Badebomben. Mit Mega-Schaumeffekt.

Badebomben mit Schaum, Badebomben SLSA, Badekugeln mit Schaum, Badebombe Thermomix, Badekugel Thermomix

Nach normalen Badebomben mit Sprudeleffekt und Badekeksen mit Schaumeffekt wollte ich jetzt Badebomben mit Sprudel- UND Schaumeffekt machen. Ich habe einiges ausprobiert. Ich habe Natron mit Duschbad gemixt und 1 Woche trocknen lassen und weiterverarbeitet, aber der Schaumeffekt war mir nicht gut genug.

 

Dann bin ich auf ein Tensid gestoßen, das in Naturkosmetik verwendet wird und für ein maximales Schaumerlebnis sorgt! So viel Schaum hab ich selbst mit Duschbad nie hinbekommen - wie aus amerikanischen Fernsehserien!

Man kann natürlich auch nur die Cupcake-Masse machen ohne das Topping und dann als Kugel formen mithilfe von Eierbechern oder Bastel-Kugeln oder ähnlichem. Oder man macht nur das Topping und spritzt es direkt in Muffin-Papierformen.

 

Hinweis zu SLSA: wenn das Pulver zugegeben wird, kurz ein Handtuch vor Nase/Mund halten. Es staubt sehr und soll nicht eingeatmet werden. Wenn die Zutaten alle vermischt sind, staubt nichts mehr, daher ist es nur beim Zufügen nötig.

 

Aus diesen Mengen kann man 6 Cupcakes mit Topping machen.

 

Für den Cupcake:

15 g Kakaobutter

3 min / 80° / St. 1

 

200 g Natron zugeben sowie

90 g Zitronensäure

60 g SLSA (Tensid, das für Naturkosmetik verwendet wird, es ist für den Schaum verantwortlich)

40 g Stärke

etwas Lebensmittelfarbe in Pulverform, wasserlöslich

20 Sek / St. 4, runterschieben bzw. mit dem Spatel einmal alles vom Boden lösen.

 

Auf Stufe 4 stellen und durch die Öffnung etwas Wasser zugeben (ca. 1 EL, nicht zuviel, sonst geht der Sprudeleffekt verloren. Was beim dem Schaumerlebnis aber auch nicht weiter schlimm ist...). Danach muss die Masse leicht formbar sein. Die Masse ganz fest in Silikonformen für Muffins drücken und 2 Tage trocknen lassen.

 

 

Für das Topping:

50 g Kakaobutter

50 g Kokosfett oder Sheabutter

40 g Stärke

30 g Zitronensäure

30 g SLSA

80 g Natron

1 EL Wasser

Stufe 6 so lange, bis es eine cremige Masse wird, evtl 10 g Mandelöl zufügen, wenn es nicht cremig genug erscheint. Es darf aber nicht zu flüssig werden, sonst rutscht es vom Muffin runter!

 

Das Topping mit einem Gefrierbeutel (Ecke abschneiden) auf die Muffins spritzen. Mit Zuckerdekor oder Rosenblüten oder sonstigem dekorieren. Ca. 1 Tag trocknen lassen.

 

Anwendung:

 

Die Badewanne halb mit Wasser füllen, dann den Bade-Cupcake reinwerfen und auflösen lassen. Anschließend mit der Duschbrause mit maximalem Strahl über die Wasseroberfläche gehen und soviel Schaum erzeugen, wie man es gerne möchte. Meine Kinder und ich haben dann bei ca. 30 cm Schaumhöhe aufgehört. Den Schaum zu machen war ein riesen Spaß für sie. Der Schaum ist übrigens total stabil und bleibt und bleibt und bleibt...

 

Viel Spaß beim Nachmachen!!

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Sonstiges aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Scheuerpulver. Bei hartnäckigen Kalkflecken. mehr Infos...

Badeschaum selber machen wie aus dem Fernsehen

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    Tana (Mittwoch, 04 Mai 2016 21:24)

    Hört sich super an! Wo kauft man den Tensid SLSA?

  • #2

    amelie (Mittwoch, 04 Mai 2016 21:41)

    schau mal im menü unter "wo kauf ich was", da findest du alle links.

  • #3

    Annika (Sonntag, 10 Juli 2016 09:33)

    Hallo, ist das auch für Kleinkinder geeignet, die den Schaum in den Mund nehmen oder das Wasser in die Augen bekommen? Würde es total gern für meinen Sohn machen, kenne mich aber mit der Verträglichkeit von den zutaten gar nicht aus. Er ist drei.

  • #4

    Amelie (Sonntag, 10 Juli 2016 12:17)

    Hallo Annika,

    SLSA ist ein Tensid, das auch in anderen Badezusätzen regulär vorkommt. Daher würde ich es genauso handhaben wie reguläres Duschbad. Augen- und Mundkontakt eher vermeiden. LG Amelie

  • #5

    maria (Mittwoch, 02 November 2016 20:12)

    Ich hab bei Amazonein flüssig tensid gesehen meinst du das funktioniert auch??

  • #6

    Amelie (Mittwoch, 02 November 2016 20:57)

    Hallo Maria,

    leider nein. Es muss ein Pulver sein, weil sonst die Mengeverhältnisse zwischen feucht und trockenen Zutaten nicht mehr stimmen und es dann nicht mehr leicht formbar ist, sondern viel zu flüssig.

    Tut mir leid!

    LG Amelie

  • #7

    Claudia (Donnerstag, 24 November 2016 00:42)

    Hallo. Ich habe noch flüssige Lebensmittelfarbe. Kann ich die wohl auch benutzen?
    Liebe Grüße und ein dickes Dankeschön für die vielen tollen Rezepte

  • #8

    Amelie (Donnerstag, 24 November 2016 00:43)

    Hallo Claudia,

    ja, ich denke schon!

    LG amelie

  • #9

    Edith (Freitag, 25 November 2016 18:43)

    Welche Stärke nimmt man denn?
    Lieber Gruß

  • #10

    Amelie (Freitag, 25 November 2016 18:45)

    Hallo Edith,

    ich nehme immer ganz normale Speisestärke, meistens Maisstärke. Man kann auch Kartoffelstärke/Kartoffelmehl nehmen.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #11

    Katha (Sonntag, 04 Dezember 2016 12:02)

    Hallo,
    kann man den Cupcakes auch ätherisches Öl hinzufügen damit es beim baden auch angenehm duftet?

    VG
    Katha

  • #12

    Amelie (Sonntag, 04 Dezember 2016 14:13)

    Hallo Katha, na klar! LG Amelie

  • #13

    Marina (Samstag, 18 Februar 2017 18:11)

    Ich hab es heute ausprobiert und ich hatte gar keine "leicht formbare masse" bei dem cupcake boden. Das war ziemlich bröselig. Ich hab dann nocheinmal etwas mehr kakaobutter rein und sie jetzt mal in die förmchen. Könntest du die mengenangaben nochmal überprüfen?

  • #14

    blautopas (Donnerstag, 24 Mai 2018 10:52)

    Hallo, ist Kokosfett und Kokosöl das Gleiche?

  • #15

    Amelie (Donnerstag, 24 Mai 2018 11:24)

    Hallo Blautopas,

    nein, Kokosfett ist z.B. das feste Palmin, das man in Würfeln abbrechen kann und Kokosöl ist das, was man in der Bioabteilung im Glas bekommt.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #16

    Friederike (Montag, 27 August 2018 19:12)

    Hallo Amelie,
    kann ich auch SCS für den Schaumeffekt verwenden?
    LG

  • #17

    Amelie (Montag, 27 August 2018 20:12)

    Hallo Friederike,

    ja, das sollte gehen - wird nur von der Struktur vielleicht etwas gröber.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #18

    Nadja (Montag, 05 November 2018 09:09)

    Hallo Amelie,
    ich habe mich an das Topping für die Cupcakes ohne Thermomix rangetraut, aber leider hat es nicht so geklappt wie ich es mir vorgestellt habe. Ich wollte es mit der Spritztülle in kleine Pralinenformen spritzen, quasi als Mini-Cupcake. Es war recht schaumig und hat nach dem Spritzen seine Form leider gar nicht behalten. Was könnte ich falsch gemacht haben? Könntest du mir eine grobe Anleitung ohne Thermomix geben?
    Die Kaffeeseife, die feste Handcreme & die Duschrouladen haben super funktioniert!! :-) Danke für die tollen Rezepte.

  • #19

    Amelie (Montag, 05 November 2018 09:49)

    Hallo Nadja,

    hast du Zitronensäurepulver oder flüssige Zitronensäure verwendet?

    LG Amelie

  • #20

    Nadja (Montag, 05 November 2018 11:26)

    Ich habe Pulver verwendet.
    LG

  • #21

    Amelie (Montag, 05 November 2018 11:37)

    Okay, dann ist die Frage, ob du Kokosöl verwendet hast und es vielleicht insgesamt zu warm in deiner Küche war - Kokosöl schmilzt ja bei ca. 25 Grad, dh. daran könnte es dann gelegen haben. Dann hätte man es evtl. einfach nochmal kurz in den Kühlschrank stellen können, um es etwas fester zu kriegen. Oder es ist einfach zu viel Wasser gewesen? Wenn du es noch hast und es immer noch sehr weich ist, gib einfach noch etwas Speisestärke zu, bis es etwas fester ist und es beim Aufspritzen nicht die Form verliert.

    Es ist immer sehr schwer, aus der Ferne zu sagen, was falsch gelaufen ist, wenn man das Endergebnis nicht sieht und auch nicht weiß, unter welchen Voraussetzungen gemixt wurde. Daher hoffe ich, dass dir meine o.g. Punkte irgendwie weiterhelfen.

    LG Amelie

  • #22

    Nadja (Montag, 05 November 2018 11:59)

    Ich habe Kokosfett genommen. Sie sind jetzt in der Form einigermaßen fest geworden aber sehen aus wie zusammengefallene Muffins :-D Ich werde sie jetzt für mich nehmen und für Weihnachten dann einfach nochmal probieren. Der Tipp mit dem Kokosfett ist gut. Werde es das nächste Mal vorher ein wenig abkühlen lassen.
    Danke und liebe Grüße