Selbst gemachte Dino-Eier. Zum Ausgraben.

DIY Dino Eier zum Ausgraben selbst gemacht aus Salzteig

Meine Jungs sind Dino-Fans. Ich dachte, dass die Phase vielleicht nur kurz anhalten würde, aber irgendwie fasziniert sie das Thema nach wie vor. Und wer Dino Fans zu Hause hat, der hat auch schon den einen oder anderen Dino aus dem Ei schlüpfen sehen. Statt aber wieder mal ein Dino Ausgrabungsset kaufen zu müssen, an dem die Jungs dann wieder verzweifeln, weil sie aus Versehen den Schwanz des Dinos mit abgemeißelt haben oder es einfach nicht vorangeht habe ich die Dino-Eier diesmal selbst gemacht. Mit Salzteig!

Das hat super geklappt und die Jungs waren total aufgeregt, dass man das ja auch selber machen konnte. 

 

Wir hatten viel Spaß dabei - beim Eier machen, beim Fotografieren und hinterher beim "Ausgraben" und auch danach drehte sich der weitere Sonntag nur noch um ihre Dinos. 

 

Wer also zu Hause auch kleine Jungs mit einem Faible für Dinos hat - unbedingt mal ausprobieren! Hier kommt das Rezept:

 

600 g Mehl

600 g Salz

300 g Wasser

15 g Kaffeepulver

grüne Lebensmittelfarbe

20 Sek / St. 3, umfüllen

 

2 EL Speiseöl zur Masse geben und mit den Händen nochmal verkneten.

 

Aus dem Teig 6-8 große Eier formen und in die Mitte jeweils einen Dino (z.B. diese hier) stecken.

 

Die Eier auf ein Backblech mit Backpapier geben und 2 Stunden bei 110 Grad Umluft trocknen lassen. Nach 1 Stunde einmal wenden.

 

Die Dino-Eier sind außen sehr hart, aber innen relativ weich. Man kann sie nun entweder mit einem Hammer und Meißel bearbeiten, oder man macht sie etwas nass und schabt dann mit dem Stiel eines Teelöffels die harte Schicht ab, bis sich die Eier aufspalten lassen.

 

Meine Jungs sind 5 und 7 Jahre alt und hatten großen Spaß dabei, die Dinos zu befreien. Wir hatten auch schon die Ausgrabuns-Sets von Kosmos - hier sind sie vor einem Jahr etwas dran verzweifelt, weil es ewig gedauert hat und sie dann auch noch Teile von den Dinos aus Versehen abgeschlagen hatten. Das war damals eher Frust und mit viel Tränen verbunden. Mit den selbst gemachten Eiern ging es alles etwas schneller, sie hatten ganz viel Spaß dabei, die Dinos rauszukriegen und haben im Anschluss mit ihren neuen Mini-Dinos gespielt. 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Affliliate Links enthalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Neugier (Donnerstag, 08 März 2018 07:13)

    Schmelzen die Dinos nicht bei der Temperatur und Zeit? Was für Plastik/Kennzeichen sollten die Dinos haben?

  • #2

    Amelie (Donnerstag, 08 März 2018 08:45)

    Hallo Neugier,

    Nein, die Dinos schmelzen nicht. Die Eier sind sehr groß und die Hitze kommt nicht innen an. Dort sind die Eier noch weich. Wenn du dich an meine Angaben hältst und die Eier nicht zu klein machst und am besten auch die Dinos verwendest, die ich genommen habe (siehe Link), dann sollte dem ganzen Nichts im Wege stehen. Was für eine Kennzeichnung die Dinos haben sollten - dazu kann ich dir nichts sagen. Ich habe einfach kleine klassische Gummi-/Plastik-Dinos genommen, die ich bei Amazon gefunden habe.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #3

    Edda (Donnerstag, 08 März 2018 21:54)

    Hey Amelie!
    Würdest du es auch empfehlen, ein kleines gelbes Ü-Ei mit einem Geldschein drin ins Ei zu stecken?
    Wäre ja mal ein schönes Geldgeschenk... so zu Ostern...
    Liebe Grüße,
    Edda

  • #4

    amelie (Donnerstag, 08 März 2018 22:41)

    Hey Edda - das ist ne ziemlich coole Idee! Ich würde die Eier auch dann relativ groß machen, damit die Hitze nicht zu stark ins Innere kommt - das gelbe Ü-Ei soll ja nicht zu heiß werden. Ich hätte die Eier mal
    ausmessen sollen - die waren bestimmt so 9-10cm hoch. In der Größe würde ich das machen. LG Amelie

  • #5

    Kathi (Sonntag, 18 März 2018 11:35)

    Hallo! Tolle Idee! Ich möchte das unbedingt zu Ostern machen! Meine Frage wäre jetzt, ob ich die Eier auch eine Woche vorher machen kann? Oder härten die dann innen noch aus?
    Liebe Grüße, Kathi

  • #6

    Amelie (Sonntag, 18 März 2018 12:51)

    Hallo Kati,

    ich denke, das sollte problemlos machbar sein.

    LG Amelie

  • #7

    Christine (Freitag, 06 April 2018 13:37)

    Hallo Amelie,
    Vielen Dank für die tolle Idee. Ich hab die Eier für den Kindergeburtstag meines Sohnes gemacht und es war ein voller Erfolg �
    Liebe Grüße, Christine

  • #8

    Zwanni (Donnerstag, 02 August 2018 09:58)

    Hallo, würde gern wissen wie lange man das vorbereiten kann?

  • #9

    Amelie (Donnerstag, 02 August 2018 11:07)

    Hallo Zwanni,

    man kann das einige Tage vorher machen. Zu lange würde ich es nicht machen, also nicht unbedingt 4 Wochen vorher, es kann sein, dass der Teig sonst wieder Feuchtigkeit zieht und dann außen gar nicht mehr so hart ist und anfängt zu brökeln. Am besten, wenn man es 1 Woche vorher macht, trocken lagern.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter!

    Liebe Grüße, Amelie

  • #10

    Zwanni (Donnerstag, 02 August 2018 16:09)

    Super vielen Dank, mein Sohn hat am nächsten Samstag Geburtstag und dann kann ich das schon in der Woche vorbereiten. Das ist gut.
    Ist ne super Idee, mal was anderes.