Ruckzuck-Kuchen. Aus Mehl, Zucker und 1 Dose Ananas. Fruchtig lecker.

schneller Kuchen 3 Zutaten, Ananaskuchen Thermomix, Ruck Zuck Kuchen, Kuchen fettfrei, Kuchen ohne Eier, einfacher Rührkuchen

Es gibt so Tage, da braucht man plötzlich einen Kuchen. Und dann ist Sonntag und es fehlen eigentlich die Zutaten, um einen Kuchen zu machen. Alles, was da ist: Mehl, Zucker und 1 Dose Ananas.

 

Und genau daraus kann man einen leckeren Ananaskuchen zaubern!

 

300 g Mehl

150 g Zucker

2 TL Backpulver

1 Dose Ananas** mit Saft (!) zugeben (z.B. Edeka Eigenmarke)

5 Sek / St. 4

 

** 1 Dose Ananas-Stücke in Ananassaft ohne Kristallzuckerzusatz, ca. 432 g inkl. Saft (keine größere oder kleinere Dose verwenden, sonst wird es entweder zu matschig oder geschmacklich nicht intensiv genug)

 

Eine 25cm Kastenform mit Backtrennmittel oder Margarine einfetten, den Teig einfüllen und ca. 60 min (+/- 5 min) bei 180 °C Umluft im Ofen backen. Nach ca. 30 Minuten mit einer Alufolie abdecken. Nach der Backzeit kurz abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Scheuerpulver. Bei ganz hartnäckigen Kalkflecken. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Amelie (Freitag, 16 September 2016 09:51)

    Da die Frage auf Facebook öfter gekommen ist, ob es mit anderen Dosenfrüchten auch funktioniert:

    Ich habe es tatsächlich auch mit Kirschen und Pfirsichen ausprobiert. Da aber Fett als Geschmacksträger fehlt, geht der Kirschgeschmack und Pfirsichgeschmack irgendwie unter und schmeckte fade.

    Ananas ist intensiv genug, dass der Geschmack bleibt, obwohl die Stücke im Teig recht klein sind. Es kommt einfach ein fluffiger Ananaskuchen bei raus.

    Auch habe ich mit Zuckermengen rumprobiert, angefangen hatte ich mit 200 g Zucker, das war aber sofort ein "Hilfe, zu süß" Erlebnis, da passt 150 g Zucker sehr viel besser.

  • #2

    Astrid (Montag, 19 September 2016 09:05)

    Guten Morgen, hab gerade den Kuchen ausprobiert, grammgenau mich ans Rezept gehalten, aber leider sehr fest und zäh, Geschmack ist süß, aber nicht nach Ananas. Leider gar nicht unser Geschmack. Liebe Grüße.

  • #3

    Amelie (Montag, 19 September 2016 12:10)

    Hallo Astrid,

    schade, dass dir der Kuchen nicht geschmeckt hat. Aber Geschmäcker sind nun mal verschieden, da kann man gar nichts machen. ;-) Das fest und zäh wundert mich - vielleicht ist dein Kuchen etwas zu lange im Ofen gewesen. Öfen sind ja sehr unterschiedlich, manche brauchen 55 min, manche 65 min. Klar, süß ist er, aber geschmacklich so gar nicht nach Ananas? Ich hab ihn zweimal gemacht und ganz deutlich die Ananas rausgeschmeckt. Aber vielleicht sind die Ananas-Dosen generell auch unterschiedlich im Geschmack. Man weiß ja nicht. ;-) Trotzdem danke für dein Feedback!
    LG Amelie

  • #4

    Maren (Montag, 19 September 2016 21:35)

    Ich hab den Kuchen gemacht und fand ihn sehr lecker. Man darf, denke ich, keinen mega fluffigen Kuchen erwarten, Eier oder Ei-Ersatz haben ja schon ihre Berechtigung in Kuchen. Aber dass ein doch im Verhältnis recht fluffiger Kuchen herauskommt, der, wie ich finde, nach Ananas schmeckt, und das nur mit diesen Zutaten, finde ich recht gelungen. Ist auf jeden Fall mal ein gelungenes Experiment. Danke dafür!

  • #5

    Schroti (Montag, 20 März 2017 11:30)

    Wieviel Kalorien hat der Kuchen ca. ?

    Danke :)

  • #6

    Amelie (Montag, 20 März 2017 12:10)

    Hallo Schroti,

    ich hab das mal für dich gegoogelt und zusammengerechnet... Ca. 1900 Kcal insgesamt.

    LG Amelie