Marathonbrot. Dinkelbrot mit Möhren und Sonnenblumenkernen.

Marathonbrot, Brot aus Dinkelmehl mit Roggenmehl und etwas Weizenmehl mit Möhren und Sonnenblumenkernen, Teig aus dem Thermomix gemacht, gebacken im Zaubermeister

 

Unser neustes Lieblingsbrot ist das Marathonbrot. Es ist saftig und fluffig, kommt mit Möhren und Sonnenblumenkernen daher und schmeckt einfach nur himmlisch!

 

Das Tolle: auch die Kinder lieben es!

 

Marathonbrot Anschnitt, Brot mit Sonnenblumenkernen und Möhren, Teig aus dem Thermomix, gebacken im Zaubermeister

2 große Möhren (150 -180 g)

5 Sek / St. 4-5, umfüllen

 

450 g Wasser

1 Würfel Hefe

3 min / 37° / St. 2

 

450 g Dinkelmehl Type 630

150 g Roggenmehl Type 1150

150 g Weizenmehl Type 1050

75 g Natur-Sauerteig (aus der Tüte von Seitenbacher) oder 2 TL Sauerteigpulver (z.B. Alnatura)

2 TL Salz

25 g Balsamico

150 g Sonnenblumenkerne

150-180 g zerkleinerte Möhren

3 min / Teigstufe

 

Eine große Schüssel (mit Deckel) mit Backtrennmittel (oder Margarine) einfetten, den Teig aus dem Mixtopf in die Schüssel fallen lassen.

Dazu kann man auf der Mixtopfunterseite am Messer drehen, damit sich der schwere Teig löst. Am besten geht dies tatsächlich mit einem Teigtwister, dann "bricht" man sich dabei nicht die Finger. ;-) 

 

Den Teig in die Schüssel drücken. Schüssel schließen und 1 Stunde gehen lassen.

 

Den Teig jetzt 4 x feucht falten:

 

Das Tolle am feuchten Falten: man macht überhaupt keine Sauerrei, man braucht noch nicht mal eine freie Arbeitsfläche, sondern einfach nur die große Schüssel, die man hinterher einfach einmal mit Spüli ausspült. 

 

1) Die Hände nass machen und den Teig von der hinteren Seite her greifen, hochziehen und nach vorne legen.

Durch das Eigengewicht zieht der Teig automatisch nach unten. Dies geht besser, wenn man Sauerteig statt Pulver verwendet hat, bei Sauerteigpulver ist er etwas fester. Dann kann kann durch leichtes Auf- und Abbewegen der Händen den Teig zum Ziehen bringen.

2) Dann die Schüssel um 180 Grad drehen und nochmal von hinten greifen, hochziehen und nach vorne legen. 

3) Die Schüssel um 90 Grad drehen und wieder von hinten greifen, hochziehen, nach vorne legen.

4) Die Schüssel um 180 Grad drehen und ein letztes Mal von hinten greifen, hochziehen, nach vorne legen.

Zwischendurch immer mal die Hände nass machen.

 

Jetzt hat man alle Seiten einmal gezogen und gefaltet. Nun mit nassen Händen den Teig von oben glatt streichen und die Faltnähte nach unten unter den Brotleib ziehen/streichen.

 

Den Teig in die Hand kippen und in die Backform mit Deckel legen. Mit der nassen Hand noch einmal über den Brotleib streichen, dann die Sonnenblumenkerne draufstreuen. Das gewünschte Muster einschneiden und den Deckel schließen.

 

Ich verwende einen großen Zaubermeister von Pampered Chef, es funktioniert aber genauso gut in einem Römertopf oder einer hohen Auflaufform mit Deckel. 

 

Das Marathonbrot im geschlossenen Topf in den 250 Grad heißen Ofen geben und ca. 50 min backen.

 

Anschließend auskühlen lassen und ein paar Stunden warten bis zum ersten Anschnitt, da es nach dem Backen noch recht weich ist.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Bade-Roulade. Für ein entspanntes Schaumbad. mehr Infos...

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Anna (Samstag, 01 Oktober 2016 03:27)

    Hallo, etwas verwirrend die Angaben über die Möhren!

  • #2

    Amelie (Samstag, 01 Oktober 2016 09:56)

    Hi Anna!

    Danke fürs aufmerksame Lesen! Das war ein Tippfehler! Nun ist es korrigiert!! ;-)

    LG Amelie

  • #3

    Claudia (Sonntag, 05 Februar 2017 09:57)

    Hallo kann es sein das es beim Mehl zu einem Zahlendreher gekommen ist?
    Das Mehl wie es im Rezept steht find ich nicht nur die Sorten
    Roggenmehl 1150
    Weizenmehl 1050
    Sind die richtig ?

  • #4

    Amelie (Sonntag, 05 Februar 2017)

    Hallo Claudia, ja es ist Roggenmehl 1050 und Weizenmehl 1150. Danke für den Hinweis! LG Amelie

  • #5

    Dorit (Donnerstag, 27 April 2017 21:07)

    Diese Brot ist gerade am gehen (tschüss Brot) Nein nein, es geht in den Ofen.
    Freu mich schon morgen früh darauf.
    Mit Theo's Bärchenstreich (bei mir Liebercreme) ein tolles Pausenbrot.

    Danke für das Rezept

  • #6

    Beate (Samstag, 20 Mai 2017 16:18)

    Hallo Claudia,
    ich war gerade ein bischen verwirrt, als im Text stand " dann die Sonnenblumenkerne draufstreuen".
    habe sie im Teig. Für mich , die ich von Vorne nach hinten arbeite war das nicht ersichtlich, dass die Sonnenblumenkerne erst später auf den Teig kommen.
    Und eine weitere Frage wäre, warum du schreibst, dass alles in den vorgeheizten Backofen kommt. bin erst kurz Pampered Chef Benutzerin, aber heisst es nicht, dass man die Steinsachen immer in den kalten Ofen schiebt?
    Mein Brot ist jetzt mit Sonnenblumen im Teig im kalten Ofen.
    Bin gespannt auf deine Antworten.
    LG Beate

  • #7

    Beate (Samstag, 20 Mai 2017 16:22)

    Oh, hab mich wohl verschrieben.
    Meinte natürlich : liebe Amelie
    hatte gerade davor noch Claudias Post gelesen.
    Tschuldigung.

  • #8

    Amelie (Samstag, 20 Mai 2017 21:04)

    Hallo Beate,

    die Sonnenblumenkerne gehörten in den Teig, das ist richtig. Ein paar habe ich dann oben drauf gestreut.

    Ich habe nur den Zaubermeister von Pampered Chef und den benutze ich immer im vorgeheizten Ofen. Die Backzeit wird nicht reichen, wenn du das Brot in den kalten Ofen schiebst.

    Ich hoffe es ist dir trotzdem
    gelungen!

    Liebe Grüße Amelie