Etiketten-Entferner. Selbst gemacht. Auch bei ganz hartnäckigen Klebe-Resten.

Etiketten-Entferner selbst gemacht, Etiketten-Entferner Thermomix

Ich verwende immer sämtliche Marmeladengläser oder Gläser von eingelegtem Gemüse für alles mögliche wieder. Und grundsätzlich ärgere ich mich darüber, dass ich das Etikett nicht richtig abkriege. Die erste Papierschicht oder Folienschicht schon. Aber der Kleber dadrunter ist hartnäckig. Also wird eingeweicht, gefummelt, geschrubbt, mit Fingernägel abgekratzt, bis es dann irgendwann endlich mal weg ist. 

 

Ab jetzt mach ich das nicht mehr! Ab jetzt verwende ich selbst gemachten Etiketten-Entferner und habe 10 Minuten später ohne große Arbeit ein sauberes Glas!

 

Der Etikettenentferner funktioniert perfekt auf harten Oberflächen wie Glas, aber manchmal nicht bei Plastikverpackungen - was aber am Untergrund und nicht am Entferner liegt.

Klebereste entfernen
Fiese Klebe-Reste, die nie leicht abgingen bisher...
...sind jetzt mühelos zu entfernen!
...sind jetzt mühelos zu entfernen!

Über diese Fensterbilder-Reste ärgere ich mich seit einem Jahr.  Die Drucke sind leider auf den Kinderzimmerfenstern geblieben, als ich die Folie abgezogen habe. Ich hab es mit allem möglichen probiert, der Druck klebte komplett am Fenster, da ging nichts. Meine Versuche, es mit dem Fingernagel abzukratzen sieht man ein bißchen beim Geschenkesack vom Weihnachtsmann... 

 

Natürlich habe ich den Etiketten-Entferner sofort dort ausprobiert. Raufgepinselt, einwirken lassen und dann einfach mit warmem Wasser und meinem Lieblingsputztuch ganz leicht abgerubbelt. Es war weg! Ganz einfach ohne große Mühe.

 

Ich kann diesen Etiketten-Entferner also uneingeschränkt empfehlen!





125 g Natron

60 ml Öl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl)

 

15 g Spülmittel (ich verwende das von Frosch)

20 Sek / St. 4

 

In ein Schraubglas füllen, vor Gebrauch schütteln oder umrühren, da sich das Natron absetzt.

 

Die Klebereste mit einem Pinsel bestreichen. 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit warmem Wasser und einem Putztuch abreiben. Bei sehr hartnäckigem Kleber einfach nochmal wiederholen.

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Kosmetik aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Augen-Make-Up Entferner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 60
  • #1

    Frau Schmitt ;-) (Freitag, 25 März 2016 11:23)

    Hallo,

    das habe ich direkt ausprobiert! Ich hasse diese Kleberreste auf den schönen bunten Plastikdosen, die von den super Etiketten stammen, die man extra dazu gekauft hat.... Und je mehr man schrubbt um so schmieriger wird der Klebefilm. Der gekaufte Etikettenlöser hat versagt, die Spülmaschine verschlimmert die Sache... Der selbstgemixte Etikettenlöser ist so einfach herzustellen, ich habe noch nicht mal im Thermomix gemixt, ich habe alles in ein Glas gefüllt und geschüttelt, dann direkt getestet und kann nur sagen - SUPER!!!

  • #2

    Andrea (Freitag, 25 März 2016 16:35)

    Hey Leute ich finde es scheiße ihr bringt so tolle Sachen aber es ist alles fürn thermomix... meint ihr jeder kann sich den leisten? Und hast ihn zu hause... Bringt doch mal Sachen die man ohne thermomix machen kann....

  • #3

    Amelie (Freitag, 25 März 2016 16:46)

    Hey Andrea, ruhig Blut. ;-)) Wenn du wissen willst, wie man manche Sachen ohne Thermomix macht, dann kann ich dir das gerne erklären.

    Die Zutaten für den Etikettenentfermer mischst du zb einfach zusammen.

    Wenn du andere Rezepte übersetzt haben möchtest, einfach drunter im Kommentar nachfragen, dann gibts auch die Anleitung ohne Thermomix. ;-)

    LG Amelie

  • #4

    Bärbel Adelt (Samstag, 26 März 2016 06:56)

    Dieses einfache Mischen der drei Bestandteile funktioniert hervorragend mit jedem anderen Mixer auch....
    Der TM ist keine Voraussetzung!

  • #5

    Manuela Ritz (Sonntag, 27 März 2016 12:15)

    Ich hab auch keinen TM, esse noch nicht mal vegan und trotzdem werde ich das Rezept testen. Ich kann nämlich schütteln und im Zweifelsfall hab ich sogar einen Zauberstab, jahaaa... ;)
    Kann ich statt Natron auch Backpulver nehmen? Ich hab natürlich keinen Natron :(

  • #6

    Uwe (Sonntag, 27 März 2016 17:03)

    Klingt super und wird ausprobiert. Wo ist die Mischung aufzubewahren und wie lange hält es sich?

  • #7

    Annika (Montag, 28 März 2016 18:59)

    Danke für diesen Tip :) Ich hab für meinen eigenen Blog einen Artikel darüber geschrieben und Dich mit verlinkt. Funktionierte bei den Kleberesten meiner Überlangsleisten von Parkett zum anderen Raum wunderbar. Grüsse :)

    http://gruenervirdsnicht.com/2016/03/28/etikettenentferner-selbst-gemacht/

  • #8

    Patricia (Montag, 28 März 2016 20:08)

    Habe genau das Mischverhältnis wie angegeben gemacht. Allerdings ist es ganz bröselig.
    Woran kann es liegen? Oder wird die Masse erst später flüssiger?
    Funktioniert hat es trotdem.

  • #9

    Sabine (Dienstag, 29 März 2016 08:06)

    20 Sek / St. 4 was heißt das bitte?

  • #10

    Amelie (Dienstag, 29 März 2016 09:05)

    @ Sabine: 20 Sek / St. 4 bedeutet, dass es 20 Sek auf mittlerer Stufe gemixt wird.

    @ Patricia: Die Masse sollte nicht klumpig sein. Sie ist eine dickliche, cremige Masse. Das Natron löst sich nicht auf, das bleibt "krümelig".

    LG Amelie

  • #11

    Pustekuchen (Dienstag, 05 April 2016 12:23)

    Hallo, bei mir funktioniert der Etikettenlöser leider überhaupt nicht, keine Ahnung warum.?????

  • #12

    Amelie (Dienstag, 05 April 2016 14:20)

    Hallo Pustekuchen!

    Der funktioniert nur, wenn die Masse auch den Kleber erreicht. Wenn es ein beschichtetes Etikett ist, kann der Etikettenentferner nicht zum Kleber vordringen und deshalb funktioniert er auch nicht. Daher die Plastikschicht abziehen und den Etikettenentferner auf die Klebereste auftragen. Einwirken lassen und dann die Klebereste abwischen.

    Ich hoffe, ich habe dir damit weitergeholfen!

    Liebe Grüße, Amelie

  • #13

    Alexandra (Dienstag, 05 April 2016 16:55)

    super - viiiiielen dank!!!!

    perfekt- habe damit auch die fies klebenden ölreste in der abzugshaube entfernt.

    Lg und weiter so- bin ein begeisterter Nachbastler :-D

  • #14

    Caro (Samstag, 09 April 2016 15:49)

    Super Rezept! Endlich sind die schönen Marmeladengläser wieder einsatzbereit.
    Vielen Dank dafür!

  • #15

    Juliane Reinhard (Montag, 11 April 2016 17:06)

    Geht das auch bei Kaugummi? Kann man den "rausweichen"? Habe hier einen Pullover mit Kaschmiranteil, wäre schade drum :/

  • #16

    Amelie (Montag, 11 April 2016 18:18)

    Ich glaub, da machst du dir deinen pulli ganz kaputt. Ist ja ein hoher öl-anteil. und dann bleibt bestimmt doch zusätzlich ein fettfleck. schon mal den pulli in die gefriertruhe getan? LG Amelie

  • #17

    Ruth Schöpfer (Dienstag, 12 April 2016 09:57)

    Vielen Dank, das absolute Wundermittel

  • #18

    Pia (Sonntag, 24 April 2016 21:48)

    Hallo, kann man statt Natron auch Backpulver/Backing Soda nehmen?

  • #19

    Amelie (Sonntag, 24 April 2016 22:30)

    Backing Soda ist der englische Begriff für Natron, aber Backpulver ist nicht Backing Soda. Es ist eine andere chemische Zusammensetzung, daher wird es nicht so effektiv sein, falls es überhaupt funktioniert. Also nein, Backpulver ist kein Ersatz.

  • #20

    jacky (Dienstag, 26 April 2016 11:10)

    Bei mir hat es irgendwie nicht geplappt. Kann es daran liegen das ich nur 100g Natron hatte?

  • #21

    Amelie (Dienstag, 26 April 2016 11:18)

    Hallo Jacky,

    es kommt auch immer auf den Aufkleber drauf an. Man muss immer bedenken, dass der Etikettenentferner ja auch den Kleber erreichen muss, um ihn entfernen zu können. Wenn man ein Plastik-Label hat und da einfach die Paste draufschmiert, dann kann der Entferner nicht durch diese Beschichtung durchkommen. Daher muss das beschichtete Label schon abgemacht werden. Dann den Kleber einschmieren und dann funktioniert es auch. Papierlabel sind da schon leichter zu handhaben. Aber auch hier muss man evtl. 2 x vorgehen, wenn man nicht die erste Schicht abzieht.

    Was hattest du denn für ein Etikett, was du entfernen wolltest? Bei 25 g weniger Natron sollte es definitiv ansatzweise geklappt haben, daher denke ich, liegt es eher am Label und dessen oberster Schicht.

    LG amelie

  • #22

    jacky (Dienstag, 26 April 2016 12:54)

    Oh ja daran könnte es gelegen haben. Danke für deine schnelle Hilfe.. Ich versuche es gleich nochmal. Das plastik ja jetzt weg:-)

  • #23

    Petra (Dienstag, 14 Juni 2016 08:12)

    Ich habe den Etikettenentferner hergestellt und ausprobiert. Bei mir funktioniert er NICHT! Der Klebeschmier geht nicht ab, auch bei längerer Einwirkzeit nicht! :-((

  • #24

    Amelie (Dienstag, 14 Juni 2016 08:36)

    Hallo Petra,

    das tut mir leid. Bei manchen Klebern steckt mal halt nicht drin.

    LG Amelie

  • #25

    Steffi (Mittwoch, 15 Juni 2016 16:39)

    Oder man nimmt ne Glasreinigerklinge und Wasser, ich weiss das klappt bin Glas- und Gebäudereingergesellin

  • #26

    Diana (Mittwoch, 20 Juli 2016 17:23)

    Hat super geklappt ! Danke schön !!
    Kann man die Rezepte eigentlich auch mit Pinterest verlinken !!!
    LG Diana

  • #27

    Amelie (Freitag, 22 Juli 2016 08:23)

    Hallo Diana,

    ja, das kannst du. Einfach auf das Bild gehen, dann erscheint oben in der Ecke "Pin it". LG Amelie

  • #28

    Claudia-w (Mittwoch, 12 Oktober 2016 20:52)

    Der Etikettenlöser funktioniert perfekt, genau nach Anleitung. Die Etiketten von Bioprodukten sind / waren besonders anhänglich.. Heute sind meine Fingernägel

  • #29

    Amelie (Donnerstag, 13 Oktober 2016 10:03)

    Da die Kommentarfunktion nicht mit Emojis kompatibel ist, bricht der Satz dann einfach ab.

    Der komplette Kommentar von Claudia lautet:

    "Der Etikettenlöser funktioniert perfekt, genau nach Anleitung. Die Etiketten von Bioprodukten sind / waren besonders anhänglich.. Heute sind meine Fingernägel heil geblieben herzlichen Dank!!"

  • #30

    Natalie (Sonntag, 13 November 2016 09:39)

    Hallo, danke für das coole 'Rezept', werde ich auf jeden Fall probieren. Wo bekommt man denn Natron in solchen Mengen her? In den Sackerln zum Backen sind immer nur 20g drin. Danke und LG Natalie

  • #31

    Amelie (Sonntag, 13 November 2016 11:36)

    Hallo Natalie,

    ich habe mir mal einen 5kg Eimer bei Amazon bestellt. Findest du oben im Menü über "Wo kaufe ich was", wenn du nicht lange suchen willst.

    LG Amelie

  • #32

    Natalie (Montag, 14 November 2016 11:04)

    Super, vielen lieben Dank!

  • #33

    Silvia (Dienstag, 15 November 2016 12:57)

    Hallo! Ist es normal das der etikettenlöser so zähflüssig ist? Auf deinem bild sieht er flüssig aus!

    Lg silvia

  • #34

    Amelie (Dienstag, 15 November 2016 17:52)

    Hallo Silvia,

    ja, der ist eher wie eine Paste, dadurch bleibt es besser auf dem Marmeladenglas und fließt nicht sofort weg. ;-)

    LG Amelie

  • #35

    Cindy F. (Mittwoch, 07 Dezember 2016 08:39)

    Leider hat er bei mir nicht funktioniert. Hab es jetzt schon ein zwei verschiedenen Sachen ausprobiert. Schade :-(
    Wollte die ganzen Babygläschen von ihrem Kleber entfernen. Habe es auch direkt auf den Kleber und nicht auf das Etikett geschmiert.

  • #36

    Nadine (Dienstag, 13 Dezember 2016 17:36)

    Bei mir hat er leider auch bei zwei verscheidenen gläsern mit kleberesten nicht funktioniert :( auch reinigungsbenzin hilft nicht :(

  • #37

    Melli (Samstag, 24 Dezember 2016 23:49)

    Hallo hab dazu mal ne frage habe eine neue Küche bekommen und auf den Schränken sind an manchen stellen klebereste drauf .. Kann man es auch für Schränke benutzen ?

  • #38

    Amelie (Sonntag, 25 Dezember 2016 08:32)

    Hallo Melli,

    ist bestimmt ne Hochglanzküche, oder? Ich glaube, das würde ich nicht machen. Nicht, dass das Natron Kratzer hinterlässt. Aber ohne Natron würde ich es mal probieren. Einfach Öl und Spüli mischen und auf die Stellen draufpinseln, einwirken lassen und dann mit einem ganz feinen Mikrofasertuch versuchen abzurubbeln. Grobe Mikrofasertücher bei Hochglanzküchen nicht verwenden, da sie auch zu Kratzern führen können.

    LG Amelie

  • #39

    Melli (Sonntag, 25 Dezember 2016 10:28)

    Vielen Dank für den Tipp ich werde es ausprobieren

  • #40

    Andrea (Dienstag, 24 Januar 2017 17:12)

    Habe eben den Etikettenentferner hergestellt und auch sofort angewendet. Bei mir hat es hervorragend geklappt! Vielen Dank fürs Einstellen :)

  • #41

    Conny (Montag, 30 Januar 2017 18:41)

    Hallo Amelie, das klingt super. Ich suche etwas zum Etiketten ablösen auf Pappe. Ich habe viele Baukästen, wo ich das alte Etikett ablösen muss - nun habe ich aber folgendes bedenken: Öl und Pappe...nicht das ich Fettflecke auf den Baukästen habe...Würde das damit auch ohne Rückstände entfernbar sein?

    LG Conny

  • #42

    Amelie (Montag, 30 Januar 2017 19:49)

    Hi Conny, auf Pappe würde ich das nicht machen. Da wird die Pappe weich werden und ein Fleck wird definitiv bleiben. Tut mir leid!

    LG Amelie

  • #43

    Conny (Montag, 30 Januar 2017 20:20)

    Das habe ich mir so gedacht...Vielleicht fällt Dir noch sowas Geniales dazu ein ;)

    LG und einen schönen Abend wünscht Conny

  • #44

    Amelie (Montag, 30 Januar 2017 20:35)

    Ich denk mal drüber nach! ;-)

  • #45

    Marion (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:13)

    Hallo vielen Dank für dieses Rezept. Ich habe es gerade spontan ausprobiert und hatte auch nur 100g Natron da. Es hat wunderbar funktioniert. Bei den Gläsern mit Papieretikett ging es auch durch das Etikett hindurch. Bei beschichteten Etiketten muss man schon ein bisschen mehr rubbeln und es dann noch ein zweites Mal probieren. Die Gläser von Zwergenwiese haben mir immer schon gut gefallen, aber leider ging der Klber unter dem Etikett nie gut ab. Mit diesem Entferner kein Problem; genauso ist es bei den Gläsern von der Fattoria.

  • #46

    Claudi (Samstag, 04 Februar 2017 18:30)

    Liebe Andrea , zur Zeit gibt es ein super Angebot für den Thermomix , wenn du einen haben möchtest kann ich dir gerne weiter helfen�
    Liebe Amelie, ich liebe deinen Block , bin seit Anfang an dabei und der vegane Eierlikör War mein erstes Projekt von dir.
    Das mit den Etiketten ist genial und meine Gläser strahlen in neuem Glanz.
    Danke schön für die tollen Ideen�

  • #47

    Carola (Dienstag, 07 Februar 2017 08:11)

    Guten Tag !
    Ihre Seite verfolge ich schon eine ganze Zeit und einige Tipps und Rezepte hab ich auch schon nachgekocht und zum Teil auch abgewandelt. Den Tipp für den Ettikettenlöse fand ich sehr interressant und habe auch sofort alles nach Anweisung angemischt. Ich hab es mit mehreren Zusammensetzungen ausprobiert. Leider funktioniert es überhaupt nicht. Ich habe soo viele Gläser und Flaschen , da ich leidenschaftlich gerne koche und verschenke. Jedesmal verwende ich ein Orangenöl der Fa. Prowin, was wirklich gut ablöst, auf Dauer jedoch wirklich teuer ist. Da kam mir Ihr Tipp wie gerufen, doch leider funktioniert meine Mischung nicht ansatzweise. Wie schade....
    Ich habe Natron, versch. Spülis, Raps- und Olivenöl ausprobiert, aber keine Mischung schaft die Klebereste. Die Fensterbilder gehen leider auch nicht ab..was mache ich falsch??

  • #48

    Amelie (Dienstag, 07 Februar 2017 08:27)

    Hallo Carola,

    das scheint mir ein Anwendungsfehler zu sein. Weil damit wirklich alles abgeht. Die Fensterbilder, die du oben siehst, die haben sich über 1 Jahr lang bei kräftigstem Sonnenschein fast ins Glas eingearbeitet. Da habe ich alles probiert - auch das Orangenöl von Prowin hat nichts genützt und dann hab ich es mit dem Etikettenentferner super hingekriegt.

    Die Frage ist, was das für Etiketten sind? Wenn das beschichtete Etiketten sind, dann kommt die Masse natürlich nicht durch zum Kleber und kann auch nichts lösen. Die oberste Schicht muss runter. Evtl. sind auch Papieretiketten beschichtet. Auch da muss dann die erste Schicht runter. Das Orangenöl ist viel zu teuer und der Etikettenentferner macht den gleichen Job. Einfach nochmal ausprobieren und evtl. länger einwirken lassen.

  • #49

    Denni (Donnerstag, 23 Februar 2017 17:31)

    Huhu...

    Ich habe die Zutaten auch einfach zusammen gekippt und ordentlich durch gerührt - hat super geklappt und die Klebereste hat er auch echt gut entfernt....

    Als ich damit fertig war, stach mir unsere Edelstahlspüle wieder in's Auge (die im Becken ziemlich angelaufen war)...habe den Entferner drauf verteilt, kurz einwirken lassen und mit einem Schwamm geschruppt...jetzt sieht sie wieder wie neu aus... ;-)

  • #50

    ute (Freitag, 10 März 2017 06:07)

    Hallo,

    Ich habe gestern die Mischung mit Spüli W5 blau 1l ausprobiert und es hat nicht funktioniert. Habe die" Paste" direkt auf den Kleber gegeben , lange einwirken lassen , gereinigt, wieder eingepinselt usw. Zum Schluß habe ich die Ceranfeldklinge genommen. Ich habe der Paste jetzt nochmal Froschspüli zugefügt Ich bin gespannt

  • #51

    Alexandra (Mittwoch, 22 März 2017 11:46)

    Gestern angerührt und direkt ausprobiert: Hammer! Vielen Dank dafür und die ersparte Zeit beim Abknibbeln :-)

  • #52

    Nina (Freitag, 31 März 2017 10:59)

    Hallo, habe diesen Etiketten Entferner gestern nachgebastelt und bin schwer begeistert. Danke. Endlich kein Kleben mehr beim wieder neu befüllen :) LG aus Salzburg Nina

  • #53

    Ute (Freitag, 14 April 2017 21:38)

    Danke für den Tip. Habe schon längere Zeit vergeblich einen Etikettenlöser gesucht und hab das hier einfach mal ausprobiert. Habe alles mit einer Gabel gut verrührt und dann auf die Stellen mit den Kleberesten gestrichen. Nach einer halben Stunde konnte ich alles abwischen, noch mal in Geschirrspüler gestellt und Glas und Deckel waren super sauber. Wichtig ist wohl, dass vorher die Papierschicht entfernt wird.

  • #54

    Andreas (Montag, 17 April 2017 14:38)

    Werde es mal probieren
    Bei Pappe und Kartonagen hilft Heisluft ganz gut, erwärmen ca. 50C und gleichzeitig abziehen

  • #55

    Karin (Sonntag, 04 Juni 2017 10:07)

    Ich liebe deine Rezepte ♡
    Vielen lieben Dank für's Teilen und deinen Erfindergeist!
    Der Etikettenlöser ist toll. Vielleicht magst du auch mal einen Etikettenkleber basteln, der das Problem gar nicht aufkommen lässt? �

  • #56

    Gerd (Sonntag, 11 Juni 2017 14:45)

    Wir haben leider kein THERMOMIX-Gerät. Wer kann Anweisungen geben, wie es auch ohne geht?

  • #57

    Amelie (Sonntag, 11 Juni 2017 15:02)

    Hallo Gerd, das ist kein Problem, das geht auch ohne! Einfach die Zutaten zu einer einheitlichen cremigen Masse zusammenrühren! LG Amelie

  • #58

    MbyM (Donnerstag, 15 Juni 2017 09:26)

    Hallo Amelie,
    tolle Seite!
    Ich werde gleich mal den Etikettenentferner ausprobieren. Wie lange hält sich der denn im Glas?
    Danke und liebe Grüße
    M

  • #59

    Amelie (Donnerstag, 15 Juni 2017 09:30)

    Hallo M,

    eine exakte Zeit kann ich dir gar nicht sagen, weil er bei mir nicht "rumsteht" sondern verwendet und aufgebraucht wird. Einfach regelmäßig verwenden oder erstmal Gläser sammeln und dann einen ganzen Schwung Etiketten auf einmal entfernen.

    LG Amelie

  • #60

    Nici (Montag, 19 Juni 2017 13:49)

    Hallo Amelie,
    Ich habe den Kleberentferner gerade gemacht. Hat supergut funktioniert und stinkt auch gar nicht so scheußlich wie der aus dem Baumarkt. Das hatte mich schon tierisch genervt. Nachher werde ich mich mal am Putzspray versuchen, allerdings mit Zitroneneukalyptus! Diesen Duft liebe ich!
    Ich finde Deine Seite superklasse. Hab schon einiges ausprobiert und bin bisher noch nie enttäuscht gewesen!
    Liebe Grüße
    Nici