Hustensaft. Auch gegen Halsschmerzen. Wie Bronchicum.

Hustensaft selbst gemacht, Bronchicum selbst machen, hustensaft salbei thymian, hustensaft thermomix, hustensaft vegan, hustensaft selbst machen

Mit dem ersten Schnee kam hier auch prompt die erste Erkältungswelle ins Haus samt Husten und Halsschmerzen. Da war es dann mal wieder Zeit, einen neuen Vorrat an selbst gemachtem Hustensaft anzulegen. Inhalt des Hustensafts sind Thymian und Salbei. Beide mit vielfältigen Heilwirkungen u.a. bei Bronchitis, Rachenentzündungen aber auch für den Magen-Darm-Bereich. 

 

Hergestellt ohne Alkohol kann man den Saft bzw. Sirup wunderbar bei Kindern anwenden. Auch vorbeugend.

15 g Salbei-Blätter, getrocknet oder 15 g losen Salbeitee aus der Apotheke oder 10 x Teebeutel "Salbeiblätter", aufschneiden und den Salbei in den Thermomix geben 

4 TL Thymian, aus dem Gewürzregal, aus einem Teeladen oder aus der Apotheke

5 Sek. / St. 10

 

ODER

90-100 g frisch gepflückten Salbei 

4 TL Thymian

15 Sek / St 7

----

 

1000 g Wasser hinzufügen

13 min / 100 ° / St. 1 (eventuell einmal kurz auf Stufe 4 Stellen, damit die Blätter unter Wasser sind.)

 

Den Sud durch einen Kaffeefilter oder ein ganz feinmaschiges Sieb abseihen und auffangen. Im Sud sollen hinterher keine Tee-Reste enthalten sein.

 

500 g Rohrzucker

10 Sek / St. 10

 

1/2 TL Agar-Agar von Ruf** dazugeben, sowie

den Kräuter-Sud

10 min / 100 ° / St. 1

 

**Agar-Agar ist ein pflanzliches Geliermittel, steht bei den Backsachen im Supermarkt. Bitte nur das von Ruf verwenden, anderes Agar Agar geliert anders und dann wird es möglicherweise Husten-Wackelpudding!

UPDATE: funktioniert auch mit Agar Agar von Brecht.

 

In eine sterile Flasche abfüllen und direkt verschließen. So hält er sich ungeöffnet mehrere Monate. Geöffnet bitte im Kühlschrank lagern.

 

Der Hustensaft dickt erst etwas an (damit es etwas dickflüssiger/sirupartig wird und nicht so flüssig wie Tee oder Wasser ist), wenn er komplett abgekühlt ist. Dann die Flasche einmal ordentlich schütteln, damit keine Klümpchen vom Agar-Agar bleiben. Geöffnet ist er mindestens 2 Monate haltbar, evtl. länger, aber nach 2 Monaten ist er bei uns aufgebraucht.

 

 

 

 

Anwendung:

Ich fülle den Kindern immer ein kleines Schnapsglas halbvoll. Daraus können sie es am besten trinken. Mit einem Esslöffel geht es bei den Kindern dann doch manchmal schief und man hat den klebrigen Sirup dann auf den Klamotten.

 

Im akuten Fall gebe ich es mehrmals am Tag. 

 

Die Jungs bekommen den Saft jetzt wieder regelmäßig einmal am Tag bei diesem miesen, nasskalten Wetter, vorbeugend. Denn wie heißt es so schön:  "Der nächste Schnupfen kommt bestimmt, doch nicht zu dem, der Thymian nimmt."

 

Bei anhaltenden Beschwerden unbedingt einen Arzt aufsuchen!!

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Kosmetik aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Hustenbalsam. Zum Eincremen. mehr Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 128
  • #1

    Nicola (Samstag, 13 Februar 2016 13:42)

    Hallo Amelie,
    Deinen Hustensaft kann ich nur empfehlen.
    Meine Kinder streiken nicht, wenn sie ihn trinken sollen und der Husten wird auch merklich besser.
    Liebe Grüße Nicola

  • #2

    Amelie (Samstag, 13 Februar 2016 17:19)

    Hallo Nicola! Freut mich, dass es bei euch auch so gut funktioniert!! :-) LG Amelie

  • #3

    Alex (Donnerstag, 18 Februar 2016 19:40)

    Wie lange hält er sich denn?

  • #4

    Amelie (Donnerstag, 18 Februar 2016 19:49)

    Hallo Alex!

    Bei uns ist es noch nicht schlecht geworden. Das längste waren ca. 2 Monate, bis es leer war. Ich hoffe, das hilft dir erstmal weiter. ;-)

    LG Amelie

  • #5

    Alexandra (Donnerstag, 18 Februar 2016 20:19)

    Hallo. Blöde Frage. Was ist Agar Agar?

  • #6

    Amelie (Donnerstag, 18 Februar 2016 20:35)

    Hallo Alexandra, das ist ein pflanzliches Geliermittel. Das bekommt man im Supermarkt, selbst unser Dorf-Edeka hat es. Sollte also überall zu bekommen sein. Man muss dafür nicht extra in einen Bioladen oder ein Reformhaus. Es steht bei den Backzutaten. Gibt es z.B. von Ruf.

  • #7

    Julia (Freitag, 19 Februar 2016 12:33)

    Hi,
    ich möchte das Rezept gerne ausprobieren und wollte kurz mal hören, ob du mit 4TL Thymian, einfach den Thymian aus dem Gewürzregal meinst?...
    Nimmst du einen Bio-Salbeitee? Meinst du es ist nötig 'bio' zu nehmen (falls es das überhaupt gibt, ich habe da keine Erfahrung mit :-p)?
    Danke und LG
    Julia

  • #8

    Amelie (Freitag, 19 Februar 2016 14:29)

    Hey Julia! Ja, ich nehm Thymian aus dem Gewürzregal. Und bei Salbei-Tee hab ich den genommen, den ich gerade hatte. Das war kein Biotee.

    Liebe Grüße Amelie

  • #9

    Nikola (Samstag, 20 Februar 2016 21:28)

    Der Hustensaft hört sich sehr gut an :)
    Hast du pures Agar-Agar genommen oder Agartine? Ich habe bisher nur mit Agartine gearbeitet - weißt du, wie die Umrechnung ungefähr ist?
    Oder denkst du, dass Agar-Agar besser ist?

  • #10

    Amelie (Samstag, 20 Februar 2016 21:56)

    Hallo Nikola! Ich hatte mal welches aus nem Bioladen und im Moment das Agar Agar von Ruf, wobei ich finde, dass das aus dem Bioladen mehr gelierte. Kann mich auch täuschen, weil mir letzte Woche beim Teesud filtern fast alles umgekippt ist und ich dann nur noch pi mal Daumen die Wasser-Kräutermischung nochmal gemacht habe. Und das war etwas mehr als 1 Liter. Und nicht mehr so dickflüssig, wie ich es sonst schon hatte.

    Mit Agartine kenn ich mich leider gar nicht aus. Vielleicht jmd anders von den Lesern hier? Wenn ja, gerne kommentieren. ;-)

    LG Amelie

  • #11

    Nicola (Montag, 22 Februar 2016 14:07)

    Hallo Amelie,
    Ich bin so begeistert von diesem Hustensaft und habe das Gefühl, das er wirklich
    vorbeugt✊

  • #12

    Amelie (Montag, 22 Februar 2016 14:38)

    "Hallo Amelie,
    Ich bin so begeistert von diesem Hustensaft und habe das Gefühl, das er wirklich
    vorbeugt✊

  • #13

    doris (Dienstag, 23 Februar 2016 12:31)

    kann man das auch ohne thermo mix machen? wenn ja wie?

  • #14

    doris (Dienstag, 23 Februar 2016 12:35)

    wie lnge ist der denn haltbar wenn die flasche verschlossen bleibt? und wenn sie schon geöffnet ist muss man das sicher schnell verbrauchen, oder? dann vielleicht eher kleine fläschchen nehmen?

  • #15

    Amelie (Dienstag, 23 Februar 2016 12:51)

    Hallo Doris,

    ohne Thermomix kochst du die Kräuter im Wasser auf, lässt sie etwas vor sich hin köcheln. Währenddessen pulverisierst du Rohrzucker im Mixer? Oder lässt ihn, wie er ist. Anschließen den Sud des Kräuterwassers mit dem Zucker und Agar-Agar kochen lassen und immer rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

    Uns ist er noch nicht schlecht geworden, daher kann ich zur Haltbarkeit keine Angabe machen. In kleinen Flaschen müsste man ausprobieren, könnte mir vorstellen, dass es funktioniert. LG Amelie

  • #16

    Denise (Dienstag, 19 April 2016 22:03)

    Hallo Amelie
    Bin ganz hin und weg von deiner Seite und deinen Rezepten... Hab zwar noch keines ausprobiert, und hab auch noch keinen Thermometer, da ich dich erst heute entdeckt habe...Aber das werde ich noch...

    Meine Frage - kann ich auch den frischen Salbei vom Garten nehmen...? Wieviel dann davon? Liebe Grüsse

  • #17

    Denise (Dienstag, 19 April 2016 22:05)

    Statt Thermometer hätte da natürlich Thermomix stehen sollen...

  • #18

    Amelie (Dienstag, 19 April 2016 22:22)

    Hallo Denise!

    Ach herrlich diese automatische Korrektur. :-)) Ich wüßte jetzt nicht, warum man den frischen nicht nehmen könnte. Ich würde auch bei 15 g bleiben.

    Viel Spaß mit dem Thermi!!

  • #19

    Denise (Donnerstag, 21 April 2016 08:23)

    Ja - und das passiert mir einfach immernoch ständig...das mit der Autokorrektur....
    Super - vielen lieben Dank. LG

  • #20

    Elke (Mittwoch, 25 Mai 2016 09:08)

    Kann man auch frische Kräuter verwenden und muss ich dann mehr nehmen?

  • #21

    Amelie (Mittwoch, 25 Mai 2016 09:59)

    Hallo Elke,

    ja, du kannst auch frische Kräuter verwenden. Ich hab es noch nicht ausprobiert, daher kann ich dir zur Mengenanpassung jetzt nichts genaues sagen. Ich hoffe, dass mein Kräutergarten dieses Jahr ordentlich was abwirft, dann werde ich es mit frischen Kräutern testen und berichten. Es muss definitiv mehr sein, da die frischen Kräuter natürlich durch den Wassergehalt schwerer sind. Vielleicht kann Google dir weiterhelfen, um herauszufinden, wie die Mengenanpassung sein muss. ;-) LG Amelie

  • #22

    Christine (Sonntag, 02 Oktober 2016 13:50)

    Hallo Amelie,
    Ich habe eben mal den Hustensaft gemacht, er klang so gut. Nun habe ich statt Rohrzucker, normalen Zucker genommen :-( weiß auch nicht, wie mir das passieren konnte. Meinst Du, das geht auch?
    Liebe Grüsse Christine

  • #23

    Amelie (Sonntag, 02 Oktober 2016 14:58)

    Hallo Christine!

    Kein Ding, funktionieren wird es damit sicher auch!

    LG Amelie

  • #24

    Christine (Sonntag, 02 Oktober 2016 15:05)

    Er ist halt jetzt super süß. Ist er mit mit Rohrzucker auch so süß? :-) ansonsten denke ich, geht's...:-)
    Liebe Grüsse Christine

  • #25

    Amelie (Sonntag, 02 Oktober 2016 15:56)

    Ich denke, mit weißem
    Zucker wird er schon viel süßer schmecken. Ich hab jetzt ja nicht den direkten Vergleich. Mit Rohrzucker schmeckt er wie Bronchikum.

  • #26

    Diana Dinkelbach (Freitag, 14 Oktober 2016 10:57)

    Ich gebe immer noch Spitzwegerich dazu. Unser Sohn bekommt den auch schon seit 2 Jahren und es ist super. Bei uns hält der im Kühlschrank ewig. Ich koche in inzwischen im Topf, weil mit der TM sonst so ewig lange danach riecht.
    Ich koche das Wasser auf, gebe alle weiteren Zutaten (ich koche es ohne Agar Agar) hinzu und koche das ganze 5 Minuten, dann durch den Filter und ab in eine saubere Flasche.

  • #27

    Amelie (Montag, 24 Oktober 2016 08:28)

    Das Agar Agar macht es etwas dickflüssiger, das finde ich sehr praktisch, da es sich besser aus der Flasche auf den Löffel geben lässt, außerdem ist es dann nicht so schnell "weggeschluckt" und legt sich wie ein Film auf die Schleimhäute.
    Der Geruch ist in meinem Thermomix nicht geblieben.

  • #28

    Steffi (Donnerstag, 27 Oktober 2016 07:13)

    Hallo, ich War gestern bei Kaufland und die haben kein agar agar, die haben nur agartine. Hat das schon jemand ausprobiert. Ansonsten muss ich in anderen Geschäften weiter suchen.

  • #29

    Amelie (Donnerstag, 27 Oktober 2016 08:52)

    Hallo Steffi,

    ich habe es mit Agartine noch nicht ausprobiert. Agartine hat einen geringeren Anteil an Agar Agar, es braucht also mehr Menge, um das gleiche Gelier-Ergebnis zu erzielen. Du kannst es mit Agartine testen, probiere es mit 10g. Der Hustensaft sollte danach etwas dickflüssiger sein, so sirupartig. Aber kein "Wackelpudding" und auch nicht stückig.

    Ich würde mich auch sehr freuen, wenn du, falls du es ausprobierst, hier berichtest, ob es geklappt hat, andere Leser fänden dies bestimmt sehr hilfreich. Vielen Dank!!

    LG Amelie

  • #30

    zimstern (Donnerstag, 27 Oktober 2016 16:13)

    Ab wieviel Jahren kann der Hustensaft gegeben werden was denkst du? Ist ja nur Natur drin aber bin mir ned sicher.. prospan kann man ja auch schon neugeborenen geben..

  • #31

    LyVo (Freitag, 28 Oktober 2016 12:03)

    Hallo Amelie,

    ich würde das ganze gern mal probieren, verzichte allerdings auf Haushaltszucker. Meinst du das würde auch mit Honig so funktionieren?
    Eigentlich schon oder?

    LG
    Lysett

  • #32

    Amelie (Freitag, 28 Oktober 2016 12:12)

    Hallo Lysett,

    gute Frage! Wenn du den Honig über 40 Grad erhitzt, gehen die Nährstoffe des Honigs verloren und dann ist es ja auch wieder nur Zucker. Durch die hohe Temperatur und den hohen Zuckergehalt wird der Hustensaft haltbar gemacht. Daher weiß ich nicht, wie lange der Hustensaft mit Honig haltbar wäre. Eventuell einfach mal ausprobieren. Auf das Agar-Agar müsstest du bei niedriger Temperatur verzichten, da es einmal kochen muss, damit es andickt.

    Wenn du es ausprobierst, berichte gerne, denn es gibt sicherlich auch noch andere Leser, die sich diese Frage stellen. Danke! :-)

    Liebe Grüße, Amelie

  • #33

    Amelie (Freitag, 28 Oktober 2016 13:58)

    Hallo Zimtstern, bei Neugeborenen bitte lieber beim Arzt nachfragen! Da will ich jetzt nichts falsches sagen. LG Amelie

  • #34

    Sina (Samstag, 29 Oktober 2016 14:40)

    Hallo,ich habe gerade den Sirup gemacht aber er ist noch flüssig und garnicht wie ein Sirup

  • #35

    Amelie (Samstag, 29 Oktober 2016 14:50)

    Hallo Sina,

    lass ihn kalt werden, erst dann dickt er an.

    LG Amelie

  • #36

    Andrea (Samstag, 29 Oktober 2016 17:59)

    Hallo,
    eine Frage, kann man auch Salbei aus dem Gewürzregal nehmen, da steht Salbei gerebelt drauf. Danke

  • #37

    Amelie (Samstag, 29 Oktober 2016 18:32)

    Kannst du auch. Je hochwertiger die Zutaten, desto besser die Wirkung.

  • #38

    Sandra (Dienstag, 01 November 2016 20:51)

    Vielen Dank für das tolle Rezept! Es funktioniert wirklich, ich bin begeistert! Der hartnäckige Schnupfen bei meinem Sohn ist fast verschwunden ;-)
    Wir brauchen gerade kein Kortison ;-)
    DANKE, er hasst den Sirup! Ist mir aber egal, wenn es hilft ;)

  • #39

    Jasmin (Mittwoch, 02 November 2016 18:29)

    Hallo Amelie, herzlichen Dank für die Idee bzw. das tolle Rezept! Habe ihn gerade erstmals nachgemacht, mit kleinen Abwandlungen: statt Rohrzucker habe ich 180 gr Zucker und 100 gr Agavendicksaft genommen und statt Agar Agar einen halben TL Sofort Gelantine - bin sehr gespannt, ob es so auch funktioniert. Riecht jedenfalls super. LG Jasmin

  • #40

    Amelie (Mittwoch, 02 November 2016 19:50)

    Hallo Jasmin,

    ja, berichte unbedingt mal, ob es geklappt hat!

    Liebe Grüße, Amelie

  • #41

    Amelie (Mittwoch, 02 November 2016 19:50)

    Sandra, das ist fantastisch und freut mich sehr! :-)

  • #42

    Kristin S. (Sonntag, 06 November 2016 09:59)

    Hallo, ich bin auch gerade dabei den Saft im TM zu kochen. In welche Flaschen füllt ihr den Saft ab? Habe nur 2 kleinere Glas und eins davon Braunglas. Harte Kunststoffflaschen werden danach wohl hinüber sein, oder?

  • #43

    Amelie (Sonntag, 06 November 2016 10:28)

    Hallo Kristin! Ich würde es auf jeden Fall in Glasflaschen füllen. Bei Plastik und Hitze weiß man nie, ob sich durch Hitze nicht irgendwelche Stoffe aus der Flasche dann im Hustensaft wiederfinden. PET Flaschen schmelzen an. LG Amelie

  • #44

    Melanie (Montag, 07 November 2016 06:55)

    Hallo,
    ich habe frischen Salbei in meinem Garten! Glaubst das würde auch gehen?
    Viele Grüße!

  • #45

    Amelie (Montag, 07 November 2016 11:28)

    Hallo Melanie,

    ich denke, das wird gehen. Ich habe bisher meinen Salbei getrocknet verwendet. Da war der Mixtopf vom TM31 zu 3/4 gut gefüllt. Ich muss aber auch Nachschub machen - und ich werde heute auch frischen Salbei verwenden. Daher werde ich später dann die Grammzahl für frischen Salbei angeben können. LG Amelie

  • #46

    Hallo.. (Mittwoch, 09 November 2016 11:51)

    Kommt das Wasser nicht mehr dazu hinein..

  • #47

    Amelie (Mittwoch, 09 November 2016 12:50)

    Im Letzten Schritt kommt es wieder mit rein. Es heißt hier "Kräuter-Sud"

    1/2 TL Agar-Agar von Ruf** dazugeben, sowie

    den Kräuter-Sud

    10 min / 100 ° / St. 1

  • #48

    Kathrin (Dienstag, 15 November 2016 13:04)

    Werde den Hustansaft heute auch mal mache :) Der Sohnemann ist verschnupft, hoffe das es dadurch schnell besser wird, und wir keinen Husten bekommen. Nachher noch schnell beim Bauern eine Glas Milchflasche besorgen, und dann geht´s los :) Bin schon mega gespannt.

  • #49

    Nadine (Dienstag, 15 November 2016 19:31)

    Nimmst du weißen oder brauen Rohrzucker? Sorry für die Doofe frage

  • #50

    Amelie (Dienstag, 15 November 2016 21:36)

    Hallo Nadine,

    ich nehme braunen Rohrzucker, ich hab auch schon braunen Roh-Rohrzucker verwendet.

    Bei weiteren Fragen, einfach melden. ;-)

    LG Amelie

  • #51

    Mamamaus (Mittwoch, 16 November 2016 19:04)

    Schmeckt echt gut! Hab es direkt mal ausprobiert

  • #52

    Judith (Donnerstag, 17 November 2016 09:26)

    Mein Sohn ist noch nicht ganz Zwei, kann er den Saft auch schon bekommen?

  • #53

    Amelie (Donnerstag, 17 November 2016 10:02)

    Hallo Judith,

    ja, aber dosiere es mit 1 TL pro Einnahme.

    LG Amelie

  • #54

    Doris (Sonntag, 20 November 2016 14:39)

    Hallo! Würde gerne den Hustensaft ausprobieren! Kann ich frischen Thymian aus dem Garten nehmen? Wenn ja, muss ich den vorher trocknen? Vielen Dank für die tollen Ideen in deinem Blog!!! LG, Doris

  • #55

    Amelie (Sonntag, 20 November 2016 17:16)

    Hallo Doris,

    das kannst du auch mit frischen Thymian aus dem Garten machen ohne ihn vorher zu trocknen. Eventuell würde ich die Menge etwas erhöhen und statt 4 TL dann 5 - 6 TL nehmen.

    LG Amelie

  • #56

    Martina (Samstag, 26 November 2016 22:11)

    Hallo Amelie,
    Super Blog - großes Kompliment

  • #57

    Amelie (Samstag, 26 November 2016 22:45)

    Hallo Martina,

    Johannisbrotkernmehl muss ja in kalte Flüssigkeit eingerührt werden und kann dann erhitzt werden bzw bindet ja auch kalte Speisen. D.h. du müsstest den Hustensaft erst komplett abkühlen lassen und dann mit Johannisbrotkernmehl andicken. Ich denke, dass der Hustensaft dadurch eher trüb wird. Aber ausprobieren kann man das sicher. LG Amelie

  • #58

    karina (Montag, 28 November 2016 19:52)

    Habe gestern den Sirup genau nach deinem Rezept zubereitet. Bis jetzt ist er immer noch flüssig. Was kann ich nun tun? LG Karina

  • #59

    Amelie (Montag, 28 November 2016 19:55)

    Hallo Karina, Du kannst nochmal etwas Agar Agar reingeben und dann nochmal einmal aufkochen. LG Amelie

  • #60

    Nicole (Mittwoch, 30 November 2016 10:41)

    Hallo, hat es schon mal jemand mit Kandidaten Zucker gemacht ? Habe leider kein rohr Zucker Zuhause.
    Lg

  • #61

    Nicole (Mittwoch, 30 November 2016 10:43)

    Ich meine kandis Zucker natürlich

  • #62

    Ramona (Donnerstag, 15 Dezember 2016 15:22)

    Der ist echt super. Ich mach den ähnlich so nur ohne Agar Agar.

  • #63

    Ramona (Donnerstag, 15 Dezember 2016 15:24)

    Da steht ist auch gut für Magen-Darm ?????

  • #64

    Amelie (Donnerstag, 15 Dezember 2016 15:38)

    Da geht es um eine generelle Info zu Thymian etc.

    Zucker ist nicht gut bei Magen-Darm. Daher ist es ein Hustensaft und kein Allheilmittel. ;-)

  • #65

    Alice (Freitag, 16 Dezember 2016 12:07)

    Mache gerade den Saft mein Sohn ist knapp drei wieviel und wie oft kann ich den Saft geben?

  • #66

    Amelie (Freitag, 16 Dezember 2016 15:24)

    Hallo Alice,

    ich hab meinen Jungs in dem Alter das halbe Schnapsglas gegeben. Im akuten Fall 3-5 mal am Tag.

    LG Amelie

  • #67

    Silke (Freitag, 16 Dezember 2016 17:24)

    Hallo, schon zweite Portion Saft gekocht, habe noch Spitzwegerich zugegeben. Wir sind alle begeistert (Kinder 20 und 17 Jahre

  • #68

    Yvonne (Freitag, 16 Dezember 2016 20:39)

    So, heute habe ich endlich den Hustensaft ausprobiert. Ich hatte allerdings Probleme mit dem Kaffeefilter, der ist staendig unten aufgegangen :-( - ich habe dann einen Sieb genommen, ein Kuechenpapiertuch reingelegt und damit ging es dann wirklich gut. Probiert habe ich den warmen Saft mal schon...lecker wenn auch suess. Ich hoffe er hilft gut, wir haben hier seit 4 Wochen Dauerhusten und muessen staendig den Zahnarzttermin verschieben.
    Agar Agar habe ich genommen was ich noch da hatte, vegane Gelatine von Dr. Oetker. Ich bin gespannt. Vielen Dank fuer das Rezept.

  • #69

    Ramona (Samstag, 17 Dezember 2016 14:41)

    Heute möchte ich gerne mal diesen tollen Sirup machen. Leider habe ich keinen Kaffeefilter zu Hause. Kann ich hier auch ein reißfestes Zewa oder ein Geschirrtuch nehmen? sonst muss mein Freund doch noch mal los zum einkaufen :D Danke und ein schönes Wochenende :)

  • #70

    Amelie (Samstag, 17 Dezember 2016 14:56)

    Hallo Ramona,

    vielleicht hast du ein Mulltuch? Ein dünnes Handtuch geht aber auch. Du musst halt irgendwie die Kräuter aus der Flüssigkeit bekommen. Mit nem Zewa kommst du evtl nicht so weit, weil es vielleicht schnell reißt.

    LG Amelie

  • #71

    Gesine (Montag, 02 Januar 2017 18:36)

    Habe ihn heute mit Agartine gemacht. 10 g sind ausreichend, geliert gut, aber wenn man die Flasche schüttelt hat er eine gute Konsistenz.

  • #72

    Braam-Girkens Christiane (Donnerstag, 12 Januar 2017 22:21)

    Super Rezept und sehr lecker!
    Kann ich nur empfehlen

  • #73

    Nadine Bieberich (Samstag, 14 Januar 2017 10:04)

    Hallo Amelie, hab den Hustensaft heute mit der Agartine gemacht. Hat super geklappt. Habe einen Beutel genommen (Auf die Rezeptmenge) Dankeschön für das Rezept.

  • #74

    Manu (Dienstag, 24 Januar 2017 12:14)

    Da bei uns alle husten hab ich heute den Saft gemacht . Leider hab ich vier Esslöffel Thymian rein gemacht statt Teelöffel . Die Löffel waren aber nicht so ganz voll . Ob das was macht ?

  • #75

    Amelie (Dienstag, 24 Januar 2017 16:50)

    Nein, das wird nicht so schlimm sein, denke ich.

  • #76

    Heidi (Sonntag, 29 Januar 2017 10:32)

    Hi..Kann ich a gar agar weglassen

  • #77

    Amelie (Sonntag, 29 Januar 2017 11:47)

    Hallo Heidi, das kannst du, wird dann aber flüssiger sein. LG Amelie

  • #78

    Pipo (Sonntag, 29 Januar 2017 15:03)

    Hallo,
    da ich zur Zeit alle paar Wochen ne Erkältung habe reichts mir. Und zum Glück bin ich zufällig auf Dein Rezept gestoßen. Heute hab ich den Saft gemacht und werd ihn jetzt täglich vorbeugend nehmen. Zu viel kann es ja nicht sein, da ja alles natürlich ist, oder? Vielen Dank für das tolle und einfache Rezept. Schmeckt sehr gut. Lg

  • #79

    Amelie (Sonntag, 29 Januar 2017 20:26)

    Hallo Pipo,

    ja, probiere es aus! Es ist alles natürlich, daher immer rein mit dem guten Saft! ;-) Aber: Auch Natur kann mal zuviel des Guten sein - aber wenn du 1 Schnapsglas/Tag vorbeugend nimmst, sollte das auf jeden Fall wirken.

    LG Amelie

  • #80

    Pipo (Dienstag, 31 Januar 2017 20:22)

    Hallo,
    ich habe dieses super Rezept getestet. Ich würde nun gerne diesen Saft verschenken. Leider hat die Person Zucker und darf nicht so viel süsses zu sich nehmen. Sie würde es gern vorbeugend täglich nehmen. Ich würde gerne wissen ob man das mit viel weniger Zucker auch machen kann. Danke

  • #81

    Amelie (Dienstag, 31 Januar 2017 20:50)

    Hallo Pipo,

    der Zucker hat tatsächlich seine Berechtigung in Hustenmitteln, denn er wirkt reizlindernd. Du kannst die Zuckermenge natürlich verringern, aber das ist mit der halben Menge bestimmt immer noch zu viel für jemanden mit Diabetes, würde ich jetzt meinen - ohne dass ich mich wirklich näher mit Diabetes auskenne. Und weil ich mich mit Diabetes nicht auskenne, kann und möchte ich da jetzt auch gar keine Tipps geben, wie man den Hustensaft verändern könnte, damit er Diabetes-tauglich ist und immer noch genauso gut wirkt. Nicht böse sein! Tut mir leid!!

    LG Amelie

  • #82

    Pipo (Donnerstag, 02 Februar 2017 08:17)

    Danke für die Antwort. Die Frage ist auch wie lang es ohne Zucker überhaupt haltbar wäre. Evtl werd ich das mal testen. Trotzdem lieben Dank für das geniale Rezept.

  • #83

    Kathi (Donnerstag, 02 Februar 2017 20:22)

    Hallo Amelie, heute habe ich den Sirup gekocht. Für meine Tochter - da ich noch ein vollgestilltes Baby habe, halte ich wegen des Salbei eher Abstand. Hast du eine Anregung wie ich den Sirup Stillfreundlich bekomme?

  • #84

    Amelie (Freitag, 03 Februar 2017 13:48)

    Hallo Kathi,

    frag deine Hebamme mal, ob diese Tees stillfreundlich sind:

    Eibischwurzeltee
    Spitzwegerichkraut
    Schlüsselblumentee
    Fencheltee
    Anistee

    Wenn du davon 2-3 trinken dürftest, dann kannst du das als Ersatz für Salbei bzw. Thymian (wirkt Thymian nicht auch abstillend?) verwenden.

    Ich selbst kann dir dazu jetzt keinen Rat geben, da ich mich diesbezüglich nicht genug auskenne und dir keine falschen Sachen erzählen will. Deine Hebamme wird das aber wissen.

    Ich hoffe, das hilft dir erstmal weiter!

    LG Amelie

  • #85

    Clivia (Sonntag, 05 Februar 2017 16:32)

    Hallo du, in bronchicum ist Alkohol , kann ich da noch was zu deinem Rezept dazu tun? Wenn ja, was und wieviel ? Danke �

  • #86

    Amelie (Sonntag, 05 Februar 2017 16:55)

    Hallo Clivia,

    verstehe ich das richtig, dass du Alkohol zugeben willst? Warum? Das war ja gerade das Ding, warum ich meiner Familie (kleine Kinder) selbst gemachten Hustensaft gebe. Zusätzlich kann man ihn auch noch vorbeugend ohne Probleme geben. Der Alkohol dient der Konservierung und somit kann der Industrie-Hustensaft ewig und drei Tage in der Apotheke stehen, bis er verkauft wird. Bei selbst gemachtem Hustensaft, den man direkt verwenden will, braucht es keinen Alkohol.

    LG Amelie

  • #87

    Daniela (Dienstag, 07 Februar 2017 19:03)

    Huhu,
    lieben Dank für dein Rezept!!
    Habe gerade alles fertig gemacht, war nur irritiert das es so flüssig war. Hab aber in den Kommentaren gelesen, dass ich nochmals Agrar Agrar dazu geben kann. Werde ich gleich nochmal machen. Ansonsten muss ich nur noch ne Flasche holen. Meine hat nicht gereicht...�!
    Danke������

  • #88

    Amelie (Dienstag, 07 Februar 2017 19:29)

    Hallo Daniela,

    der Saft dickt nach, sobald er kalt ist! Wenn du zuviel reingibst, hast du Pudding. ;-)

    Liebe Grüße, Amelie

  • #89

    Annegret (Mittwoch, 08 Februar 2017 12:55)

    Bei Agar-Agar steht drauf Spuren von Schalenfrüchten. womit kann ich den Sirup andicken, damit es bei starker Erdnussallergie und trotzdem eingenommen werden kann (muss zusätzlich auch glutenfrei sein)? Ich habe schon mal überlegt vielleicht etwas Kartoffelstärke? Wieviel müsste ich da nehmen?

    Und wie ist die Dosierung für Erwachsene (Akutfall / Vorbeugend)?

    Vielen Dank!

  • #90

    Amelie (Mittwoch, 08 Februar 2017 13:04)

    Hallo Annegret,

    dann würde ich eher mit 2 TL Johannisbrotkernmehl andicken, denke ich. Aber ohne Gewähr, ich habe es so noch nicht ausprobiert.

    Im Akutfall würde ich 3-5 Mal 1 Schnapsglas nehmen. Vorbeugend 1 Schnapsglas.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #91

    Micha (Sonntag, 19 Februar 2017 11:40)

    Hi habe mir dank meiner super Erkältung atm Mal den Hustensaft gemacht
    Bei Argartine muss man aufpassen weil auf der Packung sogar Agar-Agar drauf steht
    Super Verwechslungsgefahr

    Da man mir das Argartine gekauft hat und somit immer noch alles flüssig ist aber egal ich lass es jetzt so
    Mal ne andere Frage zum 2. Versuch

    Könnte man die zuckermenge auf die Hälfte reduzieren? Ich finde es eigentlich zu süß
    oder
    meine 2. Überlegung war , was währe wenn man dem kräutersud das Agar Agar zugibt es aufkochen. Lässt und dann statt Zucker Honig nimmt
    Sprich warten bis der sud unter 40 Grad ist und dann den Honig mit reinrührt sollte doch dann gehen
    Nur wieviel Honig statt Zucker nimmt man denn dann ?

    PS: danke für das Rezept :)

  • #92

    Amelie (Sonntag, 19 Februar 2017 21:16)

    Hallo Micha,

    deswegen habe ich ja extra im Rezept dazugeschrieben, das Agar Agar von Ruf. ;-) Andere haben es mit Agartine ausprobiert und in den Kommentaren berichtet - ich kenne Agartine auch nur, dass man davon weit aus mehr benötigt als von Agar Agar.

    Zucker hat in Hustensaft tatsächlich seine Berechtigung: Zucker mindert den Hustenreiz. Honig sagt man das auch nach - deshalb: einfach ausprobieren. ;-) Mit wie viel Zucker man den Honig jetzt ersetzt musst du auch ausprobieren - ich habe damit keine Erfahrung und kann dir das leider nicht genau sagen.

    LG Amelie

  • #93

    Gabi (Dienstag, 21 Februar 2017 18:07)

    Hallo Amelie.
    Möchte gerne Deinen Hustensaft nach kochen. Ich habe das Agar Agar von Ruf nicht bekommen. Habe im Reformhaus Agar Agar der Firma Lecker's bekommen. Meinst Du,dass das auch funktioniert. Wo bekommt sonst dieses Geliermittel von Ruf?

    Lb.Grüße
    Gabi

  • #94

    Amelie (Dienstag, 21 Februar 2017 18:27)

    Hallo Gabi,

    das kannst du auch nehmen. Evtl. geliert es etwas stärker als das von Ruf.

    LG Amelie

  • #95

    Gabi (Dienstag, 21 Februar 2017 18:47)

    Hallo Amelie

    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Kannst Du mir noch sagen, wo man das Geliermittel von Ruf kaufen kann?

    LG Gabi

  • #96

    Amelie (Dienstag, 21 Februar 2017 19:14)

    Ich bekomme es zb im Rewe. LG Amelie

  • #97

    ute (Montag, 06 März 2017 14:33)

    Hallo,
    hast du es schon mal mit Agartine von Ruf ausprobiert. Es sind Beutel a 10g für 200ml Flüssigkeit. wieviel müsste ich davon nehmen.

  • #98

    Amelie (Montag, 06 März 2017 15:43)

    Hallo Ute,

    nein, das habe ich nicht. Aber schau mal, dieser Kommentar hilft dir vielleicht weiter? LG Amelie

    Nadine Bieberich (Samstag, 14 Januar 2017 10:04)

    Hallo Amelie, hab den Hustensaft heute mit der Agartine gemacht. Hat super geklappt. Habe einen Beutel genommen (Auf die Rezeptmenge) Dankeschön für das Rezept.

  • #99

    Gesine (Montag, 13 März 2017 21:05)

    zu Agartine: 1 Beutelchen (10g) auf die Menge ist super!!!!!

  • #100

    Melina (Mittwoch, 22 März 2017 09:23)

    Hallo!
    Ich habe den Saft endlich auch mal geschafft zu machen und bin von der Wirkung begeistert! Husten ist deutlich besser geworden. Allerdings ist der Saft bei mir nicht wirklich "dick" geworden... wie ist denn die Konsistenz? Wie Sirup? Da sind wir meilenweit entfernt, trotz agar agar von ruf �
    Lg melina

  • #101

    Amelie (Mittwoch, 22 März 2017 09:34)

    Hallo Melina,

    der Hustensaft ist etwas dickflüssig, wie ein Sirup. Warum das bei dir nicht geklappt hat, kann ich leider gar nicht sagen. Aber Hauptsache ist ja, dass er wirkt. ;-)

    LG Amelie

  • #102

    Janina (Samstag, 25 März 2017 23:49)

    Rezept ist toll. Hab es schon zweimal gemacht. Leider wird es nie wirklich dickflüssig.
    Hab das Agar-Agar von ruf benutzt, hab die Menge beim zweiten Mal schon erhöht (glattgestrichener TL).
    Hat vllt jemand einen Tipp?

  • #103

    Amelie (Sonntag, 26 März 2017 14:03)

    Hallo Janina,

    versuch es beim nächsten mal mit 2 TL - ich weiß nicht, warum es bei manchen klappt und bei manchen nicht. Vielleicht hat Ruf etwas an der Zusammenstellung des Pulvers geändert?

    Liebe Grüße, Amelie

  • #104

    Tanja Scherer (Samstag, 01 April 2017 08:31)

    Hallo, ab Welchem Alter kann man den Sirup denn geben und wie viel?
    Unsere Maus ist jetzt 10 Monate alt.
    Danke schon mal�

  • #105

    Amelie (Samstag, 01 April 2017 10:45)

    Hallo Tanja,

    ich denke, es spricht nichts dagegen, deinem Kind ca. 1 TL vom Hustensaft bei Bedarf zu geben. Ob man in dem Alter auch schon vorbeugend geben kann, würde ich mit dem Kinderarzt absprechen. Ich hoffe, das hilft dir weiter!

    Liebe Grüße, Amelie

  • #106

    Marlen (Dienstag, 25 April 2017 20:42)

    Hallo, ich habe leider weder agar agar noch irgendwas anderes gelierartiges hier. Gibt's eine alternative? Auch dieses Mehl hab ich nicht�

  • #107

    Amelie (Dienstag, 25 April 2017 21:32)

    Hallo Marlen,

    die Alternative wäre die doppelte Menge Zucker. Dann wird es auch dickflüssiger und geliert. Man müsste dann allerdings die Zeit mindestens verdoppeln und auf Varoma und ohne Messbecher kochen.

    LG Amelie

  • #108

    Marlen (Dienstag, 25 April 2017 21:53)

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann wird es aber wahrscheinlich zu süß. Dann guck ich morgen mal bei edeka oder so... Übrigens hast du eine mega tolle Seite :-) Sitze hier schon den ganzen Abend und gucke mir die Rezepte an. Muss jetzt nur noch jemanden finden der mit die Etiketten ausdrucken kann weil ich keinen Farbdrucker hab:-)

    Alles liebe...

  • #109

    Eva (Mittwoch, 24 Mai 2017 14:17)

    Danke für das tolle Rezept. Heute gebraut, weil ich gerade in einer blöden Erkältung stecke.

  • #110

    Corinne (Freitag, 25 August 2017 10:43)

    Hallo meine liebe, kann ich Agar auch in Österreich kaufen?

  • #111

    Amelie (Freitag, 25 August 2017 11:05)

    Hallo Corinne,

    das weiß ich leider nicht - ich war schon lange nicht mehr in Österreich und habe dort auch noch nie nach Agar-Agar geschaut.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #112

    Nic (Samstag, 26 August 2017 15:06)

    Hallo Amelie,
    ist der viele Zucker in dem Rezept dazu gut, dass die Kinder des Saft eher/lieber/besser trinken :-), oder hat der Zucker noch eine andere wichtige Wirkung, sprich kann man ihn sonst auch reduzieren?
    Vielen lieben Dank für Deine Mühe!!!
    LiebGruß

  • #113

    Amelie (Samstag, 26 August 2017 17:42)

    Hallo Nic,

    die Frage habe ich jetzt schon sehr oft beantwortet. ;-)

    der Zucker hat tatsächlich seine Berechtigung in Hustenmitteln, denn er wirkt reizlindernd.

    Außerdem
    ist er für die Haltbarkeit zuständig.

    Liebe Grüße Amelie

  • #114

    Nicole (Dienstag, 05 September 2017 21:09)

    Kann ich ihn auch schon meiner 2- bzw. 4jährigen Tochter geben? Liebe Grüße

  • #115

    Amelie (Dienstag, 05 September 2017 21:11)

    Hallo Nicole,

    ich habe es meinen Kindern gegeben, als sie so klein waren. Ich würde die Dosierung bei der jüngeren erst etwas verringern und mich dann ggf. steigern.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #116

    Elli-popell (Donnerstag, 21 September 2017 11:09)

    Ab wieviel Jahren können Kinder denn den Saft einnehmen?Ab 1 Jahr?

  • #117

    Amelie (Donnerstag, 21 September 2017 12:07)

    Hallo Elli,

    ich bin kein Arzt, aber für 1-jährige spricht eigentlich nichts gegen die Zutaten, wenn sie nicht auf irgendetwas allergisch sind - nur die Menge würde ich verringern. Zur Sicherheit kannst du dazu nochmal deinen Kinderarzt befragen. Bei Kindern unter 1 Jahr würde ich definitiv den Kinderarzt fragen.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #118

    SanneSu (Samstag, 30 September 2017 14:55)

    Als Erzieherin und Mutter von 2 Teenagern ist die Erkältungswelle bei mir sehr vorhersehbar.
    Darum habe ich mich heute mal an deinem Hustensaft probiert. Habe erstmal nur die halbe Menge gekocht, zum ausprobieren, und es in kleine 200 ml Flüsschen gefüllt.
    Der erste Geschmackstest war " uuuh....süß" , aber ist ja nunmal sirup, und Honig ist ja auch süß. Mal sehen ob er hilft wie erhofft, denn der Husten ist echt hartnäckig dieses Jahr. �

  • #119

    Nancy (Donnerstag, 05 Oktober 2017 05:34)

    Huhu
    Sag mir doch Mal bitte wie muss der Saft am Ende sein?
    Flüssig oder Dickflüssig?
    Benutze ich den Sud auch?
    Aber schmecken tut er super

  • #120

    Amelie (Donnerstag, 05 Oktober 2017 09:04)

    Hallo Nancy,

    am Ende sollte er etwas dickflüssig sein, sodass er nicht mehr so flüssig wie Wasser ist. Aus dem Sud machst du den Hustensaft. Die Kräuter werden abgesiebt und kommen weg. Die Inhaltsstoffe sind dann in dem Tee, aus dem du mit Zucker einen Sirup machst. Da man zum Sirup machen eigentlich noch mehr Zucker benötigt, habe ich hier Agar Agar zugegeben - so braucht man weniger Zucker und es wird trotzdem sirupartig.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #121

    Nancy (Donnerstag, 05 Oktober 2017 13:47)

    Okay danke
    Dann muss ich beim nächsten mal mehr Agar rein machen es ist noch sehr flüssig aber schmeckt trotzdem

  • #122

    Jasmin (Donnerstag, 05 Oktober 2017 20:56)

    Mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt, meinst du ich kann ihm auch schon was von dem Saft geben ? Und wenn ja welche Dosierung würdest du vorschlagen ?

  • #123

    Amelie (Donnerstag, 05 Oktober 2017 21:17)

    Hallo Jasmin,

    ich denke schon, aber ich bin weder Arzt noch Apotheker. Sprich am besten einmal kurz mit dem Kinderarzt. Ich hatte meinem Kinderarzt von meinem Rezept erzählt und auch meiner Heilpraktikerin - beide fanden es super. Da waren die Kinder aber auch schon über 1 Jahr. Daher lieber abklären. Von der Dosierung würde ich den Kinderarzt fragen, ob 1 TL ok wäre.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #124

    Kerstin (Mittwoch, 11 Oktober 2017 07:25)

    Hallo möchte auch gerne heute den Hustensaft ausprobieren. Ab welchem Alter können die Kids den nehmen? LG Kerstin

  • #125

    Amelie (Mittwoch, 11 Oktober 2017 08:17)

    Hallo Kerstin,

    ich habe meinen Kindern den Saft gegeben, da war der jüngste noch nicht ganz 2 Jahre alt.

    Ich muss darauf hinweisen, dass ich nicht Arzt oder Apotheker bin und ich daher keine konkreten Angaben machen darf, ab wann etwas von Kindern, speziell Kleinkindern eingenommen werden darf.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #126

    Kerstin (Mittwoch, 11 Oktober 2017 15:08)

    Hallo Amelie danke für die schnelle Antwort. Also könnte ein Kind mit 1.5 Jahren den Saft schon nehmen... Wir testen es einfach mal. Die kleine bekommt vom Arzt auch schon bronchicum. Also denke ich es wird gehen.lg Kerstin

  • #127

    Vicky (Donnerstag, 19 Oktober 2017 21:57)

    Hallo, habe heute den Saft ausprobiert. Er ist leider auch nach dem Abkühlen ziemlich flüssig, aber das wird ja nicht schlimm sein. Etwas schwer getan habe ich mich mit dem Filtern durch den Kaffeefilter. Hat da jemand einen Tipp? Danke und liebe Grüße!

  • #128

    Amelie (Freitag, 20 Oktober 2017 09:40)

    Hallo Vicky,

    der ist auch nach wie vor flüssig, aber nicht so dünnflüssig wie z.B. Wasser oder Tee.

    Wir haben eine Teekanne mit einem großen passenden Teesieb - das nutze ich inzwischen, damit lässt es sich sehr gut abseihen. Es muss halt ein sehr feinmaschiges Sieb sein, damit keine Stücke vom Salbei oder Thymian mit im Hustensaft landen.

    Liebe Grüße, Amelie