große Schüssel (mit Deckel) mit Backtrennmittel (oder Margarine) einfetten, den Teig aus dem Mixtopf in die Schüssel fallen lassen. Dazu kann man auf der Mixtopfunterseite am Messer drehen, damit sich der schwere Teig löst. Am besten geht dies tatsächlich mit einer Teigblume, dann "bricht" man sich dabei nicht die Finger. ;-) 

 

Den Teig in die Schüssel drücken. Schüssel schließen und 1 Stunde gehen lassen.

 

Den Teig jetzt 4 x feucht falten:

 

Das Tolle am feuchten Falten: man macht überhaupt keine Sauerrei, man braucht noch nicht mal eine freie Arbeitsfläche, sondern einfach nur die große Schüssel, die man hinterher einfach einmal mit Spüli ausspült. 

 

1) Die Hände nass machen und den Teig von der hinteren Seite her greifen, hochziehen und nach vorne legen.

Durch das Eigengewicht zieht der Teig automatisch nach unten. Dies geht besser, wenn man Sauerteig statt Pulver verwendet hat, bei Sauerteigpulver ist er etwas fester. Dann kann kann durch leichtes Auf- und Abbewegen der Händen den Teig zum Ziehen bringen.

2) Dann die Schüssel um 180 Grad drehen und nochmal von hinten greifen, hochziehen und nach vorne legen. 

3) Die Schüssel um 90 Grad drehen und wieder von hinten greifen, hochziehen, nach vorne legen.

4) Die Schüssel um 180 Grad drehen und ein letztes Mal von hinten greifen, hochziehen, nach vorne legen.

Zwischendurch immer mal die Hände nass machen.

 

Jetzt hat man alle Seiten einmal gezogen und gefaltet. Nun mit nassen Händen den Teig von oben glatt streichen und die Faltnähte nach unten unter den Brotleib ziehen/streichen.

 

Den Teig aus den Schüssel in die Hand kippen und in die Backform mit Deckel legen. Das gewünschte Muster einschneiden und mit Mehl bestäuben.

 

Ich verwende einen großen Zaubermeister von Pampered Chef, es funktioniert aber genauso gut in einem Römertopf oder einer hohen Auflaufform mit Deckel. 

 

Das Brot im geschlossenen Topf in den 250 Grad heißen Ofen geben und ca. 50 min backen.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Bade-Roulade. Für ein entspanntes Schaumbad. mehr Infos...

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Pauline (Mittwoch, 26 Oktober 2016 22:32)

    Super Rezept, leckeres Brot! Danke

  • #2

    Meike (Sonntag, 20 November 2016 13:40)

    Ich kann mich nur anschließen: Einfach herzustellen & saulecker!! Leider viel zu schnelle alle gewesen... Heute wird das nächste ausprobiert. Dankeschön :-)

  • #3

    Heike (Donnerstag, 24 November 2016 23:40)

    Ich habe selbsgemachten Sauerteig.Wieviel sollte ich von diesem für das Rezept nehmen.Die Wassermenge stimmt bestimmt dann auch nicht ganz.Danke.

  • #4

    Amelie (Donnerstag, 24 November 2016 23:48)

    Hallo Heike,

    da ich nicht weiß, wie fest oder flüssig dein Sauerteig ist, kann ich dir das aus der Entfernung so nicht sagen. Der von Seitenbacher ist ziemlich flüssig. Wenn deiner recht fest ist, würde ich 50g Teig und 25g Wasser zugeben. LG Amelie

  • #5

    Hallo Amelie, (Mittwoch, 07 Dezember 2016 12:10)

    Danke für Deine Antwort, heute werde ich das Brot backen.Mein Sauerteig ist recht fest.Ich probiere es mit deinen Angaben und werde dann berichten ob es gelungen ist.Danke.Dir noch einen schönen Tag.Lg Heike

  • #6

    Hallo Amelie, (Montag, 12 Dezember 2016 02:02)

    das Brot ist super gelungen und es hat allen sehr gut geschmeckt.LG Heike